An die zweifach Mamas mit Jungs ....Frage...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von junibaby2006 14.12.09 - 10:12 Uhr

Guten Morgen,

wir bekommen im April unseren zweiten Sohn und freuen uns sehr.#freu
Jetzt würde ich gerne mal erfahren, wie das so ist mit zwei Jungs?

Vielen Dank für eure Antworten - auf die ich mich sehr freuen!

LG
junibaby2006

Beitrag von trixi28 14.12.09 - 10:26 Uhr

Gratulation zum Jungs-Outing!

Ich habe zwei Söhne und es ist einfach super! Sie sind ein knappes Jahr auseinander und haben ein tolles Verhältnis zueinander. Wenn ich da so meine Freundin sehe, die zwei Söhne und eine Tochter hat, da liegen oft die Fetzen zwischen Bruder und Schwester. Das haben wir hier echt selten. Entweder liegt das daran, das es ein gleichgeschlechtliches Geschwisterpaar ist oder einfach - Glück gehabt ;-)

LG Bianca #blume

Beitrag von 1familie 14.12.09 - 11:55 Uhr

Hallo,

wie soll es denn mit zwei Jungs sein???

Ich liebe meine zwei Jungs und die beiden sich untereinander auch, es ist einfach schön - aber ich denke, das wäre es auch mit zwei Mädchen oder einem Päarchen!

LG

Beitrag von sumalie72 14.12.09 - 12:59 Uhr

Hallo Junibaby

Meine 2 Jungens sind 20 Monate auseinander. Tim ist 5, und Mark ist 3.

Es geht hier ziemlich wild zu. Die 2 sind staendig am toben und raufen. Eine Freundin die 2 Maedels hat, sagt ihre Maedchen machen das nicht.

Ich bin ganz froh dass ich 2 Jungens habe. Die spielen so schoen miteinander und haben die selben Interessen.

Viel Spass mit deinen Jungens.

Gruss
Heike

Beitrag von girl08041983 14.12.09 - 13:08 Uhr

Huhu,

unsere Jungs sind 2,5 Jahre auseinander. Momentan sind sie in der Zoffphase, wobei der Kleine zickt auch so allgemein denke liegt aber am Trotzalter mit 3;-)

Ansonsten sind sie super lieb, schlafen zusammen in einem Zimmer, spielen zusammen (wenn sie mal nicht zickig zueinander sind;-)) etc.

Lg Lia

Beitrag von rickomata25 14.12.09 - 14:09 Uhr

Hallo,

ich habe 2 Jungs und es ist einfach super! (insgeheim habe ich mir auch immer 2 Jungs gewünscht #verliebt)!

Sie spielen lieb miteinander, natürlich streiten sie auch - wie jedes andere Geschwisterpärchen auch. ;-)

Freu dich - es ist toll! #pro

Beitrag von gismomo 14.12.09 - 17:10 Uhr

Hallo,

ich habe auch zwei Jungs, 7 und 4 Jahre alt, die beiden sind fast auf den Tag genau 3 Jahre auseinander.

Ich konnte mir in der Schwangerschaft gar nicht vorstellen, dass ich mit einem Jungen gut umgehen kann. Ich bin selber mit einer Schwester aufgewachsen und habe mir immer sehnlichst zwei Mädchen gewünscht. Erst als mein Sohn auf die Welt kam war es mir schlagartig total egal, ob das Kind nun ein Mädchen oder ein Junge ist - es war einfach mein heißgeliebtes Kind.

Inzwischen ist die Familienplanung abgeschlossen und ich habe mit dem Wunsch nach einer Tochter abgeschlossen. Ich liebe meine beiden Jungs über alles und würde sie natürlich gegen kein Mädchen der Welt eintauschen.

Wie es so ist mit den beiden? Anders, als ich gedacht (befürchtet) hatte. Mein ältester Sohn ist absolut kein "typischer" Junge. Er ist sehr sprachbegabt, interessiert sich nicht groß für Lego und Bauklötze und Autos, dafür fürs Lesen, Experimentieren, Musik und Theaterspielen.
Mein Kleiner ist dagegen eher so, wie ich mir einen Jungen vorgestellt hatte - allerdings ist auch er eher sensibel. Aber während mein Großer sehr viel Kuscheln, In-den-Arm-Nehmen und Mamakontakt braucht, braucht der Kleine den Kuschelkontakt nicht so sehr. Stattdessen "kämpft" er supergern - also auch Körperkontakt, aber eben anders. Er spielt gern mit Autos, interessiert sich für alles Handwerkliche (er war sauer, weil er meinem Mann nicht helfen durfte die Winterreifen zu wechseln) - während sein Bruder einen großen Bogen darum macht - und spielt gern mit Lego und Duplo, schaut sich am liebsten Sachbücher an und powert sich gern körperlich aus.

Meine beiden Jungs sind also sehr unterschiedlich, was Charakter und Interessen angeht. Sie spielen aber sehr gern zusammen und sind ein Herz und eine Seele (Streitereien kommen zwar auch vor, aber nur sehr selten).

Was ich sehr schön finde ist, dass sie beide von ihrer Unterschiedlichkeit profitieren. Der Kleine findet durch den Großen Interesse an Büchern und Musik, der Große hat durch den Kleinen gelernt zu raufen und zu toben (und nicht mehr ganz so wehleidig zu sein...). Es ergänzt sich prima.

Mein jüngerer Sohn war schon immer ziemlich selbständig und wollte alles alleine hinbekommen. Dadurch hat er einen manchmal fast übergroßen Ehrgeiz, alles schon so gut zu können wie der große Bruder, und es ist schlimm für ihn wenn er merkt dass er manchmal einfach noch nicht mithalten kann. Vieles macht er aber auch schon besser wie mein ältester Sohn; einfach weil er ehrgeizig ist und nicht aufgibt, während mein Großer oft schnell keine Lust mehr hat sich anzustrengen (z.b. beim Basteln).

Inzwischen denke ich, es liegt viel mehr am Charakter/an der Persönlichkeit eines Kindes als daran, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Wie gesagt, mein Ältester ist ein ganz untypischer Junge, und "sensibel" sind beide, es sind beides keine "Haudrauf"-Jungs und beide reden den ganzen Tag ohne Unterlass... (Mein Mann ist in dieser Hinsicht auch kein "typischer" Mann, dem man jedes Wort aus der Nase ziehen muss, ist also wohl auch vererbt).

lg
K.

Beitrag von p.sylvie 15.12.09 - 13:18 Uhr

Hallo
also ich hba gleich 3 Jungs:
2 leibliche Söhne (5,5 jahre und 2,5 JAhre) und einen Pflegesohn (5 Jahre) und die sind ein tolles Team.
Lieblingsbeschäftigung sind Bücher anschauen, spazieren gehen, im Sandkasten spielen, Fahrrad fahren, Trampolin springen, kuscheln und auch mal toben:-)

Als ich mit meinem ersten Sohn ss war und erfuhr dass es ein JUGNE sei, weinte ich sehr, ich wollte soooo sehr ein Mädchen. Aber jetzt denke ich dass es genau so passt wie es ist:-)
Die sind voller Energie, sind an allem intressiert, sind leicht zu motivieren, lassen sich mitreissen....
Und meine Jungs spielen auch mal mit Puppen und Kinderwagen oder spielen im Sandkasten "kochen"
:-)
Bloss--- ich ärgere mich immer in den Geschäften dass es 10 Reihen mit Mädchenkleidung gibt und nnur 3 Reihen für Jungs.
Und Kleider hab ich nie genug- meine Jungs sind IMMER schmutzig#schock
Lg Sylvie