Schleimbeutelentzündung Ellbogen - wie behandeln?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sonntagsmalerin 13.12.09 - 11:28 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab ja vorgestern schon mal hier gepostet wegen meinem Sturz auf den Ellenbogen:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=10&tid=2393277

Jetzt war ich gestern beim Notdienst und der Bereitschaftsarzt diagnostizierte eine Schleimbeutelentzündung in Folge einer Prellung. Er hat das allerdings nur kurz angeschaut - reicht das für eine Diagnose aus? Oder sollte man nicht doch röntgen um Knochensplitterungen o.ä. ausschließen zu können? Er hielt das wohl nicht für notwendig. Er meinte Voltaren Schmerzgel reiche aus, das würde halt ein wenig dauern bis es weggeht.
Es wird bis jetzt trotz Salbe nicht besser. Bewegungen im Arm sind schmerzhaft (durchstrecken oder anspannen, z.B. beim Tür zumachen o.ä.). Druckschmerz ist mittlerweile auch nicht mehr nur an der Ellenbogenspitze, sondern auch in der Region drumherum...

Soll ich noch mal zum Arzt gehen oder braucht das wirklich einfach ne Weile bis es wieder abklingt? Da ich den Arm beruflich brauche (schreibe sehr viel) will ich da halt nichts verschleppen. Andererseits auch nicht unnötig zum Arzt oder zum Röntgen etc. rennen...

Was würdet ihr machen?

Danke für eure Antworten!

Lg
Clarissa

Beitrag von bellababy 13.12.09 - 12:11 Uhr

Hallo Clarissa,

ich würde an Deiner Stelle morgen nochmal zum Arzt gehen. Evtl. muss es doch ruhig gestellt werden. Schleimbeutelentzündungen sind fies und können unter umständen langwierig sein, deshalb am besten direkt richtig behandeln.


Wünsche Dir gute Besserung


liebe Grüße
Janine

Beitrag von tweety25883 13.12.09 - 12:56 Uhr

Hatte dir ja letztens schon geantwortet. Geh bitte nochmal zum Arzt. Vielleicht bekommst du wenigstens eine Bandage.
Damit wärst du zumindest nicht komplett eingeschrenkt, sondern kannst das Gelenk eben weniger belasten. Notfalls kann man die Bandage auch abmachen. Ich hab zur Zeit ne Schiene für meine Hand. Ist ganz praktisch die abmachen zu können.

Als ich die Entzündung im Knie hatte, bekam ich Krücken. Mach die heut erstmal die Salbe rauf (am besten etwas dicker) und nen Verband rum. Kannst auch ne Ibu nehmen.

LG Tweety