Was haltet ihr von gebrauchten Geschenken?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von schwarze-sonne 13.12.09 - 22:03 Uhr

Hallo!

und zwar geht es hier um mein Patenkind, er soll Schienen von Duplo bekommen. Also neu sind die ja echt ziemlich teuer... Da ich alleinerziehend bin hab ich auch nicht unbedingt sehr viel Geld zur Verfügung.

Jetzt habe ich ein Angebot über zwar gebrauchte Schienen, die aber in nem sehr guten Zustand sind. Also von den gebrauchten würde er viel mehr als neue bekommen, also hätte er davon ja mehr.

Weis jetzt nur nicht ob das evtl. blöd rüberkommt...

Was meint ihr denn?

GLG

Carina

Beitrag von 9605paja 13.12.09 - 22:18 Uhr

Hallo,

Ich persönlich würde das nicht tun! Wenn doch vorher mit den Eltern absprechen!

Sowas kann schonmal komisch rüber kommen.

lg paja

Beitrag von schwarze-sonne 13.12.09 - 22:21 Uhr

ja das dachte ich mir auch, nur wie gesagt, so viel Geld hab ich nicht zur Verfügung, die beschenkte Familie auch nicht... deswegen dachte ich von mehr schienen hat er ja auch mehr....

hmmm... werde mal vorsichtig hören was die Mama meint....

LG

Beitrag von arienne41 13.12.09 - 22:23 Uhr

Hallo

Ich habe da kein Problem mit.

Der Sohn meiner Freundin bekommt ein Playmobil Flugzeug (gebraucht).
Sie kauft auch gerne gebraucht gerade sowas :-)

Lg Arienne

Beitrag von woelkchen1 13.12.09 - 22:23 Uhr

Das kommt drauf an- frag wirklich die Eltern!

Mein Kind bekommt einen gebrauchten Puppenwagen, mein Mann sogar eine gebrauchte CD (er will nur 1 Lied der CD und neu kostet die 19 Euro-weils ´ne Soundtrack ist).

Erklär es den Eltern ehrlich, und bitte um ehrliche Antwort!

Beitrag von brietta1971 13.12.09 - 22:26 Uhr

Hallo Carina!
Also ich finde das nicht schlimm, wenn das gebraucht ist.
Meine Tochter bekommt z.B. die Pyramide von Playmobil und die ist auch gebraucht und in einem TOP Zustand.
Lg brietta

Beitrag von cinderella2008 13.12.09 - 22:30 Uhr

Hallo Carina,

wenn die Sachen gut erhalten sind, sehe ich da kein Problem. Und wenn die Eltern des Kindes Deine finanzielle Situation kennen und auch selber nicht gerade auf Gold gebettet sind, werden sie dafür Verständnis haben. Zudem die Schienen ja doch ein Geschenk sind, wo gerade die "Masse" den Spielspaß bringt und Du so die Möglichkeit hast, mehr zu schenken, als bei Neuware.

LG, Cinderella

Beitrag von la1973 13.12.09 - 22:32 Uhr

Also ich finde es auch nicht schlimm, wenn es gebraucht ist. Mein Neffe hatte heute Geburtstag und hat von Oma einen gebrauchten Einkaufswagen für seinen Kaufladen bekommen und noch so Kleinteile für den Laden - alles vom Basar.
Wenn die Eltern aber unbedingt meinen, es müsse neu sein, dann sollen sie sich halt jemand anders suchen, der soviel Geld ausgeben will (kann).

Beitrag von aussiegirl600 13.12.09 - 22:39 Uhr

Ich finde das total okay! Ich hab auch zB meinem Freund eine gebrauchte Playstation geschenkt, weil ne neue einfach nicht ins Budget gepasst hat.

Beitrag von maybelle 14.12.09 - 00:04 Uhr

Hallo!

Mich würden gebrauchte Geschenke auch nicht stören, solange es kein Müll ist, also nicht mehr zu gebrauchen.
Wir schenken Alice zu Weihnachten ein gebrauchtes Puppentheater und ich denke sie wird sich darüber genauso freuen, wie wenn es neu wäre.
Wenn die Schienen im guten Zustand sind, würde ich sie nehmen. Für Kinder ist es auch nicht ausschlaggebend, ob Dinge gebraucht oder neu sind, für sie sind sie "neu".
Aber wenn Du unsicher bist, frag einfach vorher bei den Eltern nach.

LG Yvonne

Beitrag von mvtue 14.12.09 - 08:23 Uhr

hallo!

also ich persönlich sehe das so: es kommt drauf an, von wem.

meine brüder und die freundin des einen (alle drei in der ausbildung) schenken meinem sohn ein gebrauchtes kasperletheater, was sie vorher nochmal schön aufmöbeln, damit es wirklich tipptopp ist.

würde jetzt meine schwiegermutter mit etwas gebrauchtem ankommen, würde ich sie echt einweisen, weil sie das ganze jahr über tonnenweise unsinniges zeug (spielzeug, klamotten) kauft und nur das teuerste vom teueren (s.oliver ist schon ne billigmarke#schock).

aber wenn jemand in meinem freudes und bekanntenkreis in einer situation wie deiner ist, wäre das für mich überhaupt kein problem!!!

aber frag vorher mal nach und sei ganz ehrlich. ich denke nicht, dass das ein problem darstellt, wenn du die schienen vorher nochmal wäschst und dann sind sie ja wirklich tipptopp.

glg

Beitrag von kroenchenprinzessin 14.12.09 - 08:57 Uhr

Solange alles heile, sauber und/oder gut zu reinigen ist, finde ich gar nichts schlimmes an gebrauchten Sachen.
Und ich würde mich als "beschenkte" auch wohler fühlen wenn man mir etwas gebrauchtes mit Freude schenkt, anstatt etwas Neues teures, wo der Schenker dann Geldsorgen hat.

Geht es Weihnachten nicht darum Fröhlich zu sein?
Das vergessen verdammt viele, weils hauptsächlich nur noch um die Schenkerei geht #schmoll

Da ja bei Dir beide Familien im gleichen Boot sitzen, denke ich, ist die gebrauchte Version doch die fröhlichere Version.

LG Becky

Beitrag von curlysue1 14.12.09 - 09:05 Uhr

Hallo,

ich mag kein gebrauchtes Spielzeug und würde mich auch nicht darüber freuen.

Dann lieber weniger und dafür neu, aber frag doch die Eltern wie sie dazu stehen.

LG
Curly

Beitrag von kaptainkaracho 14.12.09 - 09:10 Uhr

Hallo Carina

Ganz ehrlich:
Schenk die gebrauchten Schienen!

Lego ist wirklich teuer. Mein Sohn hatte letztes Jahr von uns die neue Lok bekommen (also das haben wir neu gekauft) und dazu bekam er von uns noch gebrauchtes Zubehör (Schienen, Anhänger & Co).
Er hat sich riesig gefreut!

Ich hät damit auch niemals ein Problem wenn mein Sohn gebrauchtes Spielzeug geschenkt bekäme. Sofern es wirklich noch gut erhalten ist.
Gerade Lego kann man doch selbst super Reinigen

Außerdem sollten die Eltern deines Patenkindes ja grob wissen wie es um die finanzielle Situation steht. Hinzu muss ich selbst sagen: ich erwarte von den Patentanten meiner beiden Kids niemals Geschenke zu Weihnachten für meine Kinder. Dafür habe ich sie nicht als Paten ausgewählt ;-)

LG Alexa

Beitrag von lollylolly 14.12.09 - 12:05 Uhr

ich hab damit kein problem aber "anderen" würde ich NICHTS gebrauchtes schenken, außer ich habs vorher mit den eltern besprochen.

weils einfach irgendwie komisch aussieht.

meine tochter bekommt von uns auch etwas gebrauchtes, das playmobil einfamilienhaus mit kompletter einrichtung.
im ebay gekauft für 84 euro.
neupreis ist 200 euro aber DAS hätte ich dafür nicht ausgegeben.

da es aber ihr wunsch war ist das gebrauchte eine gute alternative.

und gerade bei playmobil, lego etc spielt es eig keine rolle ob neu oder gebraucht.

Beitrag von dani.m. 14.12.09 - 12:35 Uhr

Ich würde es vorher mit den Eltern besprechen.
Generell habe ich nichts gegen gebrauchte Geschenke, so lange sie in Ordnung sind und kein Müll. Mein Sohn bekommt einige gebrauchte Teile für seinen Bruder-Traktor, die sind mir neu einfach zu teuer.

Beitrag von pegasus 14.12.09 - 13:05 Uhr

Hallo

Für mich muß ein Geschenk von Herzen kommen und nicht unbedingt neu oder gar teuer sein!

Ich find an gebrauchten Sachen nichts schlimm.Wenn sie sehr gut erhalten sind ist das doch o.K..
Solange es kein Ramsch ist;)


Meine Kinder werden Weihnachten mit Geschenken überhäuft von meiner Oma und meinem Vater (und ich und mein Mann dann mit Geld)....klar freu ich mich und wir können es brauchen aber die Freude ist auch getrübt weil mir lieber wäre wir hätten mehr Kontakt.Wir sehen uns viell. 3 mal im Jahr,das war es dann:( !

Aber ich bin auch jemand,den man mit Kleinigkeiten schon glücklich machen kann!

LG Ramona

Beitrag von letkiss 14.12.09 - 14:13 Uhr

Hallo!

Ich finde es auch gut.
Den Kindern ist das sowieso egal.
Hannah bekommt eine gebrauchte Arche Noah von Playmobil.

LG Anni

Beitrag von sissy5 14.12.09 - 16:30 Uhr

hi, ich persönlich finde es nicht schlimm da die Sachen ja meistens eh nur kurze Zeit interessant sind... Also ich weiss zum Beispiel auch, dass meine Eltern uns früher öfter gebrauchte Spielsachen gekauft haben (sie hätten uns die auch neu kaufen können ) aber nur kurzer Zeit haben kinder doch eh wieder ganz andere Interessen und da lohnt es sich meiner Meinung nach gar nicht....

Wir haben für unsere Tochter auch schon eine MEnge Spielsachen gebraucht gekauft.... Es gibt bei uns immer im November einen Spielzeug - Markt und da kaufen viele Eltern die Geschenke für Weihnachten.....

ABER: ICh sehe da schon einen Unterschied, ob es für mich bzw für meine Kinder ist oder für andere... Es gibt viele Eltern die das nicht wollen ... Ich würde auch nicht alles gebraucht kaufen ... Die Sachen müssen schon waschbar bzw abwaschbar sein.... Jeder hat dazu schon eine andere MEinung... Finde auch, dass es irgendwie schon ein bisschen blöd aussieht wenn das Teil dann nicht mehr original verpackt ist und unter umständen vielleicht was fehlt oder kaputt ist..... Da würde ich dann schon eher zu einer Alternative greifen oder es wirklich mit den Eltern absprechen... Kommt auch immer auf das Alter des Kindes an finde ich ... Also um so älter das Kind um so eher was neues....

lg