welche creme hilft bei verbrennungen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von red-83 13.12.09 - 21:04 Uhr

nabend,

mein sohn hat sich seinen handrücken etwas verbrannt...

haben gleich gekühlt.
hat jemand einen tip welche creme hilft ( er wir 2jahre)
oder ob man überhaupt cremt??

dankeschön

Beitrag von marlon04 13.12.09 - 21:07 Uhr

ne brandsalbe am besten! frag morgen mal in der apoteke nach. oder fenstil?!( bin aber da nicht ganz sicher)

Beitrag von woelkchen1 13.12.09 - 21:07 Uhr

Panthenol hilft, ansonsten erstmal gar nix!

Creme setzt die Poren zu und hält die Hitze in der Wunde- das schmerzt.

Nach einer Weile dann Bepanthen- am nächsten Tag oder so!

lg sandra

Beitrag von ela06 13.12.09 - 21:07 Uhr

Hi,

Flammazine, die habe ich vom KIA bekommen als Alina sich die Hand 2. Grades verbrannt hat.

lg und gute Besserung

Sabrina

Beitrag von red-83 13.12.09 - 21:11 Uhr

dankeschön für die schnellen antworten

soll ich die hand auch verbinden??

Beitrag von knutschkugel4 13.12.09 - 21:19 Uhr

ich würde die salbe auf ne kompresse machen und dann leicht verbinden - damit die salbe nach und nach einziehen kann

Beitrag von steffi-frank 13.12.09 - 21:19 Uhr

Hallo,

bei uns hat Zinksalbe super geholfen. Hatten Verbrennungen 2. Grades am Mittelfinger (ist gott sei dank schon 1 Jahr her).

Wir haben nachts Luft dran gelassen und tagsüber verbunden, er war ja gerade 10 Monate alt und krabbelte über den Fußboden, wg. Infektionsgefahr habe ich es verbunden.

Luft ran lassen ist am besten, außer Dein Kleiner fäßt sich die ganze Zeit auf die Wunde.

viele Grüße
Steffi mit Hannes 25m

Beitrag von thalia72 13.12.09 - 22:11 Uhr

Hi,
Justus "durfte" bei seiner Oma auf die Herdplatte langen. Er hatte zwei fette Brandblasen.
Ich hatte ihm die Hand verbunden, weil er ständig hinlange wollte.
Beim Arzt bekam er dann einen Salbenverband mit Flammazine-Salbe, mit dem Hinweis, wenn die Blasen sich öffnen solten, dann müssten wir das noch mal abklären lassen. Natürlich gingen die Blasen auf und er bekam dann noch etliche Tage Salbenverbände mit Flammazine.(Ist wohl antibiotikumhaltig, nimmt man wegen der Infektionsgefahr.)

Da wir bei zwei Ärzten waren (Notarzt, weil Wochenende und HausKiA) und beide gecremt haben, gehe ich davon aus, dass man so eine Brandwunde eincremt.

Achja, gegen die Schmerzen haben wir ihm Schmerz/Fieberzäpfchen gegeben.

Gute Besserung!
tina + justus 17.06.07