Kartoffel-Karottensuppe "Leckerrrrr und günstig!!!"

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von saschalinden 13.12.09 - 14:43 Uhr

Man nehme:

2,5kg vorwiegend festkochende Kartoffeln ( ca.1 EUR )
1,0kg Möhren ( ca.1 EUR )
1 Suppengrün ( ca.1 EUR )
1 Becher Schmand ( 0,50 EUR )
ca. 2L Wasser
3 TL lösliche Gemüsebrühe
Pfeffer, Salz

Als Einlage wenn gewünscht Würstchen, Cabanossi oder Mettenden ( unser Favorit! ).

Nach diesem Rezept kochen und eine 4köpfige Familie wird für sehr wenig Geld mehrere Tage satt ;-) ...kann eingefroren werden und ist einfach nur lecker, lecker lecker!!

So und nun gehts los.

Man schäle die Kartoffeln und schneidet sie in Viertel. Dann das Suppengrün und die Möhren putzen. Alles ebenfalls in Stücke schneiden und zerkleinern.
Nun das Gemüse und die Kartoffeln in einen großen Topf geben. Den Topf mit Wasser füllen, so das alles einen Fingerbreit mit Wasser bedeckt ist ( sind knapp 2 Liter bei unserem Topf! ).
Wenn das Wasser kocht, die 3 TL Brühe dazu geben und umrühren. Das ganze ca. 30 Minuten kochen lassen, dann sind die Kartoffeln und das Gemüse al dente. Ein paar Kartoffeln und Möhren für die Einlage herausnehmen und in kleine Würfel schneiden.
So nun mit einem Messbecher ca. 400ml Brühe abschöpfen ( werden noch gebraucht! ). Nun alles was im Topf noch vorhanden ist und den Schmand, mit einem Stabmixer pürieren. Falls die Suppe zu dick ist nehme man nun die restliche abgeschöpfte Brühe und gieße sie dazu. Jetzt erst Salzen und Pfeffern, man brauch ne ganze Menge Pfeffer und Salz. Aber vorsicht...immer nach und nach würzen und regelmäßig kosten.
Zum Schluß könnt ihr noch Würstchen oder was ihr gerne esst in die Suppe geben ;-)

VOILA!!!! GUTEN APPETIT ;-)

Beitrag von allesbanane 13.12.09 - 18:21 Uhr

Hi,
ja, das ist lecker, das koche ich auch öfter.

Kartoffeln und Karotten sind eh sehr billig und gut sättigend und gesund, das ist immer eine gute Wahl.

Ich nehme meist TK-Suppengemüse, kostet von der Eigenmarke bei EDEKA für 450 g ca. 70 Cent.
Ich püriere die Suppe aber nicht, sondern werfe zu Kartoffeln, Karotten, Suppengemüse noch Würstchenscheiben (Wiener) und Eierstich mit hinein, dazu ein Päckchen 8-Kräuter und darüber Backerbsen.

Noch ein günstiges Rezept:

1 kg Kartoffeln schälen und in Achtel schneiden. 5 Tomaten in Achtel schneiden. Zwiebel in halbe Ringe.

Backblech mit Papier auslegen.

Kartoffeln mit 2 EL Öl vermengen und stark würzen (griechische Mischung, Paprika, Salz, Pfeffer), auf das Backblech legen, Tomatenstücke dazwischen. Eine Packung Feta würfeln, mit dazu, alles mit Kräutern bestreuen und gequetschen Knobi dazu, Zwiebelringe noch unterbringen.

Bei 200 Grad 30 min in den Ofen, dazu Sourcrem (selbstgemacht) und Baguette.
LECKER!

(Mögen auch die Kinder und keiner vermißt Fleisch)

Liebe Grüße

#schein

Beitrag von saschalinden 16.12.09 - 10:20 Uhr

Unsere Kleine liebt es püriert, denn dann sieht sie nicht was drin ist ;-)

Obwohl sie eigentlich bis auf Tomaten jede Art von Gemüse isst. Und sie kann es besser essen als eine "normale" Suppe....

Hauptsache es schmeckt...und das tut es #koch

Beitrag von dore1977 13.12.09 - 21:59 Uhr

Klingt total lecker und werd ich nächste Woche sicher auch kochen. #mampf

Ich muss morgen gleich Einkaufen fahren. #;-)

LG dore

Beitrag von saschalinden 16.12.09 - 10:22 Uhr

Ja das mach mal...garantiere dir das es super lecker schmeckt ;-) Wünsche dir viel Spaß beim nachkochen und freue mich auf ein Feedback von dir #zitter

Lasst es euch schmecken und geniesst die Adventszeit#stern