Ja was stimmt denn nun?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mudda 13.12.09 - 18:08 Uhr

Hallo

ich frag mich gerade bei manchen Sprüchen usw was denn nun stimmt. Beispiele:

" Gleich und gleich gesellt sich gern" oder "Gegensätze ziehen sich an" ???

Heisst der Teil vom Gesicht "Backe" oder "Wange"

Heisst es "Du BIST schick" oder "Du GEHST" schick (kenne beide Varianten)

usw...kennt ihr auch so Beispiele?

VG

mudda

(P.S. bitte nicht ganz sooo schrecklich ernst nehmen ;-) )


Beitrag von nordengel 13.12.09 - 18:34 Uhr

Hi,

hier im Norden ist "Mir ist kalt" gebräuchlich, meine Freundin aus der Pfalz sagt "Ich hab kalt".

LG! Andrea

Beitrag von tanja02041985 13.12.09 - 19:15 Uhr

Hallo Andrea

Ich komme auch aus der Pfalz, bin hier geboren und "Ich hab kalt" habe ich noch nie gehört #kratz

Bei uns sagt man auch "Mir ist kalt".


Viele Grüße
Tanja

Beitrag von arkti 13.12.09 - 19:32 Uhr

Ich hab kalt klingt eher nach einem massiven Problem mit der deutschen Sprache #rofl

Beitrag von happy1520 13.12.09 - 19:39 Uhr

Genau, heisst ja auch... ich habe fertig#rofl

Beitrag von die-ohne-name 13.12.09 - 20:03 Uhr

neeeneeeeeeneeeeeeee!

Bei uns heißt des " Ich hann kalt"

Nix da Pfälzer, ich komm ausm Saarland, aber die sagen des viell. teilsweise au so.

Lieben Gruß

Massives Problem, tz :-p

Beitrag von nordengel 13.12.09 - 22:21 Uhr

Vielleicht hat meine Freundin es für mich Nordlicht auch aus dem Pfälzischen "übersetzt".... ;-)

LG, Andrea

Beitrag von knutschka 14.12.09 - 01:07 Uhr

Ich kann mir auch vorstellen, dass diese Redensart ihre Wurzeln im Französischen (Nähe zur Französischen Grenze) hat. Die sagen nämlich auch "J'ai froid" - also "Ich habe kalt"...

LG Berna

Beitrag von klimperklumperelfe 14.12.09 - 13:41 Uhr

Ich hab kalt???

Au weia! Ist ja fürchterlich! Fast so schlimm wie "Wir gehen zu den Leuten, WO meinten..." :-[Das muss ich mich immer schütteln!

Beitrag von pretty.kitty 14.12.09 - 21:22 Uhr

Kenn ich, als Pfälzerin :-D Gesprochen: "Isch honn kalt".

Hochdeutsch ist mir aber wesentlich lieber.

Beitrag von woman66 13.12.09 - 18:54 Uhr

<<Heisst der Teil vom Gesicht "Backe" oder "Wange">>

Die im Gesicht heißt auf alle Fälle "Wange"!

Die "Backe" ist am PO!

Aber, dass das verwechselt wird, höre ich sooo oft! Finde ich aber jetzt nicht so schlimm!

LG

Petra


Beitrag von miau2 13.12.09 - 19:01 Uhr

Hi,
es gibt aber auch die dicken Backen, die man machen kann. Und damit ist kein knackiger Allerwertester gemeint :-p.

Sooooo eindeutig ist das nicht...aber in meiner wilden Jugend (so ca. 15 Jahre her...) hat eine Schulfreundin mal Ärger mit ihrem Freund bekommen, weil sie einem Türsteher ein Küßchen auf die Backe angeboten hat. Und DER hat das genau so gesehen wie du und wollte ... na ja, ist ja dann klar #schein.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von escada87 13.12.09 - 20:49 Uhr

also hier in Ö sagen wir zu Wange Backe #gruebel

Beitrag von miamina 13.12.09 - 22:08 Uhr

Also für mich ist die Wange da, wo der Wangenknochen ist und darunter die Backe! ;-)

LG Mia

Beitrag von octobergirl 14.12.09 - 14:35 Uhr

Es heißt ja auch Backenzahn und nicht Wangenzahn. Und der Hamster hamstert ja auch in seiner "Backentasche". Das heißt wirklich so, ist doch auch überhaupt nicht schlimm. #kratz

Beitrag von woman66 13.12.09 - 18:58 Uhr

Ach ja, jetzt fällt mir auch noch was ein!

Wir Wessis sagen ja ... wir gehen in die Arbeit oder in der Arbeit habe ich das erlebt!!

Und die Ex-Ossis sagen ... wir gehen auf Arbeit oder auf der Arbeit war das und das!

Fällt mir auch immer auf ... und was ist richtig?

LG

Petra

Beitrag von bibabutzefrau 13.12.09 - 18:59 Uhr

weder noch würde ich sagen.
man geht zur Arbeit.

oder?

Beitrag von nakiki 13.12.09 - 19:09 Uhr

Ja, ich gehe auch zur Arbeit.
Und auf der Arbeit oder bei der Arbeit habe dieses erlebt.

Gruß nakiki

Beitrag von woman66 13.12.09 - 19:21 Uhr

Ach, dann haben wir da aber wieder das "auf" der Arbeit!

#schein

Beitrag von windsbraut69 14.12.09 - 06:02 Uhr

Mein ich auch und ich leb zeimlich im Hochdeutschen Zentrum.

Die "Ossis"; die ich kenne, sagen auch nicht "auf DIE Arbeit", sondern "auf Arbe(i)t....

LG

Beitrag von bezzi 14.12.09 - 15:11 Uhr

Was, DU kennst Ossis, die ARBEITEN gehen ?
#rofl

Beitrag von booo 13.12.09 - 19:14 Uhr

Ich bin Wessi und sage


Ich geh zur Arbeit und bei der Arbeit oder auf der Arbeit habe ich folgendes erlebt..

Beitrag von hummelbiene87 13.12.09 - 19:17 Uhr

naja, dem kann ich nicht zustimmen. Alle Wessis die ich aus NRW kenne sagen auch "auf der Arbeit"

LG

Beitrag von 5kids 13.12.09 - 19:28 Uhr

Richtig - so sage ich es auch. Liegt wahrscheinlich daran,daß es: AUF der Arbeitsstelle heisst.

Beitrag von kaffee.tante 13.12.09 - 19:51 Uhr

Guten Abend,

hmm, also ich komme aus dem ehem. West-Berlin und hier sagte man und auch immer noch:
wir gehen zur Arbeit und auf Arbeit ist dieses oder jenes passiert.

Grüße
kaffee.tante