Kriege ich noch Gefühle dür das Baby?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Gefühle? 13.12.09 - 22:12 Uhr

Ich bin zum zweiten Mal schwanger, ungeplant und nur 7 Monate nach der Geburt meiner Tochter.
Der positive Test war ein Schock für mich, ich habe es zwar geahnt, aber gehofft, es wäre nicht so.

Jetzt ist es fast 2 Wochen her, dass ich getestet habe und plötzlich ist mein Bauch gewachsen, ich habe Angst schon im 4. oder 5. Monat zu sein. Es is als ob sich der Bauch jetzt traut sich zu zeigen.

Ich kann dieses Kind aber rein gefühlmäßig nicht annehmen. Ich empfinde keine Freude bei dem Gedanken an die Schwangerschaft oder das Baby. Das was ich denke is, dass ich es nich schaffen kann. Dass ich es nich so lieben kann, wie meine Tochter.

Ich bin ehrlich, ich habe daran gedacht, es wegmachen zu lassen. ob ich das psychisch verkraften würde, weiß ich nicht. Ich habe gehofft - irgendwie zumindest- dass es von selbst abgeht. Und jetzt wo ich diese Zeilen lese, komme ich mir selbst so schäbig dabei vor.

Was is nur los mit mir? Wie kann ich das Baby noch lieben? Spürt es, dass ich es nich will?

Beitrag von anyca 13.12.09 - 22:21 Uhr

Weißt Du was - ich habe zwei geplante Wunschkinder und hatte in beiden Schwangerschaften erst mal das Gefühl, was war das für eine dumme Idee, worauf lasse ich mich da ein? Auch direkt nach den Geburten war bei mir eher ein Staunen, das soll jetzt Dein Kind sein? Die tiefe Liebe kam bei beiden erst im Lauf der ersten Monate.

Und daß ich das zweite Kind so lieben kann wie meine erste Tochter konnte ich mir bis zur Geburt nicht wirklich vorstellen, aber es geht und passiert ganz von allein :-)

Ich weiß natürlich nicht, was sonst in Deinem Leben jetzt evl. gegen ein weiteres Kind spricht, aber wenn es nur um die Gefühle geht - die werden noch kommen!

Alles Gute!#klee

Beitrag von miamina 14.12.09 - 00:12 Uhr

Mach dich nicht verrückt! Du bist erstmal geschockt und das ist verständlich! #liebdrueck
Ich bin mir sicher, wenn du erstmal beim US den Krümel gesehn hast, wirst du ganz anders fühlen! Gib dir Zeit!
Weißt du, ich bin acht Wochen nach der Geburt meiner Tochter wieder schwanger geworden - ungeplant! Klar erstmal wars ein Schock, aber ich hatte gleich am nächsten Tag einen Termin zum FA. Eigendlich ein Nachsorge Termin. Es wurde US gemacht und ich hab angefangen mich zu freuen!
Klar manchmal, wenn ich nachts so daliege und nicht schlafen kann oder der Tag mit Sophia super anstrengend war, denk ich mir auch, was für ein blöder Zeitpunkt, schwanger zu werden bzw. zu sein. Manchmal denk ich mir auch, meine Güte wie schaff ich das bloß.... aber ich weiß das ich es kann. Und du wirst es auch können!:-) Man wächst mit seinen Aufgaben!

LG Mia

Beitrag von charlotte24435 14.12.09 - 07:17 Uhr

Guten Morgen meine Liebe, zuerst einmal, was ich hundertprozentig weiß, Liebe ist eines der wenigen Gefühle, die sich verdoppelt, verdreifacht und mehr.
Also die Bedenken, dass Du Dein Baby nicht so lieben könntest wie Deine Tochter ist irreal.
Jetzt muss erst der Gedanke klare Formen annehmen damit Du weißt, in Dir wächst neues Leben. Wenn sich der Krümel erst bewegt, ist die Liebe und Freude ganz sicher da.
Was ist schöner als ein Geschwisterchen. Deine Kinder wachsen zusammen auf. Natürlich ist erst einmal viel Arbeit, aber Kinderlächeln wiegt alles auf.
Du schaffst das. Vergiß nie, WIR FRAUEN SIND STARK!
Geh aber bald zum FA und lass die SS bestätigen damit Du auch weißt wie weit Du bist.
Alles Gute
harlotte

Beitrag von lisett 14.12.09 - 08:38 Uhr

hallo, ich war vor ein paar wochen in der gleichen situation.... es ist jetzt mein4. kind was kommt. und ich hatte auch angst das sich keine gefühle für das baby entwickeln.. da habe ich damals auch hier geschrieben und es hat etwas geholfen. ich bin heute 12+3ssw und ich muss sagen diese entscheidung es zu bekommen war nicht falsch ich könnte mir es garnicht mehr vorstellen wenn es nicht auf den weg wäre........... es kommt auch bei dir gib dir etwas zeit!!!!! du bist ja kein unmensch und hast ja schon ein kind was du liebst also kannst du das bei baby nr.2 auch bei mir kam die ganz dolle übelkeit noch hinzu wo ich einfach nur wollte das es aufhört, ich habe auch gedacht oh mein gott kind geh besser von alleine aber jetzt habe ich sogar schon einen namen obwohl ich nicht mal weiß was es wird ist ja noch früh...... aber gib dir zeit warte den FA termin ab bis du es sehen kannst............ viel glück

Beitrag von karima79 14.12.09 - 15:36 Uhr

Hallo,

wie die anderen auch die schon vor mir da waren, sage ich dir die Gefühle kommen mit der Zeit und ja, du wirst auch 2 Kinder lieben können.
Werd dir klar darüber, woran es liegt, dass du der Meinung bist für ein zweites reicht deine Liebe nicht.
Ich bin in der selben Situation wie du, habe schon 2 Kinder, der Kleine wird nächste Woche 11 Monate und das Baby kommt zu Ostern. Ich hatte Angst und war verzweifelt nachdem ich es in der 16 SSW erfahren hab. Ich war sogar so verzweifelt, dass ich nach natürlichen Abbruchmethoden gegoogelt hab, zum Glück hab ich aber nix gefunden.
Mit hilfe von mehreren Gesprächen bei einer Beratungsstelle habe ich herausgefunden, dass mein Problem nicht 3 Kinder lieben zu können war, sondern eher die Angst nicht mehr genug Zeit für die beiden "großen" zu haben, dass diese sich vernachlässigt fühlen könnten. Ein anderer Aspekt ist natürlich das finanzielle, und auch die Unterstützung durch den Partner und, und, und ...
Jede hat andere Probleme, doch irgendwie kommt und bei einer ungeplanten SS immer als erstes der Gedanke, ob wir das Kind auch noch lieben können.
Finde also heraus, was bei dir genau bei dir das Problem ist und versuche dann die für dich optimale Lösung zu finden, hol dir Hilfe, wenn du es allein nicht schaffst.

LG Karima

Beitrag von salida-del-sol 14.12.09 - 20:11 Uhr

Hallo Du,
wenn eine Schwangerschaft so ungeplant kommt ist es logisch, dass Du erst mal unter Schock stehst. Und im Schock hat man keine Gefühle.
Zum einen fragst Du Dich vermutlich, wie es wird 2 Kinder so dicht aufeinander zu haben. Es kommt erst mal eine Kampfzeit, aber die geht vorüber. Sobald das Kleine sich irgendwie bewegen kann, sausen die beiden gemeinsam durch die Wohnung. Es gibt kein schöneres Geschenk für ein Kind, als ein Geschwisterchen. Bei solch einem Abstand spielt auch Neid noch eine sehr geringe Rolle. Die tauschen sich am liebsten Flasche, Spielzeug und Schnuller.
Und Kinder die so dicht aufeinander kommen,haben meist auch eine enge Beziehung zueinander.
2 Kinder eng aufeinander zu bekommen hat auch den Vorteil, dass alles noch im Haus ist. Das eine Kind wächst aus den Kleidern hinaus, das andere hinein.
Du machst Dir Sorgen darum, ob Du dieses Kind lieben kannst. Mutterliebe ist etwas ganz erstaunliches. Egal in wieviel Stücke man sie zerkleinert, es wird dadurch kein Stück kleiner.
Du weißt nicht was mit Dir los ist. Zum einen sorgt in einer Schwangerschaft die Hormonumstellung für eine Achterbahnfahrt der Gefühle.
Zum anderen merkst Du durch die körperliche Veränderung, dass sich in Deinem Leben wieder etwas verändert. Und wir Frauen lieben unsere Sicherheiten, und da kann eine Veränderung als Störfaktor empfunden werden. Aber wenn ich in meinem Leben keine Veränderung zugelassen hätte, wäre es leer und kalt geblieben.
Und nicht zuletzt: lieben kann man nur, was man kennt. Und das Kind in Dir ist Dir noch fremd. Aber Du hättest jahrelang Zeit, dieses Kind kennenzulernen. Und wenn man sich kennt, dann fängt man sich auch zu lieben an.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol