Katzen: wann wieder rein?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von lilly7686 13.12.09 - 14:27 Uhr

Hallo!

Mein Problem ist folgendes: Meine beiden Mietzen hatten Flöhe. Keine Ahnung woher, angeblich bekommen sie die von der Mutter mit... Aber egal.
Mein Schatz und ich haben nun am Donnerstag alles, was textil war, gewaschen. Also alle Decken im Wohnzimmer, alle Bettwäschen (Mittwoch frisch bezogen #klatsch), alle Polsterüberzüge usw.
Und was nicht waschbar ist, haben wir abgesaugt.

Naja, jetzt ist alles frisch gewaschen und (fast) vollständig trocken.

Nun ist meine Frage die: wann darf ich die beiden Katzen wieder in den Rest der Wohnung lassen? Sie haben Donnerstag Vormittag dieses Gelartige Zeug auf den Nacken bekommen und ich hab auch einige tote Flöhe schon weggesaugt. Sind die beiden jetzt schon flohfrei? Oder muss ich weiter Angst vorm Flohzirkus haben?

Die zwei sind jetzt im Vorzimmer/Bad. Damit eben keine Flöhe wieder in den Rest der Wohnung kommen.
Aber sie tun mir sooo leid! Sie sind so liebesbedürftig! Am liebsten würd ich sie schon wieder reinholen und mit ihnen den Rest des Tages kuscheln!

Was sagt ihr?

Beitrag von glu 13.12.09 - 16:31 Uhr

< Die zwei sind jetzt im Vorzimmer/Bad. Damit eben keine Flöhe wieder in den Rest der Wohnung kommen. >

Das ist nicht Dein Ernst, oder? Du glaubst doch nicht ernsthaft das Flöhe sich von Türen aufhalten lassen?

Davon mal ab sind die wenigstens Flöhe dauerhaft auf dem Wirt, die meisten Floharten bevorzugen ein Nest in der Nähe des Wirts und gehen nur zum saugen auf den Wirt!

Du wirst also noch öfter Deine Wohnung mit Umgebungsspray behandel sowie die Katzen alle vier Wochen!

Floheier können übrigens sehr lange in Ritzen und Dergleichen überleben!

lg glu

Beitrag von lilly7686 13.12.09 - 17:04 Uhr

Heißt das etwa, dass meine zwei Mietzen, die zwei Monate lang keine Floh-Beschwerden hatten, tatsächlich erst keine Flöhe gehabt haben könnten?

Ich hab die zwei erst seit knapp drei Monaten und die Flohbeschwerden sind mir vor etwa drei Wochen als erstes aufgefallen. Dachte, die hätten sich vorher vielleicht verstecken!

Aber meine Vormieterin (die jetzt die Wohnung zwei Stock unter mir hat), hatte damals Hunde, Katzen und diverses Kleingetier in der Wohnung leben (ich bin sooo froh, dass die Wohnung renoviert wurde, bevor ich einzog; und ich den MIssstand in der Wohnung nur aus Erzählungen kenne).
Kann es sein, dass die damals schon Flöhe hatte und die jetzt einfach mal 1,5 Jahre da in irgendwelchen Ritzen gelebt haben, und sich dann erst auf die Mietzen gesetzt haben, als wir die bekommen haben???

Sorry aber jetzt bin ich etwas verwirrt. Ich meine, dass die Frau in der 3Zimmer Wohnung gehaust hat, wie die Flodders war mir ja bekannt. Aber das mit den Flöhen verwirrt mich etwas. Kann tatsächlich sie schuld sein?
Ich hatte schon Angst, ich hätte was falsch gemacht oder die Flöhe so lang übersehen!

Beitrag von glu 13.12.09 - 21:41 Uhr

1 1/2 Jahre ist lang, ich hab nur von einem Jahr gelesen.

Kann schon sein das die Katzen Flöhe hatten (unsere auch) als Du sie bekommen hast und es Dir da noch nicht auffiel weil es vielleicht nur zwei waren, nun haben sie sich vermehrt.

Kann aber auch sein das Euer ganzen Haus schon verseucht ist dank der Vermieterin, ausschließen kann man das nicht!

http://de.wikipedia.org/wiki/Flöhe

lg glu

Beitrag von shiningstar 13.12.09 - 17:41 Uhr

Du musst Deine ganze Wohnung mit Flohzeug behandeln. Es gibt da solche Dosen im Tierfachhandel, die man in den Raum stellt und dann leeren die sich von alleine wie eine Haarspray-Dose. Glaube die heißen Fogger oder so ähnlich. Die Katzen behandeln war schon mal super. Zusätzlich alle Lieblings-Plätze der Katzen nochmal extra einsprühen und alles, was waschbar ist, waschen.
Ach ja, am besten auch ein Flohhalsband in den Staubsauger-Beutel stopfen, damit auch nichts mehr raus krabbeln kann.

Nach vier Wochen musst Du den ganzen Spaß wiederholen, weil die Flöhe auch Eier verlieren die dann schlüpfen können.

Beitrag von lilly7686 13.12.09 - 19:00 Uhr

Hallo!

Wie ist das mit diesen Dosen? Muss ich da die Wohnung quasi räumen damit das wirkt?

Ich hab jetzt mal alles was textil ist, gewaschen. Dabei war ich sehr gründlich. Also die Waschmaschine ist die letzten Tage auf Hochtouren gelaufen...

Aber mich interessiert diese Dose! Ist das giftig für mich oder meine Tochter? Meine Tochter wird schon 6 Jahre, also wenn ich der sage, sie soll da nicht ran gehen, dann tut sie das auch nicht. Aber es geht auch um eventuelle Dämpfe. Ich bin schwanger und will nicht mein Ungeborenes vergiften. Und wenn ich sowas aufstell, dann schnuppern doch auch die Katzen dran!

Ach mann, ich hasse solche Viecher... Ich kotz die halbe Zeit und dann musste ich auch noch die ganze Wohnung waschen. Und jetzt muss ich Angst haben, dass diese schei* Dinger wieder kommen...

Beitrag von glu 13.12.09 - 21:43 Uhr

Für eine Flohbombe (Fogger z.B.) mußt Du raus aus der Wohnung, das wäre der letzte Schritt!

lg glu

Beitrag von shiningstar 14.12.09 - 10:02 Uhr

Ihr müsst solange raus aus der Wohnung!
Du, Dein Kind, und alle Tiere die ihr habt!