Pilzerkrankung an Pfoten gehabt... Frage!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von erongo-simba 12.12.09 - 21:11 Uhr

Hallo!

Mein kleiner hatte sich vor Monaten an der Pfote verletzt und hatte sich wohl nen Pilz eingefangen. Nachdem ein so besonders guter Tierarzt falsch behandelt hatte, sind alle Pfoten davon betroffen gewesen und die Krallen fielen der Reihe nach aus.

Bin dann zu nem anderen Tierarzt und der hat mir dann ne 4 Wochenkur (Tabletten) mitgegeben. Soweit so gut. Die Kur hat wohl geholfen, aber die Krallen wachsen so unwahrscheinlich langsam und das was so "krüplelig" aussieht ist ja immer noch da. Zudem sieht man nur ganz wenig, ob die nachwachsenden Krallen jetzt besser aussehen. Ansonsten muss ich nochmal zum Tierarzt und nochmal ne 4 Wochenkur mit ihm machen.

Was kann ich machen, damit die Krallen etwas schneller wieder nachwachsen!?!
Extra Biotin Tabletten!?! Und wenn, welche Dosierung!?!

Hab nen Ridgeback Rüden, 45 Kilo schwer.

LG;-)

Beitrag von booo 13.12.09 - 09:10 Uhr

Wurde der Pilz denn in einer Kultur nachgewiesen? Also ist es sicher dass es das ist?