Baby hat erbrochen, Durchfall, trinkt schlecht. Wann zum Arzt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jacky 13.12.09 - 11:58 Uhr

Meine Kleine (5 Monate alt) ist gestern Nacht wach geworden und hat gekotzt. Ist danach aber wieder eingeschlafen und hat heute Morgen 110 ml getrunken (sonst trinkt sie 170). Dann hatte sie Durchfall (ein Mal) und von der nächsten Flasche hat sie nur 60 ml + dann 30 ml Tee getrunken. Nun schläft sie. Kein Fieber. Wenn ich ihr die Flasche anbiete, weint sie. Wann sollte ich zum Arzt? Also wieviel ml müssen Babys trinken am Tag? Will ihr eigentlich die Unterschungen, Blut abnehmen etc. ersparen. Wir waren nach der Geburt 10 Tage auf der Intensiv und einmal 2 Tage wegen Fieber im KH. Also wie lange kann ich da abwarten?

Sie war heute Morgen ansonsten munter. Hat gelacht und gespielt.

Beitrag von mysterya 13.12.09 - 12:08 Uhr

Hat sie denn richtig erbrochen oder nur so dass bissl was hoch kam ...so Reflux? Und bist du dir sicher, dass es durchfall war...? Babys haben ja generell bei milch nen dünnen Stuhl. Also wenn sie nochmal richtig erbrechen sollte oder durchfall hat und wenig trinkt, würde ich lieber einmal mehr zum KH fahren als einmal zu wenig. Babys und Kleinkinder können innerhab von stunden austrocknen und daran sterben, was ich in deinem Fall jetzt nicht vermute, aber ich wäre schon wachsam.

Außerdem meinst du nicht, dass ein Arztbesuch ratsam wäre, wenn es ihr nicht so gut geht. Dass sie schön trinken ist in dem Alter doch so wichtig. Ich würde den nächten Stuhlgang abwarten und wenn er wieder außerhalb der norm ist zumindest mal im KH anrufen.

Beitrag von susasummer 13.12.09 - 12:15 Uhr

Also bei richtigen Erbrechen und Durchfall würde ich sofort zum Arzt gehen.Babys verlieren sehr schnell Flüssigkeit.
lg Julia

Beitrag von blucki 13.12.09 - 12:17 Uhr

ich wäre schon längst beim arzt gewesen. blut abnehmen tun die doch erstmal im finger. das ist nicht tragisch.

unsere tochter hatte mit 5 monaten auch einen virus und ich bin sofort nach dem erbrechen hin. es kann auch immer noch was anderes dazu kommen. einen ohrenentzündung, lungenentzündung. das lässt man bei so kleinen besser vom arzt abklären.

lg
anja

Beitrag von lowgravity 13.12.09 - 13:22 Uhr

Ich würde ehrlich gesagt noch einen Tag abwarten und die Tendenz abwarten, in welche Richtung es sich entwickelt. Wenn Deinen Tochter Flüssigkeit zusich nimmt - auch wenn es weniger ist als sonst - und nicht schwallweise erbricht und ständig Durchfall hat, werden die im Krankenhaus auch nix anderes machen als sie beobachten, notfalls eine Infusion ranhängen. ABER, vor allem wenn sie nicht total schlapp ist und eher normal wirkt, kannst du beruhigt warten.

Kannst Du Dir vielleicht Heilnahrung besorgen?

Alles Gute,
Lowgravity

Beitrag von baldurstar 13.12.09 - 14:30 Uhr

hm ich würde gleich zum arzt.
wenn sie nicht genug trinkt und noch mal durchfall kriegt dann kann sie sehr schnell austrocknen und es kann richtig gefährlich werden.

also ab zum arzt damit der dem kind elektroylte verabreicht usw.