schweinegrippe. mal was positives.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hundemutti 13.12.09 - 18:12 Uhr

hallo

wollte euch mal berichten, wie es nun war.

meine tochter, 4 jahre hatte die schweinegrippe, freitag vor einer woche gig es los. sie hatte 41,5 fieber, schüttelfrost, starke kofpweh udn bauchweh.

montag ging es ihr schon wieder gut.

ich habe unten auf der couch geschlafen und bin bis mittwoche nur mit mundschutz zu ihr hoch gegangen, sie schlief in unserem ehebett bei meinem mann. mein mann hatte sich frei genommen.

ich habe mir sonst die hände gewaschen, wenn ich wieder nach unten ging.

sonst nichts. ich habe mich nicht angesteckt, obwohl ich am freitag morgen mit ihr noch aus einer flasche getrunken habe und sie neben mir fiebern im bett gelegen hat. (da wusste ich nicht, dass es die schweinegrippe war und habe sie natürlich gekuschelt. ) auch beim kinderarzt war sie immer auf meinem arm.

ich denke es wird euch beruhigen,denn anscheinend sind schwangere nicht solche risikogruppen, wie immer gesagt wird. natürlich sind einige schwangere geschwächt, aber nicht alle. wäre ich geschwächt gewesen, hätte ich es bekommen, denn wie soll man sich schon schützen, wenn man mit einem schweinegrippenpatienten unter einem dach wohnt. desinfiziert haben wir nichts.

ich hoffe, das nimmt euch ein bischen die angst.

meine tochter ist wieder kerngesund und geht morgen das erste mal in den kindergarten.

lieben gruss anni

Beitrag von emily1807 13.12.09 - 18:22 Uhr

unsere nichte war nach 1 woche auch wieder fit.
schatzi hat unsere hausarzt auf die impfung angesprochen, da ich ja von anfang an dagegen bin und der hat ihm auch von der impfung abgeraten.

Beitrag von hoffnung2010 13.12.09 - 18:23 Uhr

hi anni,
war bei meiner tochter genauso!!! - sie hat auch die ganze zeit mit bei mir im ehebett geschlafen, da mein mann beruflich unterwegs war. - hab keinen mundschutz benutzt und mußt zwangsläufig mich alleine um sie kümmern. - hab nur immermal die hände desinfiziert und sonst halt kein kussi oder großes gekuschel. - und ich hab auch nüscht abbekommen.

lg & schön, dass bei euch auch alles gut gegangen is, hattest ja auch gepostet gelle.. ich erinner mich ...

lg hoffnung2010

Beitrag von brausepulver 13.12.09 - 18:24 Uhr

Ich lag vor 2 Wochen mit Schweinegrippe im Krankenhaus. Ich war 40. Ssw und dachte ich sterbe da weg... war nicht schön!

Und heute, zwei Wochen später kämpfe ich noch immer mit Brnchitis und Halsschmerzen...

von daher... Keiner kann sagen, wie es aúfgenommen wird.

Mein Mann hatte es zuerst und wir dachten es ist ein grippaler Infekt, dann hatte ich es mit Krankenhaus und meine Tochter dann symtomfrei...

Beitrag von hundemutti 13.12.09 - 18:37 Uhr

hallo

du arme. ich weiss, dass es einige hart trifft und es für schwangere gefährlich ist.

ich dachte nur immer, dass es wenn dann schwangere ganz hart immer trifft und man kaum eine chance hat sich nicht anzustecken mit krankem kind.

wie hoch war dein fieber, was haben die im kh gemacht?

wie waren deine symptome?

Beitrag von brausepulver 14.12.09 - 10:46 Uhr

Huhu

Ich hatte kein hohes Fieber. Nur 38!C Temperatur. Ich habe nur schon die Nacht vorher nicht geschlafen und die Nacht vor Montag (wo ich ins Krankenhaus kam) hab ich nur erbrochen und war völlig am Ende. Dazu noch Wehen und das Schwächegefühl ließen mich zusammenklappen :-(

Aber ich wurde ja schnell aufgepäppelt und durfte wieder nach Hause :-)

LG

Beitrag von anna.blume 14.12.09 - 10:36 Uhr

Oh. Bin grad etwas überrascht. Warst Du nicht eine von denen, die die H1N1-Infektion als extrem übertrieben abgestempelt haben? ;-)

"Also keine ANgst. Die Schweinegrippe verläuft ausgesprochen harmlos. Die Leutchens sitzen zuhause auf der couch und trinken tee"

Gut aber, dass Du es fast überstanden hast. Gute Besserung noch.

Beitrag von brausepulver 14.12.09 - 10:44 Uhr

Guten Morgen

ja, das bin ich nach wie vor. Ich habe hier auch schon mehrfach geschrieben, dass ich überzeugt davon bin, dass, wenn ich nicht hochschwanger gewesen wäre, es mich nur so harmlos wie meinen Mann getroffen hat.

Mit Wehen in der 40. Ssw sieht es aber nunmal anders aus ;-)

Ich war auch nur 2 Tage in der Klinik und danach zuhause auf der couch mit Tee und Inhaliergerät ;-)

Liebe Grüße
brause

Beitrag von siljana01 13.12.09 - 18:56 Uhr

hallo anni,

hab ich dir doch gesagt. ;-) schön, dass ihr es gut überstanden habt. lg sil (30.ssw)