CHristbaum mit oder ohne Kinder schmücken

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von vicki 13.12.09 - 19:54 Uhr

Hallo,

früher haben wir als Kinder den CHristbaum erst bei der Bescherung gesehen. Ich fand das immer total schön. Bei uns ist leider alles im Erdgeschoss offen (also keine Türen). Nun ist es so, daß ich innerhalb 2 Stunden den Baum reinstellen muß, schmücken, Geschenke drunter legen und noch ca. ne halbe Stunde kochen muß.
Ansonsten waren die Kinder (3, 5 und 1 3/4) nachmittags bei der Oma, was dieses Jahr leider nicht geht.

Soll ich mir den Streß auftuen oder vormittags mit den Kindern schmücken?

lg

Vicki

Beitrag von perserkater 13.12.09 - 20:02 Uhr

Schmück mit den Kindern#pro ABER, Beleuchtung wird erst zur Bescherung eingeschaltet.#niko

LG

Beitrag von curlysue2 13.12.09 - 20:06 Uhr

Hi!

Bei uns war es auch immer so, dass wir als kinder den Baum erst bei der Bescherung das erste Mal sahen.

Seitdem unser Sohn da ist habe ich es bei uns etwas abgewandelt. Der Baum wird nun schon am 23ten aufgestellt udn wir schmücken zusammen. Allerdings darf er noch nicht angemacht werden. Und über Nacht kommen dann die Engelchen und geben dem Baum dann den letzten Schliff;-) , so dass es immer noch eine kleine Überraschung ist, wie der Baum dann ganz fertig aussieht.
Wie wir es dieses Jahr mit der Bescherung machen weiß ich noch nicht genau, da es dieses Jahr etwas anders ist als noch im letzten.
Bis letztes Jahr war es so, dass wir Hl.Abend bei uns feierten, wer kommen wollte war willkommen. Einen teil habe ich schon am Abend vorher zubereitet und den Rest dann am vormittag. Am Nachmittag ging es dann gemeinsam ins Krippenspiel und anschl. sind die Männer (mein Vater, mein Mann und mein Bruder) mit Junior (der sich vorher vergewisserte, dass das Christkind noch nicht da war) ins Kinderzimmer gegangen. In der Zwischenzeit haben wir Frauen "offiziell" in der Küche gewerkelt und in wharheit die Geschenke ins WZ gebracht. Dann wurde noch schnell etwas von den Keksen abgebissen und von der Milch abgetrunken, die Sohnemann für´s Christkind ans Fenster gestellt hat und zum Schluss habe ich das Glöckchen geläutet und "erstaunt" ausgerufen: "Kommt runter, ich glaube es war da!"
Und nach dem Auspacken wurde dann in aller Ruhe gegessen. dA ich auch meist Gerichte an Hl.Abend hatte, die sich leicht vorbereiten und schnell aufwärmen und servieren ließen und der Baum auch shcon stand, hatte auch ich noch etwas von dem Abend.


LG

curlysue

Beitrag von silsil 13.12.09 - 20:14 Uhr

Hallo,

bei uns war es früher auch so, daß hinter verschlossenen Türen geschmückt wurde.

Da bei uns der Wohn-/Essraum auch offen ist, haben mein Mann und ich letztes Jahr am 23. abends geschmückt als unsere Tochter im Bett war.

Dieses Jahr hat mein Mann am 23. Spätschicht, d.h. er kommt nicht vor 24.00 heim. Je nachdem ob ich unseren Baum allein in den Ständer bekomme, schmücke ich am 23. oder es wird am 24.ten vormittags zusammen geschmückt. (Die Süssigkeiten kommen dann wahrscheinlich später rauf, als kleine Überraschung vom Christkind ;-))

lg
Silvia

Beitrag von sheila-25 13.12.09 - 22:27 Uhr

Huhu..

wo ich noch kleiner war, durften wir den Baum auch erst zur Bescherung sehen.
Ich fand das immer toll.

Bei uns kann ich das leider nicht machen, weil wir ein offenes Wohnzimmer haben.

Ich kann nicht mit meinen kleinen schmücken weil er noch zu klein dafür ist :-)

Ich werd meinen Baum am 23.12 abends schmücken.

Bescherung wird bei uns so ausschauen;
um 18Uhr gibt es Abendessen, dann wird der Tisch abgeräumt und mein Mann soll dann mit dem kleinen in sein Zimmer gehen und spielen und ich schalte den Baum ein und leg die Geschenke darunter.


LG
Simone, die sich schon voll auf Heiligabend freut #niko

Beitrag von isi-maus 14.12.09 - 08:04 Uhr

Hallo,

also meine Jungs sind ja zu Weihnachten schon 11... da freu ich mich, wenn sie den Baum gemeinsam mit mir schmücken!
Als sie noch kleiner waren, habe ich meistens am 23. Dezember abends geschmückt, wenn die beiden im Bett waren - das war einfach entspannter und am nächsten Morgen haben die Jungs große Augen gemacht, als der Baum stand.

Wir schmücken immer noch am 23. Dezember unseren Baum - aber inzwischen ist es ein "Familienunternehmen" geworden. Wir hören zusammen Weihnachtsmusik, tronken einen Kinderpunsch und putzen unseren Baum heraus.

Am 24. Dezember würde ich das nie im Leben noch schaffen - meine Jungs haben vormittags Krippenspielprobe, ich koche Essen. Nachmittags ist dann Gottesdienst.

Von früher kenne ich das so, dass mein Vater am 24. Dezember vormittags den Baum geschmückt hat, derweil war ich bei Oma oder später dann mit meiner Mutter in der Küche.

Wir zünden den Baum auch meistens schon am 23. Dezember an#hicks...
Weihnachten ist bei uns eher stressig, da wir an Heiligabend Besuch bekommen. Am ersten feiertag hat meine Mutter Geburtstag, also sind wir bei ihr.
Und am zweiten Feiertag forden die Schwiegereltern ihr Recht und wir sind bei ihnen...so genießen wir halt unseren Baum schon einen Tag eher!

Liebe Grüße
Isi

Beitrag von jacky.z 14.12.09 - 09:51 Uhr

Hallo

Also wir haben auch unsren Baum mit unsren beiden süßen geschmückt ok es ist 2/3 kugeln sind kaputt gegahen aber egal.
Ich würde dir entfehlen mit dein kindern zu schmücken es ist so schön wenn man die augen von den kindern sieht wie sie leuchten und sie sich freuen:-)

Wünsch euch viel spas lg

Beitrag von ines13572 14.12.09 - 10:48 Uhr

Hallo,
also bei uns ist es so, dass mein Sohn seid dem er laufen kann mitschmückt #huepf.
Die ersten Jahre waren die Figuren und Äpfel immer etwas gebündelt aufgehangen;-), aber wir haben ihn machen lassen und er hatte riesig Spaß und war/ist immer sehr stolz...
Nun ist er inzwischen schon 8 und seid 2 Jahren möchte er den Baum alleine schmücken (ich hänge nur zuerst die Lichterkette rein und die Strohsterne an die Spitze, weil er beim Versuch, das auch selbst zu machen, vor 2 Jahren zusammen mit dem Baum umgefallen ist #schock)
Es ist nun bei uns ein schöner Brauch geworden, dass er uns mit dem geschmückten Baum überrascht!
(Inzwischen verteilt er den Schmuck auch und hängt nicht alles an 3 od. 4 Zweige;-))
Ich kenne es auch von Zuhause auch so. Meine Eltern haben mit mir zusammen geschmückt und später habe ich es alleine gemacht.
LG

Beitrag von starship 14.12.09 - 12:11 Uhr

Hallo,

also ich finde, dass beides Vor- und Nachteile hat. Natürlich ist es schön, wenn die Kids, den Baum an Heilig Abend sehen. Allerdings lässt sich das ja oft gar nicht vereinbaren, denn die Kinder wohnen nunmal im gleichen Haus. Dann müsste man wirklich erst kurz vor knapp schmücken und das wäre mir zu stressig.

Ich denke, dass die Kinder auch einen riesigen Spass dran haben, den Baum mit zu schmücken. Das gehört bei uns schon fast dazu, dass der Baum zusammen geschmückt wird. Das macht auch total viel Spass. Ihr könntet die Lichterkette z.B. erst an Heilig Abend annmachen, so gibts dann doch noch einen kleinen Überraschungseffekt.

Viele Grüße und schöne Weihnachten.