Wie begrenze ich das Gitterbett?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nordseeblume 14.12.09 - 04:22 Uhr

Hallo Mädels,

bald ist es soweit: meine Zwergin zieht um in ihr Gitterbettchen! Die Wiege wird langsam zu klein und zudem ist die Matraze dort viel besser!
(Trotz Markenprodukt ist in der Wiegenmatraze immer eine Kuhle wo das Köpfchen liegt!)

Um ihr das Bettchen kuscheliger zu gestalten, würd ich es gerne begrenzen, aber natürlich ohne, dass sie beim Umdrehen ihr Gesicht in etwas Stecken kann, was ihr das Atmen erschweren könnte!

Was könnt ich denn dafür nehmen?

Danke Euch im Voraus für Eure Ratschläge!

Vlg,
Meike mit Amelie #verliebt

Beitrag von tm270275 14.12.09 - 07:58 Uhr

hi Meike,
wir hatten damals
1) ein Nestchen
2) eine Decke, die wir zusammengerollt hatten und ans Fußende gelegt haben (war im Gitterbettchen quasi eingequetscht), sodass Leonhard mit den Füßchen irgendwo ankam
3) ein "mini-Stillkissen" für rundum den Kopf - das haben wir heute noch und ohne gehts nicht ;-);-)

Tatsächlich sind die Begrenzungen sehr wichtig - bei uns wars jedenfalls so, dass wir Leonhard mit 6 Wochen ins Gitterbettchen umgesiedelt haben und die ersten Nächte waren katastrophal und wir wussten einfach nicht warum. Plötzlich kam meinem Mann die Idee, dass das Bettchen für ihn zu groß sein könnte und ihm die "Grenzen" fehlen... so haben wir dann das Bettchen begrenzt und seither schläft er wunderbar ;-)

lg tessa mit Leonhard (März 2009) und #ei (8. ssw)

Beitrag von -nixe- 14.12.09 - 08:34 Uhr

Hallo!

Also wir haben unsere Maus von Anfang an im Gitterbettchen gehabt, welches bei uns im Schlafzimmer stand. Wir hatten anfangs ein großes handtuch zusammengerollt und später haben wir uns dann auch so ein "lagerungskissen" gekauft. Ist quasi wie ein stillkissen nur in klein.

Klappt super damit und sie nimmt es heut noch.



Liebe grüße

-nixe-

Beitrag von katzejoana 14.12.09 - 08:35 Uhr

Huhu Meike,

wie gehts Euch denn?
Also zu deiner Frage: wir haben ein Nestchen um den Kopfbereich mehr aber auch nicht. Da wir sie ne Zeitlang andersrum im Bett liegen hatten, hat sie auch ohne Nestchen geschlafen-und ich glaube, dass sie es nicht vermisst hat. Naja, jetzt schläft sie wieder richtig rum und es geht auch.

LG und ne schöne Woche Joana

Beitrag von rowan855 14.12.09 - 13:13 Uhr


Hi Du :-)

Wir hatten zwar nichts am Kopf, also kein Nestchen, da hatten sie uns abgeraten, aber unter den Füßen hatte unsere Maus ein Säuglingslagerungskissen und dann mit dem Stillkissen das Bett halbiert. Hat super geholfen.

Viel Glück beim Umziehen ;-)

bye Rowan