Baby schläft den ganzen Tag und hasst Ausflüge

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von claudiaundanna 13.12.09 - 14:23 Uhr

Hallo liebe Ratgeber :)

Habe folgende Frage:

Meine Anna (12 Wochen alt) schläft und schläft und schläft... Im Prinzip ist sie zwischen zwei Schläfchen höchstens 1,5 Stunde wach und dann fängt sie an zu gähnen. Lege ich sie dann nicht umgehend hin, wird sie quengelig und schnell überreizt. Wenn sich das dann länger hin zieht dann bekomm ich sie nur noch schlecht ins Bett. Wenn sie tagsüber schläft, dann auch immer gleich für 4 oder 5, manchmal sogar für 6 Stunden. Ich weiß, ich könnte ja eig. auch froh sein aber ist das denn normal in dem Alter? Ich meine ja nur nachts schläft sie ja auch noch mal zehn Stunden oder so. Wenn sie wach ist, dann ist sie sehr fröhlich und strampelt sich einen ab - aber eben immer nur für kurze Zeit bis sie wieder müde ist...

Das ist nat. ein Problem wenn wir das Haus verlassen zum Einkaufen oder wenn wir wo eingeladen sind, weil sie außerhalb unserer Wohung nur im Auto schläft und sonst niergendwo. Es ist einfach alles viel zu interessant um die Augen zu schließen und dass obwohl sie sehr müde ist und immerzu gähnt. Fallen ihr dann doch mal "ausversehen" die Augen zu, werden sie sogleich auch wieder aufgerissen zum weitergucken. Ihr gefällt es auch nach kurzer Zeit gar nicht wenn wir woanders sind und dann nörgelt sie permanent. Das Theater was wir dann wieder zu Hause angekommen haben kann man sich ja nun denken. Schrecklich. Ich traue mich nirgendwo mehr hin.

Was würdet ihr tun? Immer mit ihr zu hause bleiben? Ist das vertretbar oder muss sie sich daran gewöhnen? Ich mache es tatsächlich so, dass ich mich zu 99 % nach ihr richte und fast gar nicht mit ihr weg gehe, um sie nicht zu überfordern. Mh mache ich das richtig so?

Kinderwagen fahren mag sie übrigens auch nicht sonderlich. Solange er in Bewegung ist, ist es ok und manchmal schläft sie dann auch aber sobald er steht (Z.B. Kasse Supermarkt) dann aus der Traum. Dann wird sofort rumgenörgelt.

Viele die ich kenne nehmen ihre Babies überall mit hin und die kleinen schlafen dann eben auch wenn sie müde sind. Nur Anna eben nicht..

Kennt das jemand? Bitte um Erfahrungen

Dankeee!

Beitrag von drele74 13.12.09 - 19:08 Uhr

Also, bei Emma war das ganz ähnlich. Sie konnte auch nur zu Hause schlafen und war nach ein bis 1 1/2 Stunden wieder müde. Sie ist sehr aufgeweckt, und hat immer viel geschaut, konnte auch nicht einfach so die Auge zu machen und schlafen.

Emma konnte auch nur daheim schlafen - in ihrer vertrauten Umgebung.

Ich habe mich komplett nach ihr gerichtet - meistens ging das. Einkäufe oder Ausflüge wurden genau so geplant, dass sie gerade mal wach war, oder im KIWA schlafen konnte. Das war nicht immer einfach, aber den Sommer habe ich einfach fast komplett in unserem Garten verbracht. Das machte mir nicht viel aus.

Jetzt ist sie immer noch ein sehr waches Baby, mittlerweile ist sie acht Monate alt, schläft meist auch nur zu Hause aber sie ist nicht mehr so schnell überreizt. Und auch wenn sie müde ist, hält sie trotzdem einfach mal durch!

Sie ist ein super glückliches und lachendes Baby, weint kaum - meist wenn ihr was zu viel wird.

Es wird auch bei Deiner Tochter bestimmt besser!

Gruss Andrea

Beitrag von claudiaundanna 13.12.09 - 20:38 Uhr

Danke schön, das hört sich gut an - dann mach ich genau so weiter! Anna ist auch sehr aufmerksam.

Viele Grüße!!

Beitrag von senzill 13.12.09 - 20:12 Uhr

Ich würde dir ein Tragetuch empfehlen, wenn das was für dich ist. Da kann sie besser abschalten und auch woanders schlummern, ohne ständig von den ganzen Eindrücken gestört zu werden. So kannst du auch mal rausgehen und woanders sein und dein Kind ist trotzdem entspannt. Ein Versuch wäre es wert, denn die meisten Kinder lieben das Tragetuch und sind echt selig ;-)

Beitrag von claudiaundanna 13.12.09 - 20:36 Uhr

Danke Schön!!

LG

Beitrag von doreensch 14.12.09 - 12:42 Uhr

Ich würde dir auch raten mal eine Tragehilfe auszuprobieren.
Darin schläft meine Maus göttlich, im Kinderwagen schläft sie mittlerweile auch gerne selbst wenn der steht

Schaut sie im Kinderwagen zu dir wenn du schiebst? Oder in Fahrtrichtung?

Alternativ könntest du ein Mulltuch über das Verdeck hängen das sie nichts sehen kann im Kinderwagen außer das es hell ist. Einen Versuch ist es allemal wert.

Das quaken sobald die Bewegung aufhört, hört auch wieder auf

Aber meine Tragehilfe war die beste Anschaffung

Beitrag von claudiaundanna 14.12.09 - 12:53 Uhr

Hallo,

also sie schaut zu mir... spielt das eine Rolle?

Das mit dem Mulltuch muss ich mal probieren, Danke!