Wann ist der richtige Zeitpunkt für KS? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von isabelle-2010 12.12.09 - 22:02 Uhr

Hallo!
Mir steht demnächst ein KS bevor. Über den richtigen Zeitpunkt gibt es da unterschiedliche Meinungen. Manche sagen ende 38. Woche, andere sagen 1 Woche vor errechnetem ET.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Liebe Grüße, Isa

Beitrag von fittine 12.12.09 - 22:05 Uhr

Hallo,

meine Hebi hat gesagt, wenn man einen KS braucht oder möchte ist es immer noch am besten, wenn man Wehen bekommt, quasi das Baby den Zeitpunkt bestimmt.
Man kann das ja vorher mit den Ärzten absprechen bei der Voranmeldung in der Klinik.

Liebe Grüße, Conny 35. Woche

Beitrag von isabelle-2010 12.12.09 - 22:10 Uhr

Hi conny!
Ja, so habe ich es auch schon gehört. Allerdings spricht dagegen, dass man dann im Krankenhaus evtl. nur auf die Notbesetzung trifft, oder alle Kreissäle belegt sind, wenn man ohne Termin kommt. Ist auch eine nicht wirklich vertrauenerweckende Vorstellung...
Naja, am dienstag ist der Termin zur Geburtsplanung. Mal hören was die sagen...

Liebe Grüße, Isa, 37. woche (BEL bei Uterus Bicornis)

Beitrag von jomata 12.12.09 - 22:09 Uhr

Hallo Isa,

habe auch gehört, dass der KS am besten gemacht wird, wenn das Kind sich entschieden hat zur Welt zu kommen, also wenn die Wehen los gehen. Ärzte und Kh mögen es nur lieber geplant...

Darf ich fragen: Warum kriegst du denn einen KS? Denn ein Grund für einen Termin vor Wehenbeginn kann sein, um Komplikationen zu vermeiden.

LG!

Beitrag von isabelle-2010 12.12.09 - 22:13 Uhr

Hallo!
Sie liegt in BEL und ich habe einen Uterus Bicornis. Daher der KS.
LG, Isa

Beitrag von jomata 12.12.09 - 22:20 Uhr

Habe auch gerade BEL und mir wurde gesagt, dass der KS früher angesetzt würde, um einen Blasensprung zu vermeiden. Denn beim Blasensprung müsste ich liegend mit dem Krankenwagen ins Kh gebracht werden.

Eine Freundin hatte auch BEL und hat den KS-Termin auf den ET gelegt. Es ging alles gut und das Kind wurde auch scheinbar zum richtigen Zeitpunkt geholt.

Ich wünsch Dir alles Gute! #herzlich

Beitrag von babsi1972 12.12.09 - 22:17 Uhr

Ich bekomme meinen KS 6 Tage vor ET.

lg
Babsi

Beitrag von sternchen-80 12.12.09 - 22:25 Uhr

Ich hatte meinen 2.KS eine Woche vor dem ET.
Wollte der Arzt so, damit keine Wehen vorhanden sind.

Beitrag von sunny-flower 12.12.09 - 22:31 Uhr

hallo

mein KS ist 18 tage vor dem ET, also bei 37+2


LG

Beitrag von isabelle-2010 12.12.09 - 22:31 Uhr

Seht ihr...Alle sagen was anderes. Da soll mal einer schlau draus werden...

Vom Gefühl her würde ich auch sagen, Wehen abwarten und dann KS. Dann ist der "natürliche" Startschuß gegeben und es kann los gehen... Mal sehen was die im Krhs. am Dienstag sagen. Dann ist der Besprechungstermin... drückt uns die daumen...

Beitrag von worshippy 12.12.09 - 22:38 Uhr

Ich würde versuchen, ganz konsequent und selbstbeusst darauf zu bestehen, dass sie es so machen, wie ihr wollt und nicht wie es in ihren Terminkalender passt. IHR bzw. euer Kind dürft letztendlich entscheiden, wann es kommen soll. Ich persönlich finde, ein "geplanter" KS sollte erst nach Eintritt der ersten richtigen Wehen erfolgen. Und wenn ihr es auch so seht, dann sagt das den Ärzten. SIE müssen sich nach euch richten, nicht ihr euch nach ihnen. Und wenns ihnen nicht passt... Kkh wechseln.

lg,
worshippy

Beitrag von babsi1972 12.12.09 - 22:39 Uhr

Das mit den Wehen habe ich mir auch gedacht.
Mein FA hat mir davon abgeraten, er hat gemeint, dass das für die Frau (wenn den KS medizinisch braucht, ihn aber eigentlich nicht will) viel traumatischer ist.
lg
Babsi

Beitrag von jomata 12.12.09 - 22:44 Uhr

Wieso sollte das traumatischer sein? Kann ich nicht nachvollziehen #kratz

Das ist wie: ein Dammschnitt schont den Beckenboden #klatsch

Beitrag von babsi1972 12.12.09 - 22:46 Uhr

Vielleicht gibt es Frauen (wie auch mich), die medizinisch indiziert eine KS brauchen aber lieber spontan entbinden würden...
lg

Beitrag von jomata 12.12.09 - 23:02 Uhr

Ja sicher. Da zähle ich ja auch dazu. Aber meinst Du tatsächlich der KS würde Dich mehr traumatisieren, wenn Du schon leichte Wehen erlebt hättest?

Meine Freundin hatte am Tag vor dem KS-Termin regelmäßige Wehen. Im Nachhinein ist sie froh, dass sie Wehen erleben durfte, weil sie nun wenigstens ein bisschen weiß wie sich die anfühlen. Trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb) hat sie den KS schnell verarbeitet und war danach keineswegs traumatisiert...

Beitrag von babsi1972 13.12.09 - 08:56 Uhr

Das ist ne gute Frage. Leichte Wehen habe ich allerdings auch schon länger. Ich vertraue diesbezüglich meinem FA. Was richtiger ist weiß ich nicht.
Ich selbst hoffe ja irgendwie auch, dass es am KS-Tag von selber los geht.
Lg
Babsi

Beitrag von jomata 13.12.09 - 21:08 Uhr

Hallo Babsi,

hast du noch die Chance auf eine spontane Geburt (z.B. wenn sich das Kleine noch dreht) oder wird es mit Sicherheit ein KS?

Wie auch immer: Ich wünsch Dir alles Gute für die Geburt! Das große Abenteuer beginnt eh danach erst #freu Aufregende Kennenlernzeit, das erste Babylächeln, ein neues Leben #huepf:-)

#herzlich Jomata

Beitrag von babsi1972 13.12.09 - 21:12 Uhr

Wenn es sich dreht, möchte ich auf jeden Fall eine vaginale Geburt.
lg
Babsi

Beitrag von jomata 13.12.09 - 22:21 Uhr

Na dann noch viel Glück :-D

Beitrag von babsi1972 14.12.09 - 07:40 Uhr

Danke :-)

Beitrag von uvd 12.12.09 - 22:40 Uhr

für's kind ist es allemal am besten, bis auf das einsetzen der wehen gewartet wird.