So viele Baustellen

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von becky100 13.12.09 - 20:02 Uhr

Habe 3 Kinder

Alle gesund geboren.

Die erste hat allerdings Neurodermitis.
Da haben wir auch endlich einen Auslöser gefunden,das Waschmittel:-[
Vielleicht hat ja einer von euch ne Idee für ein sensitiv Waschmittel ich anstelle desen nehmen könnte,
welches benutzt ihr?

Die 2. hat eine Entwicklungsverzögerug.
Außerdem eine Laktoseintoleranz.:-(
Sie hat jetzt seit 6 Monaten immer wieder Durchfall und obwohl sie keine laktosehaltigen Sachen bekommt wird es nicht besser.
Mit ihr muss ich am Di. noachmal zur Blutabnahme.#schwitz
Sie baut seit einer Woche stark ab,ist super blass trotz Eisentabletten:-( und immer kaputt.

Der 3. im Bunde hatte schon Fieberkrämpfe und jetzt verdacht auf Pseudokrupp#zitter

Bei 3 Kindern alle mit gesundheitlichen Problemen#gruebel
Ich habe in den SS nicht geraucht und in der Wohnung wurde das auch nie.

Ne Kur wurde schon das 2. mal abgelehnt.:-[
Momentan weiß ich wirklich nicht wo mir der Kopf steht#augen
Vielleicht hat ja einer von euch Ideen zu den vielleicht auch gegenüber anderen kleinen Problemen.;-)

Beitrag von arienne41 14.12.09 - 08:19 Uhr

Hallo

Bei meinem 2 ten durfte ich nur Ariel und Lenor nehmen.
Damals gab es nur das normale.
PRobiert mal das sensitive das ist frei von allen Duftstoffen.

Lg

Beitrag von petra080271 14.12.09 - 12:54 Uhr

Wir haben immer das Sensitiv Waschpulver genommen oder das aus der Hobbythek.

LAktose ist auch in Wurst und Fertigprodukten, mein Großer durfte keine Kuhmilch wir sind dann auf Soja umgestiegen, manches habe ich dann auch für alle mit Soja gemacht z. B. Kartoffelpüree.

LG Petra

Beitrag von paula74 14.12.09 - 13:10 Uhr

Hallo
Versuch vielleicht wirklich Deine Wahrnehmung zu ändern...
Meine Tochter hatte schon viele Male Pseudokrupp (so wie ich als Kind und mein Bruder und meine Nichte und mein Neffe...). Es scheint beängstigend, ist aber in der Regel nicht gefährlich!
Meine Tochter hat auch schon wirklich schlimme Hautentzündungen gehabt.
Sie hatte bis weit ins zweite Lebensjahr hinein (auch als sie schon abgestillt war) noch immer mal wieder dünnen Stuhlgang ohne wirklich krank zu sein.
Trotzdem würde ich meine Tochter als kerngesund bezeichnen...
Fieberkrämpfe haben sehr viele Kinder. Genauso wie Neurodermitis und Pseudokrupp. Das sind alles Sachen, die sich verwachsen können und keine Katastrophe sein müssen.
Ist doch super, wenn Ihr die Gründe kennt.
Und folgende Tips noch:
Wir waschen z.B. mit Persil sensitiv. Beim Essen müsst Ihr die Zutatenliste genau ansehen, um Lactose zu vermeiden.
Eine Entwicklungsverzögerung soll der Kia Dir genau erklären, aber die kann doch auch -je nach Ausprägung- wieder aufgeholt werden. Wenn nicht, lasst es genauer untersuchen.
LG und alles Gute Deiner Rasselbande, Paula

Beitrag von louisa75 19.12.09 - 11:51 Uhr

ich habe zwei Kinder mit schwerer Neurodermitis...

nimm Waschnüsse...

alles andere wird nichts werden auch wenn es noch so sensitiv ist....