Spermiogramm - Habe ein paar Fragen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ryja 13.12.09 - 20:23 Uhr

Hallo,

wir sind jetzt mit zwei Jahren KiWu dabei. Zwischendurch einen FA-Wechsel.
Bisher hat niemand nach meinem Mann gefragt - also ich meine, ob bei ihm alles i.O. ist.

Daher war die Idee, dass wir von uns aus ein Spermiogramm machen lassen. Wir beide haben keine Ahnung wie wir das angehen müssen.
Daher hier ein paar Fragen:

Müssen Kassenpatienten sich vom Hausarzt eine Überweisung zum Urologen geben lassen?

Machen das alle Urologen, oder worauf soll man bei der Auswahl achten. Ich würde das Telefonbuch aufschlagen und den erstbesten anrufen.

Wer zahlt die Kosten?

Wenn wir die selbst tragen müssen: Was kostet sowas?

Wie läuft das ab? Erst ein Gespräch, dann Probe. Habe was von Blutabnahme gelesen??????

Befund bekommt dann die Frauenärztin?

Ach und noch was...............
Mein Mann meinte, wenn es ein Mittelchen gibt, mit denen man die #schwimmer bisschen auf Trab bringen könnte, würde er es probieren.
Leider haben ich keinen Einfluss auf die Lebensmittel (Kürbis, .....) Mein Mann isst zweimal am Tag nicht zu Hause, sondern in der Kantine. Also blieben nur noch Tabletten. Hat da jemand einen Tipp????

Danke. Über Antworten würde ich mich freuen. #danke

Bin heute kurz vor NMT und gehe in die nächste Runde. Schade, war die erste Runde mit Duphaston. Hatte wieder Hoffnung, aber jetzt bin ich ziemlich traurig. Weihnachten ohne neue Hoffnung. Für mich eine schreckliche Zeit.

Ryja mit #stern (9.SSW, vor einem Jahr)

Beitrag von nickymaus30 13.12.09 - 20:29 Uhr

Vitamin C und Zink ist gut für die Spermien ...aber ich denke der test beim urologen müsste auch die krankenkasse zahlen ..

lg nickymaus30

Beitrag von jennifer-78 13.12.09 - 20:37 Uhr

Hallo,
wir sind auch schon im 21. ÜZ..........
Haben das 1. Sg vor ca. 1 Jahr machen lassen. Mein Schatz hat einfach angerufen beim Urologen und nach nem Termin gefragt und dass es schon ne Weile nicht klappt mit schwanger werden. Dann war erst mal ein Gespräch, Untersuchung und Blutabnahme. Die Probe für das SG konnt er zuhause gewinnen und dann in die Praxis bringen........ Die Kosten wurden komplett von der KK übernommen.
Mein Schatz hat auch Vitmine A-Z und zusätzlich Zink genommen - hat leider bei uns gar nix gebracht :-(
Meld Dich, falls Du noch Fragen hast :-)
LG Jennifer

Beitrag von ryja 13.12.09 - 20:40 Uhr

Danke. Ich freue mich über die Antworten.

Seid ihr einfach zum Urologen hin, oder mit Überweisung vom HA?

Beitrag von jennifer-78 13.12.09 - 20:44 Uhr

Mein Mann ist einfach zum Urologen und hat nen Termin gemacht. Dadurch musste er halt nochmal die Praxisgebühr zahlen, aber ansonsten war es echt total unkompliziert........ Wenn man halt mit Überweisung vom HA hingeht, dann spart man sich beim Urologen die Praxisgebür, muss sie aber dafür beim HA zahlen - bleibt also irgendwie gleich ;-)
LG Jennifer

Beitrag von jenita 13.12.09 - 20:38 Uhr

hallo ryja..

na des sind ja super FA's, wenn die deinen mann nicht mit in die beandlung einbeziehen. deshalb super idee, das ihr das jezz selber in die hand nehmen wollt!

also wir sind einfach zum azt gegangen den wir uns rausgesucht haben. mein freund is privat versichert, aber ich glaube man braucht keine überweisung. dann haben wir gesagt, dass wir wegen kiwu da sind. er hat meinen freund dann ein paar fragen zum lebenswandel gestellt und es wurde ein termin für die abnahme eingereicht. man muss vorher glaube 5 tage auf sex verzichten und dann hat mein freund die schwimmer in einem reagenzlas hingebracht.

bei uns hats nichts gekostet, aber ich habe gehört das manche urologen einem dafür geld abnehmen wollen. frag vorher nach und wenn die geld haben wollen sucht ihr euch nen anderen....

viel erfolg

ps es tut mir wirklich leid, dass du schomal ein sternchen verloren hast, aber da warst du ja schon mal ss. daraus schliesse ich, dass er auf jeden fall nicht komplett zeugungsunfähig sein kann. ;)

Beitrag von ryja 13.12.09 - 20:44 Uhr

Stimmt, zeugungsunfähig ist er nicht, aber ich weiß halt nicht, ob das vor über einem Jahr nicht ein einmaliger Lottogewinn war. Vielleicht ist es ja nicht so berauschend.

Leider habe ich Hashimoto, was die Sache zusätzlich erschwert.

Ryja

Beitrag von cosy-80 13.12.09 - 21:19 Uhr

Ich kann Maca-Kapseln empfehlen. Mein Mann schluckt sie seit dem 18. November.
Und Krafttraining. Hört sich alber an, aber: Das erhöht auf natürliche Weise sein Testosteron und dies wiederrum die Spermienproduktion.

Ich schlucke Vitamin E, erhöht die Fruchtbarkeit bei mir.


Gruß C

Beitrag von jenita 13.12.09 - 22:58 Uhr

hashimoto... kenn ich gar nicht. aber wenn du duphaston nimmst isses wohl was hormonelles, oder?

leider is so ein spermiogramm ja auch keine garantie. das kann sich ja jeden monat ändern..

aber ich kann dich verstehn. man will halt alle möglichkeiten ausschöpfen und alle unsicherheiten beseitigen!

wünsch euch viel #klee
grüße