Schon wieder Ebay....

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von nicola_noah 13.12.09 - 22:35 Uhr

Hallo,

Hatte vor ein paar Tagen u.a. das gepostet:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=63&tid=2388386

Nun hat sich der Käufer doch noch gemeldet und schrieb das er die fehlenden Teile (die meiner Meinung nach nie gefehlt haben)sich im Baumarkt besorgt hat.
Die Kosten würden sich auf 15 Euro belaufen, und wenn ich das übernehmen würde dann wäre die Sache für ihn erledigt....

Würdet Ihr Euch darauf einlassen???

(Zumal ich dann nur noch einen Gewinn von 7 Euro gemacht hätte, und das Dreirad war Neu!)

Beitrag von lotzmotzi 13.12.09 - 23:20 Uhr

Hallo,
+
ich würde es wahrscheinlich nicht zahlen, WENN ich mir zu 1 % sicher bin, dass das Dreirad komplett meine Haustür verlassen hat.

GLG

Beitrag von lotzmotzi 13.12.09 - 23:20 Uhr

grrrr. mein Laptop spinnt gerade irgendwoe rum ;(

100%

Beitrag von kawatina 14.12.09 - 00:23 Uhr

Hallo,
was soll den gefehlt haben?

Für ein paar Schrauben bezahlt man schließlich keine 15 Euro#kratz

Hat er dir eine Rechnung gescannt, aus der sich die Summe
erklärt?

LG
Tina

Beitrag von nicola_noah 14.12.09 - 07:13 Uhr

DAS war seine Nachricht:

"Hallo ich habe mir im Baumarkt Schrauben besorgt und das Dreirad jetzt zusammengebaut.Mein Bekannter hat mir die Elektronik neu verlötet,und jetzt funktioniert sie.Das alles zusammen Kostete mich leider 18 Euro.
Vorschlag von meiner Seite,wenn Sie 15 Euro übernehmen würden, dann wär die Sache aus der Welt."

Komisch oder?#kratz

Beitrag von 20girli 14.12.09 - 10:32 Uhr

Hast du das Dreirad zerlegt verschickt? Oder an einem Stück?
Wenn du es zerlegt hattest, vielleicht hast du wirklich vergessen die Schrauben bei zu legen?

Ich verstehe auch nicht warum er dir kein Foto von dem dreirad schickt worauf man erkennen kann das einiges fehlt...ich würde mich so nicht darauf einlassen.Ohne fotos und beweise nicht.

Er kann doch nicht einfach irgendwo rumschrauben bevor nicht klar geregelt ist das er das teil auch behält...
Ich würde ihm das auch so schreiben. Das er unbefugt etwas verändert hat und jetzt nicht mehr nachzuweisen ist wer recht hat.

Er hätte es VORHER mit dir absprechen müssen...riskier die negative und lass dich da nicht drauf ein.
Es ist sein Problem wenn er etwas reparieren lässt ohne vorher zu fragen.

Ich würde ihm höflich mitteilen das er veränderungen vorgenommen hat die nicht abgesprochen waren und du dafür nicht die Kosten übernimmst. Da er ja jetzt veränderungen gemacht hat kannst du es auch nicht mehr zurücknehmen.

Er hätte wie gesagt fotos als beweis machen sollen...so kann doch jeder sich ne schöne Geschichte ausdenken.

lg kerstin

Beitrag von nicola_noah 14.12.09 - 14:21 Uhr

Ich habe das Dreirad zerlegt verschickt.
Aber vorher hatte ich es komplett aufgebaut (und es fehlte nichts) und es dann Gewissenhaft komplett wieder (mit Aufbauanleitung) in den Karton gepackt!

Beitrag von cool 15.12.09 - 13:58 Uhr

hast du im angebot ausdrücklich daraufhin gewiesen das du keine garantie gibst und auch keine rücknahme machst,da es privat-verkauf ist!?

wenn ja,kann er dich mal herzlichst....
er hat das angebot so akzeptiert wie es da steht?
also "gekauft wie gesehen"....

denke mal das der dich abzocken will....

Beitrag von nila76 14.12.09 - 12:06 Uhr

Hallo,
also ich würde das nicht zahlen, wie bereits gesagt, hätte er das VORHER mit dir klären müssen, nicht einfach losmaschieren und dann Forderungen stellen.
Und wenn du dir 100 % sicher bist, dass das Dreirad komplett rausgeschickt wurde, dann würde ich auch lieber die neg. Bewertung nehmen und kommentieren, anstatt mich da auf irgendwas einzulassen. Und soviele Schrauben können gar nicht fehlen, dass dabei 15 € rauskommen. Schrauben und Muttern sind im Baumarkt Cent Artikel.
Mir scheint es eher, er will ein nachträgliches Schnäppchen machen.
LG Nicole

Beitrag von babyklein85 14.12.09 - 14:17 Uhr

hi

da er jetzt dran rumgelötet hat etc hat er glaub keinen anspruch mehr an Rückgabe.

Hat er dir denn Belege über 18 E gesendet?

Beitrag von nicola_noah 14.12.09 - 14:20 Uhr

Nein, hat er nicht...Irgendwie denke ich echt langsam das der mich nur "abziehen" will.

So wie ich die Mail verstanden haben hat er die 18 Euro ja nicht komplett für die Schrauben ausgegeben, sondern auch seinem Bekannten Geld gegeben der die Elektronik für ihn gemacht hat.

Beitrag von babyklein85 14.12.09 - 16:05 Uhr

dann hat er pech gehabt, du bist de rmeinung alles war dabei dann war es soll. Frag ihn doch mal nach der Rechnung bzw arbeitsvertrag für den bekannten LOL

Beitrag von nicola_noah 15.12.09 - 22:59 Uhr

So,nachdem mir der Käufer dann vorhin damit gedroht hat sich an Ebay zu wenden wenn ich ihm den von ihm geforderten Betrag nicht zahle, habe ich ihm folgendes zurück geschickt:

"So, Sie ersteigern was bei mir für knapp 21 Euro, teilen mir mit das was fehlen würde,melden sich dann nicht um mir dann aber wiederum mitzuteilen das Sie nun einfach Neue Teile besorgt hätten.
Auf meine Frage hin was denn nun genau kaputt bzw. fehlen würde waren Sie nicht in der Lage mir zu antworten!Obwohl eindeutig in der Auktion steht "KEINE Rücknahme" hätten Sie mir es zurückschicken können und ich hätte Ihnen dann den von Ihnen bezahlten Betrag zurück erstattet.
Sie haben nicht abgesprochene Veränderungen an dem Dreirad vorgenommen.
Wer weiß denn so noch ob nun wirklich was an dem Rad gefehlt hat?!
Ich kann es nicht mehr nachvollziehen da sie mir das Rad ja nicht zurück geschickt haben, und mir noch nicht mal die Chance gegeben haben es selber zu reparieren bzw. fehlende Teile zu besorgen!
Bitte, dann melden Sie es doch Ebay!"

Na und somit "freue" ich mich schon auf meine Erste nicht Verdiente Negative Bewertung#augen