Einfach mal woanders hin träumen... SILOPO

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von gismomo 13.12.09 - 08:57 Uhr

Wenn ihr das machen könntet: Für ein paar Tage ein anderes Leben leben - was würdet ihr euch aussuchen? Ich meine jetzt kein völlig unrealistisches so nach dem Motto "wenn ich eine Million Euro im Lotto gewinnen würde", sondern eine Situation, in der ihr gerade gerne wärt, die aber ganz anders ist als euer momentaner Alltag.

Vor ein paar Tagen hat mal jemand geschrieben, dass sie das ewige Hamsterrad satt hat - immer der gleiche Alltag, immer die gleichen Probleme und Verantwortungen.

Mir geht es gerade auch ein bisschen so, wenn auch nicht ganz so extrem.

Deshalb denke ich, ich wäre momentan am liebsten in einem Schweigekloster als Gast - müsste mit niemandem reden, mich auf niemanden einstellen, würde versuchen, wenige einfache Dinge intensiv und mit Zeit und Ruhe wahrzunehmen und zu genießen. Ich würde eine Zeit des Tages mit Lesen verbringen und eine große Zeit des Tages einfach mit Nachdenken, würde mir ganz in Ruhe und ohne Hektik etwas zu essen kochen und das dann ebenfalls in Ruhe und mit Aufmerksamkeit verspeisen. (Ohne im Kopf schon wieder die nächsten Tage oder Stunden zu planen und zu organisieren). Ich würde für niemanden als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und es gäbe keine Termine, die man einhalten muss, und keine Verpflichtungen, die noch erledigt werden müssen. Es gäbe nur Ruhe, Nachdenken, ein bisschen Lesen, ein bisschen Essen, und eine schöne Landschaft (meine Lieblingslandschaft Streuobstwiesen und Wald) um darin spazierenzugehen.

Ob ich mal im Alter so leben werde und mir dann genau das Gegenteil ersehen werde? Wird es mir dann langweilig sein, weil so wenig "los" ist und ich zu wenig Menschen um mich herum habe? Egal, momentan ist die Vorstellung einfach so verlockend, ein paar Tage lang allein zu sein und sich um nichts kümmern zu müssen außer um seine einfachsten Grundbedürfnisse.



Beitrag von countrylady1221 13.12.09 - 10:05 Uhr

Hi,

ja, solche "Woanders-hin-Träumereien" habe ich auch oft. Schweigekloster war auch mal ein Favorit von mir. Allerdings könnte ich es wahrscheinlich nicht lange drin aushalten. Nicht, weil zuwenig Trubel wäre - im Gegenteil. Nö, ich könnte einfach die Klappe nicht halten! Ich bin eine nervige Plappertante.

Mein momentaner Wunschtraum, in den ich mich immer mal wieder flüchte, wäre ein schöner Bauernhof an der Nordsee. Mit ein paar kleineren Streicheltieren und ein/zwei Pferden und 3 oder 4 Ferienwohnungen, die ich dann günstig an Familien vermieten kann. Und nicht, um damit die große Kohle zu verdienen, sondern um nicht so betuchten Familien einen Urlaub zu ermöglichen. Ich liebe die Nordsee und allein schon die Vorstellung von dieser wundervollen, unendlichen Landschaft, in der man noch Luft zum Atmen hat - ich krieg schon wieder Fernweh.

Hach ja, vielleicht reichts irgendwann mal für ein eigenes kleines Ferienhäuschen da oben - für mehr werde ich dann aber wahrscheinlich zu alt sein. Aber was soll`s. Tagträume sollen ja angeblich völlig normal und sogar gesund sein.

Gruß
C.

Beitrag von suriya 13.12.09 - 11:29 Uhr

das ist ja mal ne coole frage...:-)
also ich möchte mal ne zeitlang im ashram in indien leben und wenns nur für 2 wochen ist.meditieren,zur ruhe kommen,bescheiden leben,alles loslassen und nichts besitzen.das hab ich mir schon öfter gedacht und mir ausgemalt.
nur der gedanke und ne kurzmeditation kann echt schon was bringen.

Beitrag von aussiegirl600 13.12.09 - 13:21 Uhr

Ich würde einfach gern mit dem Studium fertig sein. Endlich mit Schülern arbeiten. Endlich mein eigenes Geld verdienen.

Und ohne Bedenken mit diesem Mann zusammen sein.

Naja - ersteres hat sich in einem Jahr erledigt und letzteres wird sich hoffentlich finden.

Beitrag von bibi22 13.12.09 - 15:37 Uhr

ohja, darüber habe ich erst letztens nachgedacht.

Ich wäre gerne auf einer Alm (wo ich als kind immer war), dort am abend, wo man keine lichter sieht nur sterne und Mond.

Bei meinem Mann untergehängt, meine Maus im Schlitten, der schnee über einen halben Meter hoch links und rechts. Es ist abends und der Mond und die Sterne lassen den Schnee wunderschön glitzern.

Beim gehen hört man das Knirschen des Schnees und sonst nur unseren Atem. Daneben sieht man den kleinen Bach, der nur mehr als kleines Rinnsal unter dem Schnee zu entdecken ist.

*seufz* Ich brauche Urlaub!

Beitrag von heike011279 14.12.09 - 12:31 Uhr

Du beschreibst genau meinen Traum von Entspannung und Erholung.

Schau Dir doch mal den Link von mir weiter unten an. Ist zwar "nur" ein Almdorf und keine einsame HÜtte, kommt dem aber schon sehr nahe..

Landschaftlich ein Traum, urig, gemütlich, einfach fantastisch!

Gruß
Heike

Beitrag von nanny7600 13.12.09 - 15:56 Uhr

Ach...das is einfach;-)

Sonne..Strand..Meer..25 grad im Schatten...und ein schnuckeliger Poolboy der mir Getränke reicht...in der Karibik..is eh klar;-)

nanny7600

Beitrag von mel130180 13.12.09 - 19:11 Uhr

Für ein paar Tage an die Nordsee. Alleine, versteht sich. Gerne auch jetzt im Winter. Ich bevorzuge Holland, in der Hoffnung, dass die tollen Strandpavillons jetzt noch auf haben.
Mein Notebook, ein paar gute Bücher und viel Ruhe. Mehr brauch ich nicht.

Hach, wäre das jetzt schön....

Beitrag von heike011279 14.12.09 - 12:28 Uhr

Hi,
also ich wäre gern hier von Zeit zu Zeit, egal ob Sommer oder Winter: #herzlich

http://www.almdorf.com/de/zuhause/chalets.php

#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt

Tolle Umfrage.

Gruß
Heike