crinone-frage

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von zickedeluxe1978 13.12.09 - 20:05 Uhr

hallo mädels,

vielleicht kann mir eine von euch weiterhelfen...thema steht ja oben - wie fange ich an...also:

eigentlich SOLLTE ich morgen (also errechnet beim letzten besuch letzten donnerstag von der netten schwester) gleich früh zur blutentnahme in der kiwu-klinik...meine mens sollte lt. ZB gestern eintrudeln. also wäre ich morgen wieder ZT 3. da ich aber am donnerstag den 3.12. zum US war und follikelreste vom eispprung zu erkennen war und ich dem arzt mitteilte, dass ich stets eine woche nach meinem ES schmierblutungen bekomme, hat er mir crinone mitgegeben, mit dem kommentar "das nehmen sie bis zur mens, auch wenn sie schon wieder SB haben. wenn die mens einsetzt, hören sie auf. wenn sie nicht einsetzt zur errechneten zeit - also 2 wochen nach eisprung, dann hören sie auch auf. dann könnten sie schwanger sein" seit letzten freitag (4.12.) nehme ich nun artig crinone, es stellten sich keine SB ein (zum allerersten mal) und auch die mens kam gestern nicht durch...

jetzt habe ich gelesen, dass die mens sich verschieben kann. ich bin jetzt ES+16 und ich weiss nicht so recht was ich davon halten soll. wenn die mens erst nach dem aufhören der einnahme von crinone eintrifft, wieso sagte der arzt dann, dass ichs solange nehmen soll, bis sie eintrifft? versteh ich nicht...kann mir vielleicht jemand weiterhelfen. ich hab gestern vorsichtshalber aufgehört crinone zu nehmen, weil ich ja keine mens hatte, obwohl sie fällig war, aber keinen test gemacht...hab mich nicht getraut. mein zyklus ist eigentlich auch immer sehr kurz (26tage) und vorher meist ca. 1 woche lang SB. ZB von diesem zyklus jetzt ist in meiner VK.

soll ich jetzt doch weitermachen? hab noch genügend vorrat.

bin echt traurig und hab bestimmt was falsch verstanden.

danke fürs lesen.

LG D.

Beitrag von miba23 13.12.09 - 20:26 Uhr

Puh, also ich hab das Crinone damals bei der ICSI gehabt. Der Versuch war neg und die Regel setzte ein, obwohl ich Crinone genommen hab. Also könnte es in deinem Fall durchaus sein das du Glück hast (was ich dir wünschen würde). Natürlich reagiert jeder anders. Ich weiß auch nur das es eine richtige "pampe" ist dieses gel.

Du wirst um einen Test nicht rumkommen, denke ich. Da es ja so net schadet, kanns es ja noch ein paar Tage nehmen und wenn dann immer noch keine Regel kommt, mach einen test.

Tut mir leid das ich Dir net besser helfen konnte.

lg miba

Beitrag von zickedeluxe1978 13.12.09 - 21:01 Uhr

danke für deine antwort!! ohje...jetzt hab ich es einen tag lang schon nicht genommen. ich kann ja heute abend wieder noch einen stick einführen...könnt mich dafür ohrfeigen. ich dödel!!!!

wie solltest DU es denn anwenden? gab es da eine vorschrift?

Beitrag von miba23 13.12.09 - 21:44 Uhr

Naja, ich mußte es solange nehmen bis ich zum BT mußte. Der war ja dann neg, damit war auch die einnahme beendet.

Beitrag von zickedeluxe1978 13.12.09 - 21:46 Uhr

ah, alles klar. also ca. 14 tage nach ES war dann der BT oder??? und wann kam dann deine mens???

Beitrag von miba23 13.12.09 - 22:15 Uhr

Ja richtig. Die setzte dann auch so 2 Tage später ein.

Beitrag von sofie2000 13.12.09 - 20:36 Uhr

Hallo,

ich nehme Crinone jetzt seit 10 Tagen (Seit PU für IVF). Die Ärztin im KIWU hat gesagt ich nehme es erstmal bis zum Bluttest. Wenn der positiv ist nehme ich es weiter. Wenn er negativ ist dann absetzen. In der Beilage steht auch dass man es 30 Tage nach Feststellen einer SS weiternimmt. Also würde ich es weiternehmen und morgen früh mal nen Test machen.
Warum du dann absetzen sollst verstehe ich nicht so ganz!

LG, Sofie

Beitrag von zickedeluxe1978 13.12.09 - 20:58 Uhr

oh man...das ist ja ein mist...ne packungsbeilage war nicht dabei, weil ich es direkt in der klinik bekommen hab. ich wusste gar nicht, dass es hauptsächlich bei künstlichen befruchtungen angewendet wird. dies war mein 2. termin dort. soweit waren wir ja noch gar nicht. das mit den SB habe ich auch nur nebenbei bei abschluss der untersuchung erwähnt und er hat es spontan entschieden, mir das mitzugeben. da ich auch nicht davon ausgegangen bin, dass es klappen könnte, hab ich auch nicht weiter hinterfragt, wieso ich damit aufhören soll wenn die mens NICHT kommt. ich idiot!!!!!! :-[

ich führ heut morgen einfach schnell noch ein stick ein...und mach morgen früh gleich einen test. mist, jetzt habe ich einen tag kein progesteron genommen und ärgere mich n wolf, dass ich vielleicht wirklich schwanger sein könnte und alles kaputt gemacht habe...:-(

danke für deine antwort

Beitrag von sofie2000 13.12.09 - 21:40 Uhr

ich glaube nicht dass es ein Problem ist das du einen Tag kein Progesteron genommen hast. es sollte sich doch eine Art Polster bilden. Denn im Normfall bildet der körper das ja von alleine und das Crinone sollte unterstützen.

Rufe doch morgen einfach mal beim Arzt an.
Den Test würde ich allerdings trotzdem machen wenn du hetzt überfällig bist.

Ich drücke dir die Daumen.

LG, und einen schönen 3. Advent

Beitrag von zickedeluxe1978 13.12.09 - 21:44 Uhr

danke, das is toootal lieb von dir und macht mir etwas hoffnung.

dir auch einen schönen 3. advent.

LG D.