Dammriss, Scheidenriss, Labienriss - Hilfe auch HebiGabi

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von freshblue 13.12.09 - 19:15 Uhr

Hallo zusammen,

habe am 07.12.2009 spontan meinen Sohn entbunden. KU 37 cm, 3760 Gramm, 51cm. Dadurch habe ich die o.g. Risse erlitten.

Habe eine starke Schwellung und ziemliche Schmerzen am Damm. Kann nicht sitzen, kaum gehen oder stehen.

Nehme laut Hebi bereits Traumeel, kühlende Binden mit Calendula Essenz (werden gefroren) und ein Sitzbad von der Bahnhof Apotheke, Kempten.

Kann mir jemand von euch Mut machen, dass es bald besser wird mit den Schmerzen und der Schwellung? Bzw. wie lang hat das bei euch gedauert. Hattet ihr auch so eine starke Schwellung mit Schmerzen?

Liebe Grüße
Kathy+ Felix

Beitrag von julibraut 13.12.09 - 19:25 Uhr

Ich hatte zwar nur einen Dammschnitt und einen riesen Bluterguss, der aber auch sehr weh tat. Ich habe für die Schmerzen im Krankenhaus Ibuprophen bekommen und zur besseren Heilung Traumeel.
Frag doch mal deine Hebamme, was du für die Schmerzen nehmen kannst. Zur Heilung nimmst du eigentlich schon die passenden Sachen.

Beitrag von -vivien- 13.12.09 - 19:45 Uhr

du kannst auch arnica globulis nehmen.
zur schnelleren wundheilung.
lg und gute besserung#blume

Beitrag von julibraut 13.12.09 - 19:46 Uhr

Ach ja, meine Hebi hat mir noch Tannolact Sitzbäder gegeben. Ich hatte aber auch noch das Sitzbad von Stadelmann, das du ja auch schon hast. Damit habe ich auf der Toilette immer Spülungen gemacht.

Beitrag von bibabutzefrau 13.12.09 - 19:50 Uhr

hol dir Arnica c 1000.Sid echt teuer:-( aber die helfen so gut!
(vielleicht ist deine Hebamme ja auch fit und hat sie ?)
Ich hatte nach der Geburt von Jasper nur einen kleinen Dammriss,er wurde aber - gewollt- nicht genäht.

Nach 3 Tagen war der Riss kompletto zu.Nichts.
Das gleiche ergebnis hatte meine Bekannte-deren Tochter hatte einen Schädelbruch-mit einer Gabe ging die Schwellung so schnell zurück dass die Ärztin an ihrer Fähigkeit zu sehen zweifelte.Gestern noch so schlimm,am nächsten Tag nichts mehr.

7.12 ist noch nicht so lange her,geb deinem Körper noch ne Woche dann bist du unten herum wieder heile.
Zumindest einigermassen.Spüren wirst du es wahrscheinlich noch ein paar Tage länger.


LG Tina

Beitrag von nana2909 13.12.09 - 19:54 Uhr

Hallöchen,
ich hatte auch diese ganzen risse und mir es verdammt dreckig. toilettengang war unmöglich. Habe auch alles mögliche genommen. Hat aber trotzdem fast 2 wochen gedauert bis es mir besser ging...

LG
Tina mit Jannik *300909

Beitrag von suriya 13.12.09 - 21:16 Uhr

ach ich freue mich schon so drauf#klatsch

Beitrag von canadia.und.baby. 13.12.09 - 20:08 Uhr

Meine Kurze ist nun 4 wochen alt und so langsam lösen sich bei mir die nähte auf und dannach tut es erstmal wieder sehr weh!
Hab gelesen teilweise hat man noch Monate dannach was von :(

Beitrag von xxlenaxx 13.12.09 - 20:12 Uhr

Hallo,
ich hatte Damm- und Scheidenriss. Bei mir dauerte es auch gute 2 Wochen, hab aber nix eingenommen, die Wunde nur sauber gehalten. Du solltest viel ruhen und am besten viel liegen. Wenn ich am Tag viel auf den Beinen war, schmerzte die Naht dann wieder... Aber nach 3 Wochen spürst du auch nichts mehr! Gute Besserung!

Beitrag von freaggle 13.12.09 - 20:29 Uhr

Hallo,

ich hatte auch einen Dammriss 4 Grades wurde direkt nach der Geburt nochmal operiert. Es hat ca. 2 Wochen gedauert bis ich wieder richtig sitzen konnte. Hatte immer ein weiches Kissen unterm Po.
Mehr habe ich auch nicht gemacht, halte durch bald wirds bestimmt besser, drücke Dir die Daumen.

LG
katja mit Melissa 3 und Emily 9 Monate

Beitrag von fibo 13.12.09 - 20:31 Uhr

Ich hatte " nur einen Labien und Scheidenriss" allerdings 3 Grades. Es hat bei mir sehr lange gedauert bis alles verheilt war, trotz Sitzbad, Globulli, Arnica Einlagen,.....
Und selbst heute spüre ich an schlechten Tagen noch die Nahtstellen.

Drücke dir die Daumen, dass es schnell heilt.

LG

Fibo mit Babyboy 11 Monate

Beitrag von freaggle 13.12.09 - 20:32 Uhr

Hab noch was vergessen.

Beim Zweiten habe ich auch normal entbunden und hatte nur einen kleinen Schnitt, es musss beim Zweiten nicht auch so kommen.

Beitrag von hebigabi 13.12.09 - 20:40 Uhr

Nimmst du Traumeel als Tabletten oder Salbe?

Ansonsten ist das schon sehr gut, was deine Hebamme da mit dir macht- wichtig ist viiiieeeel liegen und so wenig wie möglich sitzen, vor allem beim Stillen!

Ich hatte vor kurzem eine ähnliche Problematik und mit Traumeeltabletten, Tannolactsitzbädern, föhnen und viel liegen wurd das innerhalb einer Woche nachdem wir damit angefangen hatten deutlich besser!

LG

Gabi

Beitrag von grascuh 13.12.09 - 20:49 Uhr

Ich hatte nur einen Scheidenriss aber habe immer fleißg gespült. Ich saß z.T. lange auf der Toilette und habe mir kühles Wasser darüber laufen lassen. Auch zum urinieren habe ich Wasser darüber laufen lassen dann hat es nicht so gebrannt...

Beitrag von acey 14.12.09 - 08:59 Uhr

Hallo

Ach Mensch Du Arme.... das ist echt blöd, weil man ja die ersten Wochen eigentlich genießen will.

Bei meiner ersten Geburt (Tochter hatte 4300 g) hatte ich auch die ganze Liste mit anschließender OP - uns wurde damals empfohlen, ein paar Tropfen Teebaumöl in einen Becher Milch zu tröpfeln und das dann in die Badewanne mit warmen Wasser mischen und Sitzbäder machen - hab das damals täglich gemacht und fand, dass es viel geholfen hat.

Zweite Geburt war viel einfacher und das Kind auch einiges kleiner und trotzdem hatte ich wieder einen 3. Grad Dammriss - wieder war ich im OP und diesmal wurde es aber so gut genäht, dass ich null Schwellungen oder Schmerzen danach hatte.

Gute Besserung!