WAS kann das sein??? Ich verzweifle gleich!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von der.maulwurf 13.12.09 - 22:50 Uhr

Meine Tochter (2,5Jahre)
War heute von 9.30Uhr bis um 17uhr ohne Pause wach.
Danach folgte ein kleines Nickerchen von 45min im Auto.
Danach war sie nochmal ne Stunde wach, und ging dann um sieben ins Bett.

Jetzt ist gleich Elf, und sie schläft immer noch nicht.
Ich bin noch 2mal rein, mein Mann auch noch einmal.
wir haben ein bischen geschimpft usw...

Aber kaum waren wir wieder drausen, hat sie wieder angefangen zu singen. Sie weint nicht, jammert auch nicht, sie singt, brabbelt und jodelt ohne Ende.
Dann tritt sie 20mal gegen die Gitterstäbe vom Bett, steht auf, lässt sich richtig arg fallen, und muss dabei mit dem Kopf, aufs Holz knallen so laut wie das bollert.

Das sie NICHT müde ist kann einfach nicht sein,und ich kann das einfach nicht glauben, und ich will sie auch nicht mehr raus holen.
Sowas gibts bei uns nicht, noch 5mal raus kommen oder sowas. Das fange ich erst garnicht an, bevor es zur Gewohnheit wird. Ausderdem seh ichs auch irgendwo nicht ein. Es ist Schlafenszeit und fertig.

Jetzt eben, wärend ich Tippe überteibt sie es vollkommen...sie singt total laut "LALALA" in einer Lautstärke das es selbst die Nachbarn noch hören können. Ich muss mich echt zusammenreisen grade.

WAS kann das denn sein?
Was soll ich tun? auser rausholen?

Gruß Maulwurf

Beitrag von marionr1 13.12.09 - 22:53 Uhr

Hallo!

Wenn Cheyenne um 17 Uhr 45 Minuten geschlafen hätte, wäre sie jetzt auch nicht müde. Du kannst nur hoffen das sie irgendwann einschläft.

Lg Marion

Beitrag von der.maulwurf 13.12.09 - 22:58 Uhr

Das hoffe ich ja auch....das Problem ist nur, das ich nicht abschalten kann solange sie rumsingt....ich sitze wie auf heißen Kohlen und warte förmlich auf den nächsten Kreischer....#augen Ich kann dann einfach nicht relaxen....
Und sauer werde ich ganz nebenbei auch ohne Ende....

Naja nächstes mal bin ich schlauer. Dann wird um die Uhrzeit nicht mehr geschlafen! Von mir aus sitze ich dann hinten rein ins Auto und ärger sie so lange bis die Autofahrt rum ist...#cool

Beitrag von biene81 13.12.09 - 23:00 Uhr

Warum kannst Du sie nicht einfach machen lassen? Nimm sie aus dem Bett, lest ein bisschen, macht ein Puzzle oder oder oder.
Irgendwas, was sie runterholt.
Wie kann man denn so ein Drama draus machen, wenn das MAL passiert?

LG

Biene

Beitrag von der.maulwurf 13.12.09 - 23:25 Uhr

Es ist ja nicht nur heute so.
Standartprogramm jeden Abend sind mindestens 1-2 Stunden gebrabbel. Heute ist es extrem schlimm. Mitterlweile sinds 4,5Stunden.

Beitrag von marionr1 13.12.09 - 23:13 Uhr

>Dann wird um die Uhrzeit nicht mehr geschlafen! Von mir aus sitze ich dann hinten rein ins Auto und ärger sie so lange bis die Autofahrt rum ist...<

Das habe ich einmal gemacht und seitdem nie wieder.
Die Nacht war dann sowas von bescheiden, dass kannst du dir nicht vorstellen.

Beitrag von 1c1c1 13.12.09 - 22:55 Uhr

hallo
ganz ehrlich sie ist nicht müde. wen mike um 17 uhr ne rnde schlafen würde dan wäre er um sieben niemals müde eher so gegen 23 uhr.Aber jetzt raus hohlen bringt wohl auch nichts mehr, frag sie ob sie noch mal was trinken möchte lese noch ein buch vor wen sie nicht will, sag ihr mama und papa gehen jetzt auch schlafen mach alles dunkel und tut so als ob ihr schlaft.

Andere tip habe ich auch nicht
LG

Beitrag von bibi22 13.12.09 - 22:56 Uhr

hi!

Hört sich ja schwer danach an als wäre sie auf "Zucker" *g*

Hat sie heute vielleicht Cola getrunken oder extrem viel genascht? (jetzt mal ohne euch unterstellen zu wollen, dass ihr ihr das gegeben habt *g*)

Vor ca. 5 Mon. hatte meine Maus probleme mit Durchfall, leider war ich so blöd auf ratschläge von anderen zu hören #klatsch(keine Angst ich habe gelernt und hör nur mehr auf mein gefühl:-)). Sie hat ca. 1 Glas Cola getrunken... an schlafen war nicht mehr zu denken bis 23 Uhr obwohl sie sonst immer um 19 uhr schlafen ging!

lg bianca

Beitrag von bibi22 13.12.09 - 22:57 Uhr

oha! jetzt lese ich erst sie hat um 17 uhr geschlafen! Na dann wundert es mich nicht!

Da wäre meine auch noch munter!

lg bianca

Beitrag von der.maulwurf 13.12.09 - 23:04 Uhr

Cola gibts bei uns garnicht, und Süßes auch nur wenig.
Sie war bei der Oma übernacht, vieleicht spielt das auch noch ne Rolle, und sie ist einfach nur aufgedreht.#kratz
(Bei ihrer Omi herrsch halt viel Trubel)
Aber bis um Elf einfach durchsingen ohne mal ein kleines bischen müde zu werden? Das sind jetzt 4 stunden.....

Ich kanns halt schlecht nachvollziehen.
Ich als Erwachsener wäre nach so einem Tag eigentlich schon müde...und sie als Kleinkind verkraftet doch noch viel weniger, oder seh ich da was falsch?

Ich bin auch von Geburt an sehr ungeduldig und werde schnell aggresiv wenn etwas nicht klappt wie ich will.
Jetzt grade gehts mir genauso. Ich weis, das ist falsch,
und daran muss ICH arbeiten das weis ich...
Aber ich weis nicht wie ich das schaffen soll ohne trotzdem mal zwischendurch auszurasten#schmoll

Beitrag von der.maulwurf 13.12.09 - 23:07 Uhr

Vor 5min war auch mein Mann ein zweites mal drinnen und hat nochmal ein Machtwort gesprochen. Hat sie ohnen einen Piep hingenommen, und brabbelt immernoch....#augen

Beitrag von bibi22 13.12.09 - 23:08 Uhr

oje oje... hört sich ja nicht gut an!

Solche aggressionen dem eigenen Kind gegenüber! Versuche abzuschalten und wenn nötig, geh nach draußen, dreh eine Runde und zähl bis zehn!

Vielleicht suchst du auch mal hilfe um herauszufinden woher diese aggression kommt!

lg bianca

Beitrag von der.maulwurf 13.12.09 - 23:18 Uhr

Es ist ja nicht direkt der Kleinen gegenüber.
Es ist die Situation an sich, die mich rasend macht.
Ich kann die Situation nicht kontrollieren, ich kann nicht einfach schnippsen, und sie schläft dann....

Aber ich war schon immer ein Mensch, der seine Freiheiten gebraucht hat. Auch jetzt mit Kind, nehme ich mir die Freiheit raus, und sage ab sieben ist Feierabend, da gibts nix mehr.
Da ist nur noch Mama-Time. Ende.

Ich brauche eine Gewisse Uhrzeit nach der ich mich richten kann, und wo ich sagen kann JETZT kannst du relaxen.
Wenn es das nicht geben würde, würd ich echt wahnsinnig werden.

Klar gibt es auch mal Ausnahmen in denen sie länger wach bleiben darf, z.b wenn sie krank ist, oder zu lange Mittagschlaf gemacht hat oder an Feiertagen usw...
Aber halt nur DANN. Es sollen schließlich Ausnahmen bleiben. Sie gewöhnt sich nämlich ZU schnell an etwas, und möchte das dann IMMER so haben.
Und das gibts halt leider nicht. Da bin ich konzequent.#cool

Hilfe wegen den Aggresionen will ich schon lange....
habs nur bisehr irgendwie nicht gebacken bekommen....#hicks


Beitrag von biene81 13.12.09 - 23:08 Uhr

Ausrasten ist ok - aber eben nicht am Kind auslassen! Ich bin auch so! Ziemlich Cholerisch veranlagt, ABER ich goenne es meinem Kind dann in so einer Situation dann auch mal mit Muttern Party zu machen und aufzubleiben wie die Grossen ;-)
Sieh es mit Humor. Diese Zeit kommt nie wieder und bevor Du es weisst, ist Dein Kind Teenager und findet Dich doof und will nicht mit Dir aufm Sofa rumhaengen. ;-)

LG

Biene

Beitrag von biene81 13.12.09 - 22:58 Uhr

In einem Fall wie diesem mache ich mir gar keinen Stress, sondern schnapp mir mein Kind, putz mir die Zaehne und nimm sie mit in mein Bett. Da kuscheln wir, feixen noch ein bisschen, dann gibts noch etwas Tee zu trinken und dann schlafen wir gemeinsam ein.
Warum macht ihr euch so einen Stress? Wenn mein Kind nicht muede ist, dann muss sie nicht schlafen.
Meine Tochter braucht teilweise nur 8 oder 9 Stunden Schlaf und ich akzeptiere das so.

LG

Biene

Beitrag von nightwitch 13.12.09 - 22:59 Uhr

Hallo,

meine Motte kommt mit 5 Minuten Schlaf aus und ist dann wieder hellwach.

Sie ist seit heut morgen 8 Uhr wach gewesen. Gegen 18:30 Uhr ist sie mir auf dem Arm eingeschlafen. Ich habe sie direkt genommen und wollte sie Bettfertig machen. Das können alles in Allem nicht mehr wie 5 Minuten gewesen sein.
Sie war noch nicht mal richtig wach zu kriegen. Andauernd kippte sie mir auf die Seite (beim Umziehen z.B.).

Als ich sie endlich im Bett hatte, war sie putzmunter bis ca 20:30 Uhr ;-)

Das sind halt Kinder.

Hol sie raus und lass sie spielen, bis sie wirklich müde sind.

Gruß
Sandra

Beitrag von jenny133 13.12.09 - 23:24 Uhr

Hallo Maulwurf

Nico hat vorgestern von 16 - 17 Uhr geschlafen und hat dann auch erst um kurz vor zwölf abends geschlafen. Ich denke auch, das sie nicht müde ist. Rausgenommen habe ich ihn aber auch so spät nicht mehr aus dem Bett. Irgendwann schläft sie schon ein!

LG
Melanie mit Nico (2 Jahre)

Beitrag von irish.cream 13.12.09 - 23:26 Uhr

lol

Brian (2) steht morgens SPÄTESTENS um kurz vor 8 auf und vor 20 Uhr ist an Schlaf nicht mal im geringsten zu denken!!!

Wenn er mal bei längeren Autofahrten nachmittags einschläft - dann hab ich den Salat und vor Mitternacht kommt hier niemand zu Ruhe...

Lies ihr was vor, kuschel mit ihr... was ruhiges halt - das sie selbst "runter" kommt - danach sollte das Einschlafen besser klappen...
und demnächst das Nickerchen unterbinden :-)

Beitrag von der.maulwurf 13.12.09 - 23:33 Uhr

Mütter wie dich bewundere ich! Echt!
Ich glaube ich würde Amok laufen....#schein

Jetzt, nachdem mein Mann ein drittes mal rein ist (vor ca 10min) ist plötzlich Ruhe.....#kratz Naja, vieleicht war sie ja jetzt doch müde....nach 4,5 Stunden Singen ohne Pause, wäre das wohl jeder....#augen#schwitz

Beitrag von murmel72 14.12.09 - 09:00 Uhr

Hab ich das jetzt richtig verstanden? Ihr habt euer Kind 4,5 Stunden lang im Bett liegen lassen, obwohl sie nicht schlafen konnte?
Sei mir nicht boes, aber spinnt ihr ein bisschen??

Euer Kind funktioniert mal einen Tag nicht so wie du es dir vorstellst, und sie muss stundenlang im Bett liegen? Wo bleibt denn bitte euer Feingefuehl und euer Respekt vor eurem eigenen Kind?
Stell dir mal bitte vor, du kannst aus irgendeinem Grund nicht schlafen - stehst du nicht mal auf, trinkst was, guckst noch kurz fern oder liest evtl. was? Bleibst du solange liegen??

Ich bin echt fassungslos, wie verbohrt man sich seinem Kind gegenueber verhalten kann.

Achja - und das naechste Mal, wenn du nicht schlafen kannst, stellt dir vor, dass jemand ins Schlafzimmer kommt und mit dir schimpft. Dann kommt der Schlaf danach bestimmt wie von alleine, was?

Beitrag von freyjasmami 14.12.09 - 08:36 Uhr

Hallo,

also ganz nachvollziehen kann ich weder Dich noch die Antworten #gruebel

Mein Sohn (16 Mon.) schläft bis zu 3 Mal täglich!
Und geht trotzdem abends anstandslos schlafen.
Allerdings braucht er von Geburt an nicht alleine schlafen.
Das brauchte auch meine Tochter nicht, die ein gänzlich anderer Schlaftyp ist.

Mein Sohn wird morgens zeitig wach, schläft tagsüber viel und geht abends vergleichsweise "zeitig" schlafen.

Meine Tochter schläft von klein an tagsüber so gut wie nicht (wenn dann auch im Auto) und abends erst sehr spät ein (meist gegen 22.00 - egal wann wir sie ins Bett legen, was tagsüber war oder wann sie morgens aufgestanden ist #schock#aerger).

Wenn Deine Tochter normalerweise trotz Mittagsschlaf abends normal einschläft, wird das wohl ne Ausnahme sein. Und wie Du schon sagst, kann es auch daran liegen das sie bei Oma war.

Wir waren letztes Jahr vor Weihnachten im überfüllten Shoppingcenter, der Kleine musste leider mit.
Gott war das abends ein Drama, ein hat gebrüllt wie am Spieß. War einfach alles zuviel für ihn.
Selbst jetzt ein Jahr später hat er immer noch Probleme sowas zu verarbeiten.

Nimm Deine Maus zu Euch und gut ist.
So werdet ihr alle wohl am ehesten zur Ruhe kommen ;-)

Beitrag von mum21 14.12.09 - 09:36 Uhr

Naja ich denke so ziemlich jedes Kind wäre nicht müde gewesen wenn es um 17 Uhr fast 1 Stunde lang geschlafen hätte!

Ich hätte sie rausgeholt! Sie versucht beim spielen auszupowern und dann ab ins Bett!

Du würdest doch genauso wenig schlafen können wenn du hellwach bist oder?

Ich denke sie hätte sogar früher geschlafen wenn du sie rausgeholt hättest und sie ausgepowert hättest! So konnte sie ihre Kraft nicht auspowern und von singen wird man keinesfalls so schnell müde!

Und du sagtest ja doch schon es gibt Ausnahmen und das war eben eine Ausnahme!


LG

Beitrag von schullek 14.12.09 - 10:09 Uhr

häh?

bis 9.30 geschlafen, dann ein läneres nickerchen am frühen abend und um 7 ins bett? mein sohn wäre auch nich müde. findest du nicht, dass deine vorstellungen davon, wie sie müde sein sollte, etwas unrealistisch sind? mein sohn geht meist ins bett, wenn er müde ist. klar kann man das meist abschätzen. deshalb denke ich, du hast dich wohl sehr verschätzt.

lg,

schullek

Beitrag von woelkchen1 14.12.09 - 12:08 Uhr

Du läßt dein Kind 5 Stunden wach im Bett, obwohl sie nicht schlafen kann??? Und weil sie singt bekommt sie noch Machtworte gesagt?

Sorry, du hast für mich einen Knall! Aber einen ganz ganz großen!!!

Beitrag von ela06 14.12.09 - 12:38 Uhr

Ich finds auch ganz schrecklich ein Kind fast 5 Stunden im Bett liegen zu lassen, selbst wenn es singt.

Hättest du sie auch so lange weinen lassen?

Warum hast du sie nicht rausgenommen, mit ihr noch ein Buch geguckt, etwas ruhig gespielt oder etwas gemalt?

Dann wäre sie garantiert danach ins Bett gegangen und hätte geschlafen.

Und ehrlich, morgends bis 9:30 geschlafen und um 17 Uhr nochmal ne Stunde da kannst du doch nicht verlangen das dein Kind wie gewohnt ins Bett geht.

Du hast nunmal ein Kind, und da läuft nicht jeder Tag/Abend gleich ab. Finde dich damit ab und entspann dich und reagier deine Aggressionen irgendwo ab damit du abends entspannter bist. Ist ja schlimm#contra

  • 1
  • 2