nach dem 4.monat

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von niklas06 13.12.09 - 20:16 Uhr

hallo mädels,
meine kleine ist am 7.12.09 4 monate alt geworden.wer von euch fängt jetzt schon mit gläschen ann?
also ich stille bis jetzt voll und es klappt alles super kleine wird satt und mit der brust habe ich auch keine probleme.will eigentlich erst anfangen wenn die kleine ein halbes jahr alt ist,weil mein sohn hatte damals sehr viel bauchschmerzen bekommen.

wie geht es euch so ?

lg jenny mit niklas 3 jahre und cecile 4 monate#verliebt

Beitrag von perserkater 13.12.09 - 20:19 Uhr

Nicht eigentlich, mach es einfach.

Also das mit den 6 Monaten voll stillen.;-)

LG

Beitrag von niklas06 13.12.09 - 20:23 Uhr

ja weil man sagt das nach dem 6.monat der eisenhaushalt bei der mutter ausgeschöpft ist und es durch feste nahrung ergänzt werden muss.

Beitrag von perserkater 13.12.09 - 20:44 Uhr

jaja, was "man" so alles sagt.

So lange du keinen Mangel bekommst wird auch dein Baby keinen haben. Es ist sehr selten, dass ein Baby welches auch nach dem 7. Monat ausschließlich gestillt wird überhaupt eine Art Mangel hat. Ich kenne inzwischen so viele Babys die bis auf ihre Muttermilch alles verweigert haben und bis zum ersten Geburtstag quasi nur gestillt haben. Alle gesund und alle haben irgendwann "richtig" gegessen.;-)

Beitrag von rmwib 13.12.09 - 21:02 Uhr

Da schließ ich mich als unfreiwillig Langzeitvollstiller mal mit an ;-) mein Keks hatte nie irgendwas und hat fast das ganze erste Jahr praktisch keine Beikost gegessen- und dann ging er direkt mit an den Tisch. Von der Brust zum Steak #rofl

Beitrag von honey8319 13.12.09 - 20:39 Uhr

ich stille auch voll. meine sara ist am 29.11.2009 4 monate geworden und ich werde auch noch bis Februar warten, bis ich zufütter.

Beitrag von dornpunzel 13.12.09 - 21:18 Uhr

Hallo,

dein Kind weiß, was es will und was es braucht. Hab einfach Vertrauen in dich und die Natur, die bestens dafür gesorgt hat, dass Babys gut versorgt sind, bis sie 'feste' Nahrung zu sich nehmen können und wollen. :-D

Meinen Großen habe ich ein halbes Jahr voll gestillt, aber dann wollte er einfach etwas anderes haben. Er ist mir ja fast in die Teller gesprungen und hat damit unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass er was anderes zwischen die nicht vorhandenen Zähne möchte, als nur Milch.

Bei den beiden Mittleren war das auch so in dem Dreh, die Kleine aber hat sich von sowas überhaupt nicht reizen lassen. Bei ihr habe ich mit zehn Monaten mal versucht, ihr einen Brei unterzujubeln, was sie unglaublich empört hat. Am Ende habe ich sie fast ein Jahr nur gestillt. Das ging dann von heute auf morgen, als sie angefangen hat, zu laufen. Auf einmal hat ein Wienerle auf dem Tisch gefehlt.

Das ging völlig problemlos, sie hat sofort mitgegessen, als hätte sie nie was anderes gemacht. Mangelerscheinungen hat sie überhaupt keine gehabt. Sie war und ist quietschfidel und pudelmunter.

Schöne Grüße,
Dornpunzel