Mal ne frage zum krabbeln

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vincentsmama85 12.12.09 - 22:28 Uhr

mein kleiner ist sehr aktiv, beginnt zu krabbeln und fängt an sich hochzuziehen. sitzen tut er noch nicht frei, kippt noch um, jetzt frag ich mich wie ich es machen soll da wir überall außer in den schlafräumen fliesen haben und wenn er da umkippt, er lässt sich auch mal so zur seite fallen und mit dem kopf leider voran wenn er auf der couch hantiert, würde er sich ja verletzen. decken usw rutschen immer weg, da bleibt er auch nicht lange drauf er will sich ja bewegen. was kann ich tun? warten bis er sicherer krabbelt und sitztbis er auf dem boden krabbeln darf?? auch blöd irgendwie. hmm...vielleicht habt ihr tipps?

Beitrag von yuffie 12.12.09 - 22:38 Uhr

kann dir da leider auch nicht helfen, wir stehen grad vor dem gleichen problem. ich bin halt immer dabei und fang ihn auch, wenn er sich wiedermal hochzieht und umkippt.
für tipps wäre ich auch dankbar :-)
aber ich denke das wird niht mehr allzu lange dauern, bi ssie geübt genug sind :-)

Beitrag von ein.stern.78 12.12.09 - 23:34 Uhr

Hi,

Du kannst die Kleinen leider nicht festbinden oder vorm Umfallen bewahren. Das passiert und ist auch ganz wichtig, weil sie selbst einschätzen müssen, was sie können.

Hannah ist mit 7 Monaten los gekrabbelt und hat sich 2 Wochen später überall hoch gezogen.

Ich hab alles weg geräumt, was zu schnell umkippen konnte, hab ihr rutschfeste Socken angezogen und war immer einen Schritt hinter ihr.

Innerhalb von 2 Wochen hat sich das "Umkippen" gegeben. Sie lernen das wirklich schnell.
Also: Lass sie machen... das wird!!

Lg
Steffi