Frage zur Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mrs.bird 13.12.09 - 13:37 Uhr

Hallo,

Ende Dezember möchte ich langsam mit der Beikost beginnen, nachdem ich 6 Monate voll gestillt habe.

Jetzt hab ich aber eine Frage: Wenn man die Flasche gibt, sollte man doch nicht zwischen Hipp, Alete und wie sie alle heißen hin und her wechseln.

Wie ist das dann mit den Gläschen?
Kann ich am Montag Hipp - Karotten und am Dienstag Alete - Karotten füttern oder sollte ich da auch bei der gleichen Marke bleiben?

Vielleicht kann mir das ja jemand von euch sagen.

Danke schon mal für eure Meinung.

LG,

Michaela

Beitrag von woelkchen1 13.12.09 - 13:42 Uhr

Ich habe immer das gekauft, was es irgendwo gab, egal welche Marke.

Und angeblich ist ja da außer Gemüse und Fleisch nichts anderes drin- also müßte es doch total egal sein, oder!?

Bei Milch ist das natürlich was anderes- da sind ja nun viele chemische Inhaltsstoffe drin.
Aber Karotte ist Karotte, egal von wem!

Beitrag von momsy 13.12.09 - 13:43 Uhr

Eigentlich ist Karotte, Karotte
Bei der Milchnahrung soll man ja nur nicht wechseln, weil die Hersteller unterschiedliche zusammensetzungen und Zutaten haben.
Aber bei 100% Frühkarotte kann die Zusammensetzung ja nicht sehr unterschiedlich sein. Kannst also zwischen den HErstellern wechseln.
Wenn du im laden Karotten kaufst sind es ja auch net immer die gleichen.