Unterstützung Kinderwunsch Homöopathie/Heilpraktiker

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von adelheid30 13.12.09 - 16:30 Uhr

Hallo zusammen! Möchte mal kurz fragen ob jemand seinen Kinderwunsch mit traditioneller chinesischer medizin, akupunktur bzw. homöopathie unterstützt? Da wir es nun seit fast 1 Jahr probieren und nach untersuchungen bei uns beiden auch alles in ordnung ist leide ich ziemlich unter stress, druck und depressionen weil es nicht klappt. Ich erwäge ernsthaft mir hilfe aus der naturheilkunde bzw. psychologie hinzuzuziehen. Hat dies auch schon jemand von Euch durchgemacht? Vielen Dank für Eure Antworten, LG Adelheid

Beitrag von mamamondo 13.12.09 - 16:40 Uhr

ja, mache gerade eine tcm behandlung weil ich zu lange zyklen habe. bekomme kräuter und akupunktur. soll bei mir mehr blut aufbauen, hab laut tcm zu wenig. also mit den kräutern hat sich meine laune verbessert, ob der zyklus regelmäßiger wird, kann ich noch nicht sagen. die tcm therapeutin scheint sehr viele frauen mit kiwu zu behandeln. was mir gut gefällt ist, dass tcm einen ganzheitlich betrachtet und jeder kriegt auf die symptome und gesamtverfassung der gesundheit und psyche eine behandlung. allerdings ist es nicht günstig.

mehr kann ich leider noch nicht sagen. viel glück dir!

Beitrag von adelheid30 13.12.09 - 16:43 Uhr

Danke für Deine Antwort! Habe auch bereits oft von positiven tcm-erfolgen bezüglich kinderwunsch gehört, deshalb werde ich gleich morgen einen termin vereinbaren. ich werd mir das mal ansehen und dann entscheiden ob es das richtige ist für mich! Dir auch viel Glück weiterhin und alles Liebe, Adelheid

Beitrag von mamamondo 13.12.09 - 16:55 Uhr

schön, dass du es probierst. würd mich interessieren, wie es bei dir weitergeht. halt mich doch auf dem laufenden, wenn du magst#blume LG

Beitrag von adelheid30 13.12.09 - 17:01 Uhr

aber gerne! kein thema! noch einen schönen abend!

Beitrag von -die-nici- 13.12.09 - 16:40 Uhr

Es gibt ein paar homoöpathische Mittel die man nehmen kann, am besten machst du mal einen Termin und lässt dich beraten.

Viel Glück

Ach ja, ich habe diesen Monat das erst mal Ovaria Comp. genommen, für einen früheren ES und eine bessere Eizellreifung.

Beitrag von adelheid30 13.12.09 - 16:50 Uhr

Ja, werde mich auf jeden fall mal bezüglich tcm und homöopathie schlau machen. von tcm hab ich schon sehr viel positives gehört...dir viel glück und alles Liebe, Adelheid