was ist denn jetzt nur los!?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von summer-rain 13.12.09 - 09:15 Uhr

guten morgen #tasse

mein freund und ich haben gerade erst beschlossen, dass es nun los gehen kann mit dem #schwanger werden ( #huepf ) ! ich habe schon sehr früh angefangen die pille zu nehmen und hatte dann "schon" mit 17 eine hormonspirale, danach wieder die pille und seit einem jahr kondome. mein zyklus war IMMER 32 tage lang, IMMER! ich konnte die uhr danach stellen. wir haben es diesen monat zwar nicht auf teufel komm raus versucht und so waren meine hoffnungen auch sehr gering, ABER nun bin ich schon nmt +3 und von blut ist nichts zu sehen. schon einige tage lang habe ich ziehen im unterbauch, nicht ständig aber immer mal wieder und seit gestern schmerzen mir meine brüste aber nicht besonders schlimm. einen schwangerschaftstest hab ich natürlich #zitter auch schon gemacht, aber der bzw die 3 waren negativ.

kann es wirklich sein, dass mein zyklus nun durcheinander kommt??? gerade jetzt wo es los gehen soll??? :-[ :-[ :-[ oder sind noch hoffnungen, dass der test noch nichts anzeigt?

Beitrag von fraeulein-pueh 13.12.09 - 09:45 Uhr

Naja, normal zeigt ein Test bei NMT positiv an. Es gibt zwar hin und wieder Frauen, bei denen die Tests erst später angeschlagen haben, aber das ist soooooooo verdammt selten... Ich an deiner Stelle würd das negative Ergebnis akzeptieren.

Und ja, es kann sein, dass man mal einen längeren Zyklus dabei hat - deshalb muss man aber noch nicht von Unregelmäßigkeiten sprechen. Kann ja sein, dass der ES sich einfach nur um ein paar Tage verschoben hat - das würd dann alles erklären.

Deine Anzeichen sind übrigens sowohl Vorbote für die Mens als auch für eine mögliche Schw., sind also nicht eindeutig.