Impfung verpennt bei Katze - wie ist der Spielraum?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von krokolady 13.12.09 - 21:47 Uhr

Vor 2 Wochen hab ich mir eine 3,5 Jahre alte BKH-Lady geholt.
Beim Abholen sagte die Züchterin dann das sie ganz vergessen hätte Mouche zu impfen....sie wäre Ende Oktober dran gewesen.
Bis dahin hatte sie alle Impfen regelmässig.

Mouche ist irre scheu und ängstlich und liess sich die ganze zeit nicht blicken - nur Nachts kam sie raus.
Erst gestern Abend dann taute sie ein ganz klein bissi auf und ich durft sie mal anfassen *freu*

Wenn ich sie nu zum TA schleppe und impfen lasse hab ich Angst das das ich das grade erst langsam wachsende Vertrauensverhältnis wieder zerstöre.

Was meint ihr....wie dringend ist es das sie die Impfe bekommt?

Beitrag von kja1985 13.12.09 - 22:34 Uhr

Das ist nicht dringend. Die nachfolgenden Impfungen sind nur dazu da um Impfversager zu erwischen, wahrscheinlich hat sie den Impfschutz schon. Würde erstmal an der Beziehung feilen. Raus lasst ihr sie ja wahrscheinlich noch nicht.

Beitrag von miamina 14.12.09 - 00:05 Uhr

Hi,

ich impf nur alle drei Jahre! ;-) Allerdings mit TA abgesprochen. Anscheinend soll der Impfschutz solang halten....
Mach dir also mal keinen Kopf, lass die Maus erstmal an dich rankommen und bau Vertrauen auf, dann kannst du immer noch zum TA gehn!

LG Mia

Beitrag von booo 14.12.09 - 07:07 Uhr

Das sagt jeder TA anders. Meine eine Tä würde da schon wieder neu grundimmunisieren, der andere impft auch nach 6 Monaten normal nach.

Beitrag von krokolady 14.12.09 - 07:21 Uhr

danke für eure Antworten.
Dann werde ich beruhigt warten bis sie sich noch etwas ehr eingelebt hat.
Mein Maiky ist im Februar wieder dran - vielleicht geh ich dann mit Beiden zusammen.

und nein - rauskommen tut Mouche eh nicht bei mir!

Beitrag von booo 14.12.09 - 09:39 Uhr

Das ist egal, auch Wohnungskatzen können an den Impferkrankungen erkranken und Sterben. Daher impft man auch Wohnungskatzen gegen Katzenseuche und schnupfen.

Ich würde auch bis februar warten, so kannst du auch in zukunft immer mit beiden gehen.

Beitrag von krokolady 14.12.09 - 09:58 Uhr

sie ist auch gegen alles geimpft, ebenso Maiky - ausser gegen Tollwut.