Schlafen tagsüber

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von danyh1978 14.12.09 - 10:14 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage zum Tagesschlaf.

Wir haben seit Ende Oktober/Anfang November das "Problem", dass Luisa (6,5 Monate) nur noch im Tragetuch tagsüber schläft.

Sie ist hundemüde, quengelig, reibt sich die Augen usw. Ich habe schon versucht mich mit hinzulegen (hat vielleicht ein, zwei Mal geklappt), sie mittags ins Bett zu legen bei abgedunkeltem Raum, sie in den Schlaf zu singen. Nichts. Nehme ich sie dann ins Tragetuch schläft sie sofort ein.

Ich habe kein Problem damit, dass sie vermutlich die Nähe braucht. Aber ich mir so langsam ein wenig Sorgen, ob sich das wieder ändert oder ob ihr da was "angewöhnt" habe.

Komischerweile gibt es abends keine Probleme. Da können wir sie ins Bett legen, Spieluhr an. Meistens singe ich dann noch einige Minuten was und dann schläft sie. Sie wird nachts so ein, zwei Mal wach, wo es dann ausreicht, ihr den Schnuller wieder zu geben und gut ist.

Wie gesagt, es stört mich nicht, dass sie im Tragetuch ist, mittlerweile kann ich meinen Haushalt ganz gut so machen. Mein Rücken hat sich auch daran gewöhnt, auch, wenn sie jetzt fast 9 kg. wiegt.

Ich frage mich eben nur, wie es in der Zukunft werden soll.

Beitrag von tate 14.12.09 - 10:46 Uhr

Hallo,

meine Motte ist 7 Monate und schläft tagsüber am besten im Kinderwagen. Bis jetzt ging es mit den Temperaturen draussen, doch es wird langsam frostig. BRRRR. Und wir versuchen es jetzt auch mit dem Bett, aber das will sie partout nicht. MEine Sohn war jedoch auch so ein KInderwagenhasser und das mit tagsüber schlagen ging die ersten paar Monate nur im Tuch. Und irgendwann hat das mit dem Mittagsschlaf im Bett geklappt. Frag mich nicht wie, ich hab es leider vergessen..... sorry, mein Alter.
Doch ich weiss nur, dass wir damit lange Zeit keine Probleme hatten.

Ich kann nur sagen, es ändert sich alles mal wieder. Ausserdem machen die Kleinen mit 6 Monaten nochmal einen Entwicklungssprung mit und viele Faktoren wie Beikoststart, Fremdeln, etc. spielen da eine Rolle.

Einfach mal ein bisserl abwarten und dann wieder versuchen. Ich hab festgestellt, sobald man mit "Druck" was erreichen will, klappt es meistens gar nicht. Versuch locker zu bleiben und zu denken: Es ist nur ne Phase, es ist nur ne Phase,... das vergeht ;-)

Weiterhin viel Geduld und einen starken Rücken!

Liebe Grüße
Tate
mit Maya, Jonah und Jannik#stern

Beitrag von engel7.3 14.12.09 - 11:16 Uhr

Hallo,

also bei uns ist das genau umgedreht. Mein Kleiner ist korr. 12 Monate und schläft tagsüber 1-2 x in seinem Bettchen für jeweils 30-60 min. Das klappt super.

Abends schreit er wenn ich ihn hinlege wie am Speiß. Aber das auch erst seit 2 Wochen. Die ganzen Monate hat das immer super geklappt.
Naja, jetzt schläft er abends im Wohnzimmer neben uns auf dem Sofa ein, und wenn er fest schläft, nach ca. 15-20 min, dann tragen wir ihn in sein Bettchen. Gegen 2 Uhr schreit er dann laut auf, und lässt sich nur beruhigen, wenn er mit zu uns ins Bett kommt. Also: nehmen wir ihn mit und dann schläft er weiter bis 8.30 Uhr.

Das ist ne Phase die sicher wieder aufhört. Gib Deinem Kind die Nähe, das hört wieder auf. Sie haben ja auch sooooo viel zu verarbeiten, was sie täglich so erleben, da können sie schonmal unruhig werden.

Alles Liebe

Beitrag von baluna77 14.12.09 - 14:26 Uhr

Hallo!
Mein Kleiner ist jetzt 7,5 Monate alt und wir hatten bis vor einige Wochen genau das gleiche Problem. Vorher hatte er auch immer schön in seinem Bett geschlafen und dann ganz plötzlich gar nicht mehr. Nur entweder im Tragetuch oder mit mir zusammen im Bett. Allerdings hab ich trotzdem täglich wieder versucht ihn in sein Bett zu legen. Wenn er jedoch nach ca. 20 - 30 min nicht geschlafen hat oder halt angefangen zu schreien hab ich ihn wieder raus genommen. Das ganze ging so ca. 2-3 Wochen. Und dann ganz plötzlich ist er wieder in seinem Bett eingeschlafen und das jeden Tag... Jetzt haben wir allerdings das gleiche Problem wieder. Ich lass ihn jetzt halt wieder im Tragetuch oder bei mir im Bett schlafen und hoffe, dass auch diese Phase bald vorüber ist!