Weihnachtsfeier

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von trlk 13.12.09 - 19:35 Uhr

hallo ihr Lieben,

Anfang Dez. war ich mit auf der Weihnachtsfeier bei meinem Freund im Tennisclub. Wir sind seit fast 5 Jahren zusammen, wohnen aber nicht zusammen. Er spielt seit Jahren regelmäßig 2-3 mal im Club. Seit einiger Zeit hat er dort eine neue Traiinigs-Partnerin (10 jahre jünger als ich), mit der er jede Woche dort trainiert. Nun hatten wir dort Weihnachtsfeier mit Partner/in. Sie saß uns direkt gegenüber und himmelte ihn nur an. Ständig warf sie ihm kleine Scherze, Bissigkeiten, Foppereien etc zu. Ich war Luft.
Ich weiß, dass sie im Sommer für 2 Monate in Asien eine Rundreise gemacht hat, und sie da auch in sms/mail-Kontakt waren. Seiner Äußerung hin nur, weil sie allen Bekannten Reiseberichte schickte. Damals habe ich nur gesagt: "och, zeig mal, interessiert mich auch, was sie so erlebt." habe ich aber nicht gesehen. Nach dieser Weihnachtsfeier denke ich nun doch anders über ihre Absichten als nur so.
Er ist lieb usw. wie vorher zu mir, und trotzdem - irgendwie - cooler. Und wenn ich genauer nachdenke - seit dem Sommmer.
Ich sprach ihn nach der Feier darauf an, was sie sich wohl dabei dachte, aber er sagte nur: Die ist immer so.
Entweder registriert er es wirklich nicht, oder möchte mich nur beruhigen?
Aber wie soll ich jetzt damit umgehen? Ich kann doch jetzt nicht in jedem Training auftauchen.
und zum anderen kommt hinzu, dass mein Arbeitsplatz gefährdet ist, ich natürlich Sorgen und Ängste mit in unsere Partnerschaft trage, die auch nicht erbauend für ihn sind. Die Angst habe ich schon, dass er die Unbekümmertheit und Lustigkeit von ihr eher sucht, als evtl. mich noch unterstützen zu müssen. Am Anfang sagte er noch immer, dass ich mir keine Sorgen machen müsse, er wäre für mich da. Davon spricht er gar nicht mehr. Und macht auch eher wieder Dinge alleine, die wir vorher zusammen gemacht haben. Ich allerdings auch, um ihm nicht das Gefühl zu geben, er ist verpflichtet. Obwohl ich es so nicht sehe, da wir schließlich 5 jahre zusammen sind und ich denke, da steht man für den anderen ein.
ich weiß halt nicht, wie ich mich verhalten soll.

Beitrag von carrie23 13.12.09 - 19:40 Uhr

Du übertreibst.
Mag sein dass sie ihn anhimmelt und er dadurch cooler wird ( ist ja klar dass die Schwärmerei einer schönen Frau auf ihn wirkt und mein Mann wurde auch schon angehimmelt ), dass heißt aber nicht dass er so darauf reagiert das er gleich mit ihr in die Kiste hüpft.
Sei mir nicht böse aber dein Mann wird immer mit Fauen zu tun haben die jünger oder hübscher oder cooler oder lockerer sind wie du.
Sei es beim Tennis oder in der Arbeit ( da kann man dann auch nix dagegen machen den Arbeit muss sein ), aber davon darf man sich nicht so verunsichern lassen.