Paspertin Tropfen!! Jemand Erfahrung damit??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -sunshine-1985- 13.12.09 - 11:25 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin in der 22. SSW und leider immer noch am Kotzen... ohne Vomex geht nichts (6 Wochen Krankenhaus sagen ja schon alles :-[)...
In einem Krankenhaus hatte ich Atosil Tropfen verschrieben bekommen, und da ging es mir wirklich viiiiel besser und ich musste nicht mehr brechen. Aber mein Frauenarzt hat mir davon abgeraten.

Hat denn jemand Erfahrung mit Paspertin Tropfen??? Sind diese verschreibungspflichtig??
Ich hoffe ja irgendwas zu finden, was mich von dem Vomex wegbringt... diese ständige Müdigkeit und Kreislauf machen mich fertig.

Danke im Voraus.

GLG
Irene

Beitrag von maus4000 13.12.09 - 11:29 Uhr

Hallo!

Also ich bin jetzt in der 14 SSW. Als ich so ca. in der 6- 7 SSW wegen meiner Übelkeit in der Apotheke war, hat die Apothekerin gesagt das man Paspertin Tropfen in der Schwangerschaft nicht nehmen darf.
Ich hab was homäopatisches bekommen.

Lg und alles Gute
Marianne

Beitrag von dynastria 13.12.09 - 11:38 Uhr

Hallo!

Paspertin heissen mittlerweile MCP. Ob es sie überhaupt noch unter dem Namen Paspertin gibt, weiss ich nicht.

Der Wirkstoff heisst Metoclopramid.

Ich nehme sie, ist mit meiner FÄ abgesprochen. Sie sind verschreibungspflichtig.
Von Vomex kann man mich direkt ins Bett legen und ansonsten hilft mir gaaarnix! Ohne MCP würd ich auch seit Wochen nur noch kübeln.

LG, Dynastria + #ei (20. SSW)

Beitrag von nici.c.v. 13.12.09 - 11:51 Uhr

Huhuchen,

papertin auch genannt MCP Tropfen sind a, verschreibungspflichlichtig und b, absolut verboten in der SS, meine Hausärztin hat schon gemeint als wir noch Kiwu hatten und ich sie gefragt hab was ich nehmen dürften wenn es mir übel sei sagte bloß kein MCP wenn ich nur den verdacht habe schwanger zu sein.


hoffe ich konnte dir etwkas helfen...

LG Nci mit Babyboy inside 28 SSW

Beitrag von beccy1 13.12.09 - 12:02 Uhr

Hy,

oh jaaaaaaaaa das kenne ich habe auch bis zum ende des 6 Monats gekotzt wie ein Reiher ........

Aber Paspertin sollte man besser nicht nehmen ist für die Schwangerschaft nicht zu gelassen.

Mein FA hat mir MCP Tropfen verschrieben...... bin dann aber wieder auf Vomex umgestiegen.... habe ich besser vertragen.

Versuchen über den Tag immer kleine Happen zu essen das hat mir sehr gut geholfen.

LG Beccy

Beitrag von sunnygirl77 13.12.09 - 13:00 Uhr

hallo,

also ich habe sie genommen, und bei mir haben sie super geholfen, und meiner Kleinen geht es gut. Ich habe sie von meinem HA verschrieben bekommen, und es nochmal mit meinem FA abgesprochen. Du darfst sie nur am Anfang der SS nicht nehmen!

Also bei mir hat auch sonst nichts geholfen. Lag ja auch im KH und da habe ich auch immer Vomex bekommen. intravenös ging es ja noch, aber Tropfen ging gar nicht!!!

Tja, die Entscheidung hast jetzt du ob du sie nimst oder nicht;-)

Gute Besserung

LG Sandra 25 SSW