Strähnchen / Friseurtermin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ml79 14.12.09 - 10:30 Uhr

Hallo,
habe mal ne kurze Frage, weis nicht was ich hier so glauben soll.

Warum darf man denn während der Schwangerschaft nicht zum Friseur gehen ???

Bin jetzt in der 8. SSW und müßte eigentlich jetzt vor Silvester nochmal den Ansatz Strähnen lassen.

Darf ich dass jetzt nicht mehr ? Meine Friseuse macht dass eigentlich immer sehr gut und kommt auch nicht mit der Kopfhaut großartig in Berührung!

Soll ich jetzt 9 Monate ungepflegt rumlaufen ???

Was habt Ihr denn für eine Meinung?


LG
ML79 8.SSW

Beitrag von tammy241 14.12.09 - 10:33 Uhr

Also zum haare schneiden darfst du aber färben/tönen darfst du nicht.
das hat was mit den chemikalien zutun die da drin sind. das geht ja ins blut beim einwirken.

Beitrag von s-sue74 14.12.09 - 10:43 Uhr

...Strähnen sind ok, färben nicht, da es direkt auf die Kopfhaut aufgetragen wird...

Beitrag von babsi1972 14.12.09 - 10:35 Uhr

Stränchen machen darfst du auf jeden Fall, färben und tönen ist intensiver.
lg
Babsi

Beitrag von bebibella 14.12.09 - 10:36 Uhr

Hi,
das musst du selbst entscheiden, persönliches Risiko. Es wurde nie getestet, ob die Stoffe in Colorationen Auswirkungen auf Ungeborene haben. Einen fundierten Rat wirst du deshalb hier wohl nicht bekommen. Du kannst ja deinen FA fragen was er davon hält.
Persönlich würde ich es nicht machen und ob man es als ungepflegt empfindet oder nicht ist wohl auch Ansichtssache.
LG
bb

Beitrag von spatzl778 14.12.09 - 10:40 Uhr

So ein Quatsch!

1. Strähnchen werden nicht direkt an der Kopfhaut aufgetragen - also kein Problem.

2. Dürftest du auch tönen und färben, weil die Menge an Chemikalien, die die Haut während des Färbens bzw. tönen absorbiert, sehr sehr gering ist.
Jeder GUTE Frisör wird dir das bestätigen.
Meine Frisörin (Meisterin) war letzte Woche erst bei mir und hat mir die Haare getönt.

Übrigens: es hält sich auch hartnäckig das Gerücht, dass man sich die Näl nicht machen lassen soll (Moellage) während der SS - vor allem kein ACRYL - Das ist genau der selbe Quatsch!!

GLG und viel Spaß biem Frisör
Sabine

Beitrag von bebibella 14.12.09 - 10:44 Uhr

1. Strähnchen werden nicht direkt an der Kopfhaut aufgetragen - also kein Problem.

>> Auch beim Auswaschen kommt es zum Kontakt mit der Kopfhaut.

2. Dürftest du auch tönen und färben, weil die Menge an Chemikalien, die die Haut während des Färbens bzw. tönen absorbiert, sehr sehr gering ist.
Jeder GUTE Frisör wird dir das bestätigen.

>> Friseure sind keine Biochemiker. Nur weil eine gewisse Dosis für einen ausgewachsenen Menschen kein Problem ist, heisst es nicht, dass das auch für einen Embryo gilt.

Beitrag von spatzl778 14.12.09 - 10:49 Uhr

Aha, und Leute, die in ihrem Beruf den Meister gemacht haben, haben keine Ahnung.

Lies mal die Antwort von Kathrin-s. - sie ist auch Meisterin.

Wenn man danach geht, darf ich auch nicht zu Fuss an einer vielbefahrenen Straße entlang gehen, denn dann atme ich die Abgase der Autos ein...

Man kann alles übertreiben.

Ich habe sogar in zwei oder drei Schwangerschaftsbüchern gelesen, dass es ok ist!

Beitrag von bebibella 14.12.09 - 10:54 Uhr

Hallo,
von Ihrem Handwerk sicherlich, aber ob sie die Auswirkung jedes einzelnen Inhaltsstoffes in die Tiefe gehend kennen, wage ich zu bezweifeln.
Und was ist übertrieben daran, mögliche Risikofaktoren, wenn es mir denn möglich ist, auszugrenzen?
LG
bb

Beitrag von spatzl778 14.12.09 - 10:58 Uhr

Dann darfst du nichts essen, nichts trinken, nicht raus gehen. Überall kommt man mit "Umweltgiften" in Kontakt.
Man badet ja nicht in der Farbe oder der Tönung bzw. schluckt das Zeug nicht.

Ich denke, in einem Raum mit Rauchern z.B. bekomme ich mehr Gift ab.

Und übrigens sind die Vorschriften für kosmetische Chemikalien in Deutschland so streng, dass ich mir mehr Sorgen machen würden, ungewaschene Äpfel zu essen (Übertriebenheit führt zu Deutlichkeit).

Beitrag von katrin.-s 14.12.09 - 10:42 Uhr

Blödsinn! Natürlich darfst Du färben lassen.#klatsch (Bin Friseurmeisterin). Früher hat man gesagt, man soll das nicht, aber die Färbemittel heute sind ganz anders. (Im Ausland würd´ich´s nicht machen) In Deutschland sind die Vorschriften so streng, was Inhaltsstoffe, usw angeht. Früher waren die Farben ja sogar krebserregend! Also wenn Leute sagen, vor 10 Jahren, haben die Farben besser gehalten, kann sein, sie waren aber auch giftig!#augen Ich färb´mir auch regelmäßig meine Harre (mit guten Friseurprodukten). Also wenn Dein Friseur Loreal´, Wella, oder Goldwell benutz, machst Du bestimmt nichts verkehrt! Aber falls Du doch angst hast: Bei Stähnchen kommt ja nichts auf die Kopfhaut, nur vielleicht ganz kurz beim Abwaschen, da kann eh´nichts passieren!;-)
LG Katrin

Beitrag von mercedes83 14.12.09 - 10:45 Uhr

Hallo ML79..
hab mir auch oft darüber den Kopf zerbrochen, war vor der schwangerschaft noch sehr hellblond und anfang der schwangerschaft, als ich es noch nicht wußte, hab ich dunkel gefärbt. Strähnchen darfst du auf jeden Fall machen lassen, hauptsache die Farbe/Blondierung kommt nicht auf die Kopfhaut!
Also viel Spaß beim schick machen lassen ;-)

Mercedes83 17+3

Beitrag von superstar01 14.12.09 - 12:01 Uhr

Meine FA hat mir gesagt, ich soll in den ersten vier Monaten nicht färben oder Strähnchen machen lassen. Denke aber, wenn es dann schlecht ist, könnte es jetzt ja evtl. auch schaden, deswegen ist mein Ansatz mittlerweile laaaang, aber mir ist es egal. Ich gehe regelmäßig zum Schneiden und danach fühle ich mich auch wieder besser =)

Wenn du nachher kein schlechtes Gewissen hast, dann geh, ansonsten versteht dich ja jeder, warum du nicht gehst!

LG!