Immer noch Mitlife Crises oder was anderes??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Ehe noch zu retten? 13.12.09 - 09:35 Uhr

In der 2. SS haben unsere Beziehungsprobleme angefangen. Seit unsere Tochter auf der Welt ist wird es immer schlimmer. Es hat damit angefangen das er sich vor der Familie zurück zog, ständig party machen wollte anfing abzunehmen etc.
Mittlerweile macht er was er will. Er kommt wann er will und geht auch. Es wird nichts abgesprochen oder so.
Die einzigen Familienunternehmungen die er macht finden mit einer Schülerin von ihm und deren Sohn statt. Unser Großer darf da mit. Da wird dann z.B. zum Kindertheater, Weihnachtsmarkt oder essen gegangen.
Zu Hause macht er rein gar nichts mehr. Und wenn es nur mal mit den Hunden raus gehen ist.
Wenn ich mal irgendwelche Termine habe und weg muss. Werden die meist vergessen und ich stehe mit den Kindern da.
Jeden Monat muss ich mind. 10 mal erinnern das er mir meine lächerlichen 300 Euro (womit ich + Kindergeld die ganze Familie unterhalte) überweist und er selber schwelgt in Luxus.
Eine Eheberatung wird verweigert. Reden will er auch nicht.
Vor einiger Zeit hat er mal gesagt es liege daran weil er einfach zu viel Streß auf der Arbeit hat und er einfach selber nicht mehr wisse was er machen soll. Und ob er mich noch liebt wisse er auch nicht. !!
Zwischendurch hat er mal so anflüge dann kommt man ne SMS er hat uns lieb oder ich sei eine tolle Ehefrau.

Ich weiß echt nicht mehr weiter.
Ich liebe ihn (leider) noch sehr und ich muss ja auch an die Kinder denken.

Sabrina

Beitrag von oh nein 13.12.09 - 10:46 Uhr

Hallo,

leider erinnert mich dein Mann sehr an meinen Vater als wir klein waren:-(. Immerhin unternimmt er wengistens noch was mit den Kindern und denkt nicht nur an sich. Aber wo bleibst du? Kann es sein, dass du ihm keine Grenzen zeigst und zu passiv bist? Er nutzt das aus und lebt ein super bequemes Leben. Er ist versorgt, er hat alle Freiheiten und eine Frau, die ihn sowieso nicht verlassen wird.

Wenn er ein Junggesellenleben leben will dann ohne dich und mit allen Unannehmlichkeiten.Klar, es gibt immer Ausreden. Aber Stress auf der Arbeit ist doch kein Auslöser für Party-machen, extra abzunehmen usw. Ich habe leider den Verdacht, dass er einer bestimmten Frau oder Frauen im allgemeinen gefallen möchte. Er ist auch nicht daran interessiert, eure Ehe zu retten oder konstruktiv zu handeln. Es ist gut wie es ist für ihn. Und du bist schon glücklich wenn er dir eine läppische sms schickt mit Liebesschwüren - wo bleiben die Taten?

Ich würde jetzt in die Offensive gehen und ihn vor die Wahl stellen - die Familie oder Party. Und glaub mir, die Kinder werden alles mitbekommen und sehr darunter leiden. Ich spreche da aus Erfahrung...

zeig, dass du stark sein kannst!

lg

Beitrag von spruin 13.12.09 - 17:37 Uhr

danke für deine Antwort. Das ist nur irgenwie gar nicht so einfach ich weiß gar nicht wo genau ich anfangen soll und was ich machen soll.
Problem ist auch das ich so ein Gespräch nicht anfangen will wenn die Kinder dabei sind und wenn sie im Bett sind ist er meist auch weg.
Entweder arbeiten (teilweise bis nach 22 Uhr) und am WE auf Partys. Oder in seinem Kellerraum den er sich jetzt mit Sofa PC und TV fertig gemacht hat.

Sabrina

Beitrag von oh nein 13.12.09 - 18:01 Uhr

Dann bitte ihn doch mal zu Hause zu bleiben. Hast du Angst vor diesem Gespräch? Dass er dir irgendwas erzählt was du nicht hören möchtest? Oder er hat Schiss, dass du endlich den Mund aufmachst und ihn vor die Wahl stellst?. Klar, vor den Kindern würde ich sowas auch nicht anfangen. Es müssen auch keine Teller fliegen, ein sachliches klärendes Gespräch wäre da angebracht.

lg

Beitrag von hmmm77777 13.12.09 - 18:21 Uhr

Angst habe ich eigentlich nicht es ist nur so das er ja kein Gespräch will (kleinere Gespräche hatten wir ja schon).
Ich erfahre ja auch immer erst das er weg will in den Minuten indem er von der Arbeit kommt und kurz bevor er schon wieder weg ist. Er würde nicht zuhause bleiben nur weil ich das so will. Und wenn wäre er so verärgert das man mit ihm auch wieder nicht reden kann.
Es ist echt zum verzweifeln.
Heute waren wir auch auf dem Geburtstag meiner Oma eingeladen. Er ist natürlich zu Hause geblieben. (Nachdem anscheinend auch ein Kumpel von gestern bei uns im Keller genächtigt hat nachdem sie um 5 nach Hause gekommen sind)
Seitdem wir wieder oben sind haben wir jetzt allein Abenbrot gegessen und jetzt bringe ich die Kinder gleich ins Bett.
Ich bin wirklich so totunglücklich und verletzt das kann man sich gar nicht vorstellen.
Das einzige was ich möchte ist eine komplette Familie.

Sabrina

Beitrag von gh1954 13.12.09 - 11:04 Uhr

Wieso immer noch? Wie alt ist dein Mann?

Ich sehe bei ihm weniger eine Kirise, so wie du deine Situation beschrieben hast, sehe ich einen faulen egoistischen verantwortungslosen Sack vor mir.

Beitrag von supermami1984 13.12.09 - 15:40 Uhr

Meiner

Behandelt mich wie Scheisse und bekomme ga rnichts mehr an Liebe ich binimmer an aleln Schuld.

gruß

Beitrag von genau77777 13.12.09 - 17:34 Uhr

Ja das kommt mir bekannt vor.
Ich wundere mich immer wieder woran man alles schuld sein kann.

Sabrina