Jetzt hab ich den Bock abgeschossen*Silopo*

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von soeinmist 13.12.09 - 13:38 Uhr

Hallo,

ich versuche euch mal meine Geschichte zu erzählen.

Ich habe eine komplizierte Beziehung hinter mir.
Wir waren 3 Jahre zusammen,sind nun aber seit Februar diesen Jahres offiziell auseinander.
Bin im Juli ausgezogen...trotzdem brach der Kontakt nie ab.
Zwischen uns war und ist es eine Hassliebe vom allerfeinsten. Mal könnte ich ihn erwürgen,mal wiederum könnte ich ihn vom Fleck weg heiraten.

Haben immer Kontakt gehabt. Mal mehr,mal weniger. Zwischendurch habe ich den einen oder anderen kennengelernt und er ebenso. Haben uns immer alles erzählt.Nie etwas ernsthaftes.

Nun ist es so,das ich am Freitag weg war...habe ziemlich viel getrunken,mein Ex wusste auch in welcher Lokalität ich mich befinde...nur mit IHM habe ich im Leben nicht gerechnet.

Morgens um halb 6 sagte meine Freundin zu mir,schau mal wer da ist?!

Ich dachte,ich fall vom Glauben ab. Mein Ex knutschend mit einer anderen an der Theke. Jetzt kommts.
Ich bin hin,habe Hallo gesagt...und auf einmal bin ich völlig durchgedreht. Habe zu "ihr" gesagt, sie soll sich sofort verpissen. Sonst setzt es was. Sie ist nicht gegangen,hat mich nur angelächelt. Da habe ich ausgeholt und ihr mindestens 3 mal mit der Faust ins Gesicht geboxt.Ihr werdet mich sicher steinigen,denn ich weiß das mein Verhalten unter aller Sau ist. Sie kann schließlich nichts dafür und auch so,geht es mich nichts mehr an. Ich war sooo verletzt als ich die Beiden gesehen hab.Die Polizei kam usw. usw. Ich bin seitdem völlig neben der Spur,schäme mich so sehr für mein Verhalten. Würde es am liebsten rückgängig machen. Geht leider nicht. Möchte mich gern bei Ihr entschuldigen,nur wie? Ist ziemlich lang geworden,sorry. Musste es nur mal loswerden. Mein Ex macht mich irre,denke nun ist es Zeit,den Kontakt endgültig abzubrechen. Ich weíß,das er stinksauer ist.Kenne ihn aber und weiß das er trotzdem wieder angekrochen kommt. Wie schaffe ich es,endlich einen Schlussstrich unter die Sache zu bekommen. Ich will das nicht mehr.Verzweifelte Grüße.

Beitrag von dore1977 13.12.09 - 13:45 Uhr

Hallo,

ich versuche grade in irgendeiner Form Verständiss für Dich zu haben irgendwo tief in mir such ich danach, aber ich sitz hier nur und bin fassungslos ! Wie zum Teufel kann man sich nur dermassen daneben benehmen.

Ich denke es ist Zeit den Kontakt abzubrechen und das Du Dir Hilfe von einem Profi holst. So kann es wohl kaum weitergehen. Ich denke mal das ganze wird eh vor Gericht landen. Da wirst Du wohl selbst mächtig einen "auf die Nase" bekommen und hoffendlich auch einen Antigewalttraining oder sowas aufgebrummt bekommen.

Fassungslose Grüße dore

Beitrag von soeinmist 13.12.09 - 13:50 Uhr

Ich stimme Dir vollkommen zu.

Kann mir selbst nicht erklären,wie ich mich so daneben benehmen konnte.

Beitrag von fassungslos 13.12.09 - 13:46 Uhr

Du scheinst dir seiner sehr sicher zu sein, wenn du glaubst, er käme nach dieser peinlichen Nummer wieder angekrochen.
Ich hoffe, dein Ex ist wachgeworden und bricht den Kontakt zu dir ab, du tust ihm nicht gut.

Beitrag von similia.similibus 13.12.09 - 13:50 Uhr

Krass! Und sehr niveaulos. #schock Und ja, du solltest wirklich diesen Kontakt abbrechen.

LG
similia

Beitrag von nick71 14.12.09 - 18:24 Uhr

Ich finde es nicht weniger krass bzw. niveaulos von IHM, in ihrer Gegenwart mit ner anderen rumzuknutschen. Zumal er ja offensichtlich wusste, dass sie sich ebenfalls in dem Laden aufhält. Soll keine Entschuldigung für ihre (Re)Aktion sein (die war definitiv daneben)...aber man muss so was ja auch nicht provozieren, oder? Und das hat er m.E. getan...und ich unterstelle da auch böswillige Absicht.

Beitrag von sniksnak 13.12.09 - 14:14 Uhr

Erschreckend, dass es Menschen gibt, die so die Kontrolle über sich verlieren...

Ich finde, eine Erklärung und eine Entschuldigung an die Frau ist mehr als fällig. Ich denke, dass die die Anzeige demnächst ins Haus flattert.

Vor deinem Ex hast du nun sicher entgültig das Gesicht verloren. An deiner Stelle würde ich sicher allein aus Schamgefühl den Kontakt nicht mehr suchen.

sniksnak

Beitrag von dominiksmami 13.12.09 - 14:17 Uhr

Hallo,

hmm du ich meine das nicht böse, aber wenn du derartig die Kontrolle verlierst solltest du a) keinen Alkohol mehr trinken und b) dir Hilfe suchen.
Du scheinst da einiges nicht verarbeitet zu haben.

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von soeinmist 13.12.09 - 14:20 Uhr

Da hast du absolut Recht mit. Kann es mir beim besten Willen auch nicht erklären.

Werde mich nun auf die Wichtigen Dinge im Leben besinnen.

Beitrag von similia.similibus 13.12.09 - 14:30 Uhr

Ein Blackout? Dann solltest du dich auf jeden Fall ganz förmlich bei deinem "Opfer" entschuldigen!

Beitrag von soeinmist 13.12.09 - 14:37 Uhr

Hm,ich weiß es echt nicht.

Kann es mir wirklich nicht erklären,wird wohl ein Blackout gewesen sein. Habe total Angst vor den Konsequenzen.Naja,mein Pech. Ich würde mich ja gerne bei Ihr entschuldigen,weiß nur nicht wie ich an Sie rankommen soll. Mein Ex hat wahrscheinlich ihre Nr. nur die wird er mir sicherlich nicht geben. Verständlich.

Schäme mich in Grund und Boden und kann an nichts anderes denken. Und frage mich,was das sollte von Ihm. Er weiß das ich immer da bin. Und sonst ist dieser Laden überhaupt nicht sein Ding. Das war einfach nur Schikane..!

Beitrag von similia.similibus 13.12.09 - 14:57 Uhr

Natürlich wollte er dich damit provozieren und leider ist es ihm auch gelungen. :-(

Beitrag von soeinmist 13.12.09 - 15:10 Uhr

Oh ja...und wie. #klatsch. Bin so blöd und lasse mich auch noch provozieren.

Beitrag von gh1954 13.12.09 - 15:17 Uhr

Schikane, klar.

So gesehen, ist ER eigentlich schuld...

#klatsch

Beitrag von hmm sorry aber 13.12.09 - 15:19 Uhr

richtig sie versteht es nicht!! NOCH nicht

Beitrag von dominiksmami 13.12.09 - 14:31 Uhr

vielleicht kann dir ein guter Psychologe dabei helfen, denn oft findet man den Weg nicht alleine aus solchen "Verwirrungen"

Ich wünsche dir das du zur Ruhe kommst und abschliessen kannst mit der Vergangenheit, es gibt noch so viel schönes das auf dich wartet, du mußt dir nur den Blick dafür frei machen.
Finde zu dir selbst und bringe die Wut zur ruhe!

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von soeinmist 13.12.09 - 14:53 Uhr

Denke auch,das ich mir professionelle Hilfe suchen sollte.

Habe früher nicht viel von gehalten,denke nun ist es aber an der Zeit. Möchte endlich wieder meinen inneren Frieden. Ich danke dir,für deine Worte.

Beitrag von Oh_mein_Gott 13.12.09 - 14:38 Uhr

Ohoh! Das ist krass. Ich kann nicht verstehen, dass du sie geschlagen hast, aber ich denke, dass ist eine Folge dieser ungesunden Beziehung. Ich vermute du bist emotional so verstrickt, dass du so ausgetickt bist. Du solltest den Kontakt zu ihm sofort abbrechen und diesen in keinem Fall die nächsten 2-3 Jahre wieder aufnehmen. Hasslieben sind schon eine gefährliche, zerstörerische Sache und sehr ungesund und kräfteraubend.

Vielleicht hilft dir folgendes Buch: "Nein, ihr könnt nicht Freunde bleiben.": Es heißt Schluß machen, weil dann Schluß ist. Von Greg Behrendt (Autor) und Amiira Ruotola-Behrendt

Eins weißt du jetzt. Das passiert dir bestimmt nie wieder!

LG und alles Gute #herzlich

Beitrag von soeinmist 13.12.09 - 14:45 Uhr

Dankeschön#klee.

Das Buch werde ich mir mit Sicherheit zulegen.

Du hast mit deinen Worten ins Schwarze getroffen,diese Beziehung hat mich so zum negativen verändert. Und es nichts mehr außer ein Trümmerhaufen über:-(

Dieses auf und ab,hat mir die vergangenen Monate sehr zugesetzt. Denke nun ist es Zeit zu "Handeln". Es ist immer das gleiche. Es ist alles in Ordnung,bis er wieder aufkreuzt. Hatte so einen schönen Abend. Naja,den Bock hab ich ja letztendlich abgeschossen. Danke,für deinen Buchtipp.

Beitrag von Oh_mein_Gott 13.12.09 - 15:21 Uhr

Bitte sehr. Du wirst sehen, wenn du ihn aus deinem Leben verbannst, gehts wieder aufwärts. Es dauert eben. Bitte keinen Rückfall kriegen. Aber nach einer Weile kommt alles wieder in Ordnung und wie gesagt, soetwas passiert dir nicht mehr ;-)

Alles Liebe #herzlich

Beitrag von allesbanane 13.12.09 - 14:56 Uhr

Hallo,

laß Dich mal drücken...ich weiß, wie man sich dabei fühlt, wobei ich das genau nun noch nicht getan habe, aber ich hatte in meinem Leben schon mal eine solche Beziehung, auch ein ständiges On und Off, ich habe mich erniedrigt, bin ihm nachgelaufen, hatte Sex mit ihm immer wieder, obwohl ich gar nicht wollte, nur damit er mich mal in Arm nimmt, hab ihn betrogen, weil ich hoffte, so daraus zu kommen...ging wieder zurück..zwei Jahre Hick-Hack, bis ich kurz davor war, mich selbst aufzugeben.

Das ist Co-Abhängigkeit, das ist das"Fachwort" dafür. Ich empfehle Dir auch etwas zu lesen:

Google mal nach Melody Beattie "Die Sucht gebraucht zu werden". Erkundige Dich nach einer Coda-Selbsthilfegruppe, diese hat oben genannte Frau in den USA ins Leben gerufen, Coda steht für Co-Dependent-Anonymous (co-abhängige Anonyme), diese Gruppen sind aufgebaut nach dem 12-schritte-Programm wie die AAs. Coda hat auch eine Homepage, bei Google wirst Du fündig.

Ich kann Dir das sehr ans Herz legen, damit Du "aus der Nummer" herauskommst, denn es ist wie ein Entzug, wichtig ist Abstinenz, sprich: KEIN Kontakt zu ihm, bis Du "clean" bist und es Dich nicht mehr emotional berührt. Es nützt nichts, dass Du noch schlimmeres tust, im Knast landest usw. Auch Du selbst sollst Dich nicht gefährden durch irgendwelche Affekthandlungen.

Liebe Grüße und mach Dich nicht noch fertiger, sie hat es ja überlebt..*schwach grins*, Du bist kein Versager, sondern abhängig von ihm, wie ein anderer Suchtkranker von seiner Droge, nichts anderes ist es. Und das hast Du Dir nicht ausgesucht...Du wirst es schaffen, aber es ist ein harter langer mühsamer Weg, denn diese Verhaltensmuster sind aus frühester Kindheit eingeübt.

#stern

Beitrag von soeinmist 13.12.09 - 15:03 Uhr

Da hat mich aber jemand gut durchleuchtet#schock

Finde deinen Beitrag sehr erschreckend.Weil ich das noch nie so betrachtet hab. Und du hast Recht:-(

Werde mich mal intensiver damit auseinander setzen und finde es schön Verständnis zu bekommen.

Denn es ist wirklich nicht einfach.

Beitrag von allesbanane 13.12.09 - 15:08 Uhr

Ich weiß, dass es nicht einfach ist...hinter mir liegen mehrere Jahre Therapie, Klinik, zwei gescheiterte Ehen usw. Du kannst mich auch gerne direkt anschreiben, wenn Dir das hier zu intim wird.

Es ist wirklich eine Sucht. Die schlimmste überhaupt, denn man muss lernen, sie zu kontrollieren, denn sonst muss man dauerhaft als Single leben und das ist nicht das, was wir alle wollen und brauchen.

Ganz liebe Grüße!

#liebdrueck

Beitrag von hmm sorry aber 13.12.09 - 15:07 Uhr

Der Typ scheint ein mieses Schwein zu sein aber du bist auch kein Opfer und hast daher nicht mein Mitgefühl sondern die Frau die du verprügelt hast. Sie ist die eigentliche Unbeteiligte die von zweien, jeder auf seine Weise irre mit reingezogen worden ist. Entschuldigen??? Wie entschuldigt man sowas denn???
Ich weiss du bist sehr auf dich fokussiert und badest im Selbstmitleid aber dir muss einfach klar sein was du da gemacht hast damit es nicht wieder passiert!!! Dafür gibt es keine Entschuldigung fertig!! Bemüh dich um deiner selbst und anderer Willen um eine Therapioe und nimm dich selbst weniger wichtig!!!!!!!

Beitrag von hmm sorry aber 13.12.09 - 15:11 Uhr

Und noch was

Die andere wollte sicher nur ein wenig feiern und einen schönen Abend haben vielleicht auch ein bisschen rummachen aber niemandem was böses.
Weisst du ob sie das nach der Aktion von dir jemals wieder kann???? Du hast mehr angerichtet als ihr ein paar zu klatschen, und das muss dir klar sein damit du von deinem Egotripp runterkommst!!!!