Wie bekomme ich sie zum Schlafen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von kada03 14.12.09 - 07:38 Uhr

Hallo,


meine Süße ist jetzt 13 Wochen alt und war schon immer recht fordernd.

Ihr/ mein Problem ist ihre extreme Unruhe, sie kann auch wenn sie müde ist nicht einschlafen. Ich pucke sie immer, damit sie zur Ruhe kommt, aber sie wehrt sich so sehr gegen das Einschlafen.
Der KiA meinte ich soll sie nicht immer wieder aus dem Bett nehmen, sondern zu ihr gehen und sie beruhigen.

Sie schreit mind. 1h, ab und an sogar 2h, manchmal schläft sie dann total erschöpft ein, aber nur für eine halbe Stunde. An anderen Tagen ist sie von 6 Uhr bis 16 Uhr wach und demensprechend totla genervt.

Wir passen auf, ihr nicht zu viele Reize zu geben, machen immer alles genau nach Plan, damit sie nicht durcheinander kommt, aber es bringt nichts.

Ich weiß nicht mehr weiter, denn nicht mal ich als Mutter kann sie beruhigen.

Vielleicht habt ihr Ideen, bin nämlich mit meinen am Ende.


LG Kathrin, die sich noch um den Zwillingsbruder kümmern muss...

Beitrag von claudiaundanna 14.12.09 - 09:25 Uhr

Hallo,

hört sich genau so an, wie bei meiner Anna... Sie ist jetzt auch genau 13 Wochen alt. Mittlerweile haben wir das Problem aber ganz gut im Griff. Sie kann auch schlecht abschalten und trotz Müdigkeit nur schwer in den Schlaf finden. Ich habe hier im Forum schon ein paar mal geschildert wie wir es geschafft haben, dass sie schön schlafen kann und dass alles natürlich ohne sie schreien zu lassen. Es gibt allerdings immer wieder Leute, die jegliche Methode die von ihrer eigenen abweicht verteufeln. Also wenn du magst können wir uns gern per pn weiter austauschen. Dann erzähl ich Dir gern mehr darüber...

Viele Grüße!

P.S. Anna schläft gerade wieder und das wird sich auch zu 90 % in den nächsten drei bis vier Stunden nicht ändern... :)

Beitrag von sparrow1967 14.12.09 - 11:03 Uhr

>>Der KiA meinte ich soll sie nicht immer wieder aus dem Bett nehmen, sondern zu ihr gehen und sie beruhigen.

Sie schreit mind. 1h, ab und an sogar 2h, manchmal schläft sie dann total erschöpft ein, aber nur für eine halbe Stunde.<<


Das ist jetzt n Scherz, oder?

Trag sie am Tag- Tragetuch z.b. - da schlafen die meisten Minis auch ein.

Hör auf nach Plan zu handeln, sondern handel mal nach deinem Gefühl!!!

Dein Kind war/ ist in einem Schub und braucht Nähe - wie sonst soll sie das Neue, was sie im Kopf hat, sonst verarbeiten?


sparrow

Beitrag von mauf 14.12.09 - 11:11 Uhr

Kathrin, ich weiß wovon du redest. Meine erste Maus war auch so. Egal was wir getan haben, sie kam einfach nicht in den Schlaf. Stundenlang haben wir sie durch die Wohnung getragen, egal ob Tag oder Nacht. Und wenn sie dann endlich geschlafen hat, dann auch nur eine Stunde am Stück und wehe man war etwas zu laut.....
Wir haben es nach langem ausprobieren dann mit einer Federwiege und zwei Besuchen bei einem Osteopathen (Cranio-Sacral-Therapie) in den Griff bekommen.

Ich wünsche dir Glück!!!

LG
Katja mit Mia *27.12.06 und Emma *26.11.09