Habe echt langsam richtig Angst

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von murmel22 13.12.09 - 19:06 Uhr

Hallo!
Pauli (14 Monate alt) hat seit 3 Wochen immer mal wieder Fieber (teils bis 40,4 Grad). Wir waren schon 4x bei der KIÄ. Sie stellte einen stark geröteten Hals fest. Ohren waren ok. Nase lief etwas. Dann ging das Fieber erstmal wieder weg, kam dann aber nach einigen Tagen wieder. Daraufhin bekamen wir ein Antibiotikum verschrieben. Damit ging das Fieber wieder weg. Wir hatten Pauli während der Zeit 1Woche zu Hause behalten. Seit gestern Abend hat er nun wieder bis 38,8 Grad Temperatur.
Wir haben ihm jetzt zur Nacht ein Nurofen-Zäpfchen gegeben. Ich habe auch dauernd das Gefühl das er so blass ist und einfach nur k.o.!
Ich habe richtig Angst das etwas Ernstes dahiner steckt.

Kennt das jemand von euch das das Fieber nicht weggehen will? Essen und trinken tut er prima. Und er spielt auch so wie sonst. Aber teilweise wirkt er eben k.o. und ist blass.

Was könnte denn dahinter stecken?

LG
murmel + Paulchen, der jetzt friedlich in seinem Bettchen schlummert

Beitrag von mel130180 13.12.09 - 19:20 Uhr

Hi,

seit 3 Wochen hat er Fieber und die Kinderärztin macht nichts weiter? Hat sie mal Blut abgenommen? Es kann, muss aber nichts ernstes dahinter stecken. Aber das MUSS abgeklärt werden. Ich würde da Morgen früh auf der Matte stehen und wenn sie dann nicht in der Lage ist ein paar konkrete Schritte einzuleiten, würde ich sofort in die Kinderklinik fahren. Ich bin keine übervorsichtige Mutter die wegen jedem Huster direkt zum Arzt rennt. Aber 3 Wochen lang Fieber ohne großartigen Grund, das ist nicht normal.

Tret der Ärztin in den Hintern. Alles Gute für Paulchen.

LG
Mel

Beitrag von vivi0278 13.12.09 - 19:25 Uhr

Ich finde, Mel hat recht. Ich würde auch mal in eine Kinderklinik fahren und ihn durchchecken lassen. Die haben da evtl. mehr Möglichkeiten und Erfahrung.
Alles Gute für den kleinen Spatz.#pro
LG Yvi

Beitrag von tweetys-mom 13.12.09 - 19:32 Uhr

Es muss ja nicht EINE Ursache dahinterstecken. Kann ja auch sein dass er sich von Infekt zu Infekt hangelt. Erst die Ohren, dann die Mandeln, dann noch eine Erkältung... das ist für Kinder in dem Alter ja leider nicht ungewöhnlich. Und dass er da mal blass und etwas ko wirkt, ist auch erklärbar.

Damit will ich sagen: es MUSS ja nicht gleich was ernstes sein. Wenn Du aber zu beunruhigt bist, dann musst Du wohl beim Arzt darauf bestehen, dass er genauer untersucht wird.

Beitrag von scura 13.12.09 - 22:05 Uhr

Klingt wirklich so als würde ein Infekt den nächsten ablösen. Seid Ihr denn auch krank? Oder bringt er es aus dem Kiga mit?

Meine Maus geht jetzt auch in die dritte Woche. Erst war es eine Virusinfektion/Grippe mit Fieber, Husten, Schnupfen, dann wurde es besser, dann kam ne Mittelohrentzündung und Lungenentzündung mit Fieber, Antibiotika etc. und jetzt habe ich das Gefühl ist es schon wieder ne Erkältung.
Die Nase läuft und läuft.

Beitrag von janalein81 14.12.09 - 15:32 Uhr

Hallo,
es muss nicht, kann aber etwas ernsthaftes sein. Deshalb würde ich auf jeden Fall ein Blutbild machen lassen... Ist dir denn sonst noch irgendetwas aufgefallen- geschwollene Lymphknoten am Hals oder in der Leiste oder unerklärliche blaue Flecke???
Da ich selber Medizin studiere und fast fertig bin und vor kurzem ein Praktikum auf der Kinderonkologie hatte, würde ich es auf jeden Fall abklären lassen.
Es klingt aber gut, dass das Fieber zwischendurch weg war und dass er spielt wie sonst.
Kinder mit ernsthafteren Erkrankungen haben meist eine Spielunlust, eben halt blaue Flecke, durchgehende Temperaturen und geschwollene Lymphknoten- sind aber eben auch blass und k.o.
Am Besten ist wirklich, dass du auf ein Blutbild bestehst, wenn es nicht besser wird.
Ich drücke dir die Daumen, dass es nix ernsthaftes ist und es sich nur um eine Folge von Infekten handelt.
Würde gern erfahren, was dabei rausgekommen ist.

Viele Grüße,
Jana