Umgangsfragen wegen Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von guppy77 13.12.09 - 08:50 Uhr

huhu

mein kleiner ist 14 monate alt. momentan ist es noch so, das der papa ihn 2 mal die woche für je 3 stunden holt. klappt soweit ganz gut. das eine mal hatte er ihn ein kleinwenig länger, also über den mittagsschlaf. allerdings schlief der kleine nicht, weil der papa noch kein reisebett hatte. dieses wird er sich jetzt kaufen, dann klappt das auch.

nun muss ich dazu sagen, das der papa noch weitere kinder aus alter ehe hat. diese hat er aller 2 wochen am wochenende und bald auch mit übernachtung.

nun hab ich meinem ex vorgeschlagen, das wir den umgang mit dem kleinen bissle erhöhen, bzw. mehr stunden am stück. würd auch gern mal wollen, das der kleine bei ihm schläft. am anfang halt nur mittagsschlaf und später dann über nacht.

nun frag ich mich nur wegen den anderen kids. kann ich trotzdem verlangen das er ihn jedes 2 te wochenende mal ne nacht zu sich nimmt? ich meine, er hätte so nicht ein kindfreies wochenende, das ist natürlich doof. aber ich will den kleinen nicht nur unter der woche bei ihm lassen, ich würd auch gerne am wochenende mal einen freien abend für mich haben.

hm...ich würd ihn gut verstehen wenn er nein sagt, er hat so schon nur 2 wochenende für sich allein.

lg guppy

Beitrag von enidan22 13.12.09 - 08:57 Uhr

also ich finde warum denn nicht?
Mal ganz davon abgesehen das es doch auch schön für den kleinen ist mit den anderen kindern zu spielen.
Mal ganz davon abgesehen wenn er sich damit nicht überfordert fühlt kann man es doch ausprobieren.
Sollte es für ihn zu viel sein kann man bestimmt ne andere lösung finden mal ganz davon abgesehen das evt. eine nacht ja reicht und wenn man es dann von freitag auf samstag macht dann hat er immer noch eine nacht für sich alleine und du hast eine nacht für dich dann könntet ihr ja euch drauf einigen das er ihn dann samstags abends nach hause bringt.

Lg enidan

Beitrag von guppy77 13.12.09 - 11:04 Uhr

ne, ich meine nicht das er ihn nimmt wenn er die anderen kinder hat. eher das er ihn genau an den anderen wochenenden nimmt. also 1 woche die kinder, dann 1 woche den kleinen usw...das mein ich damit, das er dann nicht ein freies wochenende für sich hätte.

und mehr wie eine nacht würd ich auch nicht wollen, also nicht das ganze wochenende, dafür ist der kleine noch zu klein. aber so von freitag abend bis samstag abend wäre schon was feines.

doof nur seine doofen schichten. er arbeitet montag-sonntag normalerweise, hat aber 2 freie tage, die er vorher aber nie weiß. also ist alles immer ganz kurzfristig mit planen. das macht die ganze sache schwieriger.

Beitrag von maschm2579 14.12.09 - 11:23 Uhr

Hallo,

also ich würde ihm vorschlagen das er den kurze mal eine ganzen Tag abholt wenn die anderen Kinder auch da sind. IMmerhin sind es seine Halbgeschwister und es ist doch toll wenn die wenigstens ein wenig zusammen aufwachsen.
Und ob er nun 2 oder 3 kinder hat (ich weiß ja nicht wieviele er noch hat) dann kommt es darauf auch nicht an.

Dein Kind wird es super toll finden mit sovielen und ich bin mir sicher das wird toll.

Schlag es ihm doch mal vor und frag ihn ob er das möchte. Vielleicht freut er sich ja... aber da hilft nur reden :-)

Beitrag von guppy77 14.12.09 - 16:44 Uhr

hm, naja das wär moglich, das er den kleinen wenigstens vielleicht für 2 h mal abholt und mit den anderen 3 spazieren geht. würden sich sicher freuen ja. aber länger denke ich wärs echt zu stressig.

mehr kinder hat er nicht, also insgesamt 4

Beitrag von maschm2579 14.12.09 - 20:07 Uhr

Ach frag ihn einfach. Mein Freund hat 3 Kinder und ich eine Tochter. Er nimmt auch alle 4 und das klappt super. wenn Männer alleine sind klappt das viel besser als wenn ne Frau umher schwirrt. Dann stellen sie auf blöd und die Frau nimmt ihnen alles ab ;-)
Aber alleine klappt das super. Man darf nur nicht zuviel meckern und alles perfekt erwarten.

Probier es erstmal aus. Am Anfang über den mittagsschlaf und dann biißl länger. Ob er nun alle 4 Kinder will oder abwechselnd würde ich ihm überlassen, aber an Deiner Stelle fänd ich alle 4 besser als nur Dien kind alleine....

Beitrag von darkblue81 13.12.09 - 09:53 Uhr

Hallo,

so wie du schreibst, könnt ihr dem Anschein nach miteinander reden?
Dann sprich mit dem Papa von dem Kleinen, vielleicht könnt ihr es ja so machen, das der Kleine dann mal ein WE im Monat bei ihm bleibt, damit du auch mal raus kommst, das andere so wie ihr es bisher handhabt. Dann hätte er auch ein WE für sich.

Wie alt sind den die Kids aus der ersten Ehe von ihm?
Kennen die Kids sich?

Grüße

Beitrag von guppy77 13.12.09 - 11:00 Uhr

ja wir können normal miteinander reden und alles regeln.

ja das könnte man so machen, erstmal 1 mal im monat, so das ihm 1 wochenende bleibt. dann kann man ja unter der woche eben mal zum mittagsschlaf ihn auch da lassen. das würd gehen denk ich.

die anderen 3 kinder von ihm sind 7 jahre alt. sie kennen mich aber den kleinen noch nicht. haben ihn noch nie gesehen, außer auf bildern.

Beitrag von darkblue81 13.12.09 - 13:25 Uhr

Das ist doch schon mal prima.

Dann red einfach mit ihm, ihr werdet bestimmt eine Lösung finden :-)

Beitrag von manavgat 13.12.09 - 12:49 Uhr

Warum kann er nicht alle Kinder gleichzeitig haben?

Gruß

Manavgat

Beitrag von guppy77 13.12.09 - 19:30 Uhr

hallo, weil alle gleichzeitig würd er keinem gerecht werden. denke wenn er die 3 auf einmal hat, das es schon zu viel ist.

Beitrag von matata 14.12.09 - 01:58 Uhr

vergisst du dabei nicht ein bisschen, dass die geschwister auch ein recht aufeinander haben und gaaanz ehrlich, zwei sind leichter als eins... drei auch, die können sich nämlich auch miteinander beschäftigen....

ich denke du hast da den falschen denkansatz.....

Beitrag von guppy77 14.12.09 - 16:42 Uhr

naja..ich verwehre ihm den kleinen ja nicht, also die anderen kinder dürften den kleinen schon sehen, aber es sind andere umstände warums noch nicht dazu kam.

hätte vielleicht sagen sollen, das er seine kinder auch erst ab den monat das erste mal bei sich hat und dann auch erst langsam mit übernachtung. bis vorigen monat war noch begleiteter umgang.

und dann, ich finds schon schwer. 3 kinder im alter von 7 jahren + meinen kleinen mit 1 jahr. das denke ich wird schwer werden. 4 kinder kann man einfach nicht auf einmal gerecht werden. wenn eine familie immer 4 kinder hat ist das was anderes, aber er hat nur 2 wochenenden = 2 übernachtungen im monat. daher denk ich würde irgendwer zu kurz kommen.

Beitrag von matata 14.12.09 - 19:37 Uhr

vielleicht lass ihm ein freies wochenende und eines macht er mit allen , wenn es sich mit den anderen kindern eingepegelt hat und eines mit eurem allein, das klingt für mich am schlüssigsten, aber den besten weg könnt nur ihr gemeinsam finden.... was heißt denn zu kurz kommen?? es sind eben geschwister, in anderen familien mit sovielen kindern ist es nicht anders, ich weiß,ja nicht wie gut ihr euch versteht, vielleicht bietest du ihm am anfang hilfe an, und unterstützt ihn ein wenig?

Beitrag von manavgat 14.12.09 - 09:51 Uhr

Äh...

... wie machen das Leute, die mehrere Kinder haben?

Müssen da die überzähligen immer raus zum spielen?

Gruß

manavgat

Beitrag von krypa 14.12.09 - 10:01 Uhr

Hallo manavgat,

naja, das sind dann eben gewachsene Verhältnisse, an die sich alle gewöhnt haben. Wußtest du nicht? Gut Ding braucht Weil.

MfG krypa

Beitrag von petra1982 14.12.09 - 06:03 Uhr

hätte er auch nicht wenn ihr zusammen seid, ein kind freies wochenende. wenn dein kleiner soweit ist wieso nicht?

Beitrag von krypa 14.12.09 - 06:43 Uhr

Hallo petra1982 u.a.,

sie leben aber nicht mehr zusammen.

Außerdem würde ich mir nicht den Kopf des Umgangsvaters zerbrechen.

Er kann die Umgänge innerhalb eines nomalen Rahmens gestalten wie e r es möchte.


MfG krypa

Beitrag von petra1982 14.12.09 - 06:47 Uhr

ja klar, würd ich auch nicht, es ist ja auch sein kind wie die andern drei und ich glaube nicht das er das nicht möchte, sie kann ja reden mit ihm und es klären