Toll, Selleriecremesuppe gegessen.. was nun?? MILCHHEMMEND???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von miriamama 12.12.09 - 23:12 Uhr

Hi!!

Ich hab uns heute zum ersten Mal Selleriesuppe gemacht. Hab auch gut 2 Teller gegessen.

Nun bin ich der Meinung gewesen, dass Sellerie milchhemmend ist. Und nun hab ich gelesen, dass es wirklich so ist. Was mach ich denn nun??? Ich stille immer noch warnsinnig viel und hab Schiss, dass meine Milch sich nun zurückbildet.

Hab ihr Tipps für mich???
Oder brauche ich mir überhaupt keine gedanken machen??

LG! Miriam

Beitrag von widowwadman 12.12.09 - 23:14 Uhr

Ich wuerd mir wegen 2 Tellern Suppe jetzt echt keinen Kopf machen. Ich ess viel Sellerie (Stangensellerie, roh, zum dippen) und still nun fast ein Jahr problemlos.

Und auch Knollensellerie ess ich zwischendurch.

Beitrag von miriamama 12.12.09 - 23:15 Uhr

Super!! Das beruhig doch! ;-)

DANKE SCHÖN!!! *knutsch*

LG!

PS: War übrigens Knollensellerie...

Beitrag von lienschi 12.12.09 - 23:29 Uhr

huhu,

mach Dir mal keinen Kopf... da müsstest de schon literweise die Suppe reinkippen, um so schnell ne milchhemmende Wirkung zu erzielen.

Jetzt trinkste einfach ein feines Malzbier hinterher, dann steht´s wieder 1:1. ;-)

lg, Caro

Beitrag von jans_braut 13.12.09 - 02:10 Uhr

mach dir keinen Kopf. Dein Baby stillt ja weiterhin - also wird weiterhin Milch gebildet.

Sellerie (habe ich noch nie gehört wg. Milchhemmend) wird ja auch nicht vom Arzt verschrieben, wenn man Abstillen will.

Beitrag von miriamama 13.12.09 - 11:08 Uhr

Hi!

google mal. Sellerie soll milchhemmend sein. ;-)

LG! Miriam

Beitrag von fraukef 13.12.09 - 11:41 Uhr

ja - wie so vieles anderes auch...

ich hab mich an die Listen nicht gehalten - auch mal nen Salbeitee getrunken, wenn ich Halsweh hatte - und hab 11,5 Monate lang problemlos gestillt...

Das abstillen hat dann auch problemlos ohne irgendwelchen milchhemmenden (oder auch nicht) Lebensmittel geklappt,... Da hab ich mir sogar nen Sekt gegönnt (ging ja wieder ;-)) und der ist ja bekanntlich milchfördernd...

LG
Frauke