Heute sag ichs dem Chef/ Ich kann nicht mehr ;-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babygirl1987 14.12.09 - 10:55 Uhr

Hallo Mädels,
heute um 16 Uhr hab ich Termin bei meinem Chef und werd ihm verkünden... was der wohl für Augen machen wird #schock

Und seit heute kann ich nix mehr #mampf, ich weiß nicht wieso.... ich ekel mich vor allem und dann wird mir sau übel.... aber so richtig erbrechen kann ich nur ganz selten #augen
Dann war ich in der Apotheke und wollte mir auf anreten des Arztes VOMEX kaufen und da sagt die Apothekerin das würde sie in der #schwanger nicht empfehlen da es extrem Müde und abhängig macht und ich soll doch Iberogast nehmen #kratz
Was meint ihr Iberogast in der #schwanger okay???

#torte#tasse

Beitrag von sihf811 14.12.09 - 10:57 Uhr

Hallo Du,

drück Dir die Daumen für das Gespräch mit Deinem Chef.

Iberogast würde ich jetzt nicht unbedingt nehmen. Soviel ich weiß ist da Alkohol drin und das nicht zu knapp.

Ich hab hier schon öfter im Forum gelesen, dass bei Übelkeit Vomex empfohlen wird. Ruf lieber noch mal Deinen FA an.

Alles Liebe Simone mit Bauchprinz 27. SSW#verliebt

Beitrag von lauramarei 14.12.09 - 10:59 Uhr

Von Vomex wurde mir komplett abgeraten. Die Apothekerin hat mir Ingwertee mit gegeben..... aber davon muss ich glaub ich noch mehr brechen...schmeckt ja soooooo ekelig :-[

Drücke dir für das Gespräch die Daumen!!!!
Wovor hast du denn so Angst??

Liebste Grüße

Beitrag von babygirl1987 14.12.09 - 11:01 Uhr

naja bin nur bis Mai befristet und er wird mir das wohl verkünden das ich gehen kann und nicht verlängert werde... hat der wohl bis jetzt bei jeder SS so gemacht... und dann heißt es wieder wohnung suchen und umziehen #augen (wohnung is an den arbeitsplatz gekoppelt)

Beitrag von spatzl778 14.12.09 - 11:02 Uhr

Das mit dem Ekel hatte ich auch ganz extrem bis zu 13. SSW. Dann wurde es langsam besser.

Iberogast würde ich wegen des Alkohols auch nicht nehmen. Vomex ist doch das gängigste, auch hier im Forum. Aber müde macht es wirklich.

Versuch mal, obs besser wird, wenn du z.B. Knäcke oder Zwieback kaust. Bei mir wars auch oft der Hunger, der die Übelkeit verursacht hat, da ich durch den Ekel nichts runter bekommen habe.

LG
Sabine

Beitrag von bunny007 14.12.09 - 11:03 Uhr

hallo,
wenn dir schlecht ist kann ich nur die nausan empfehlen die sind zur diätetischen behandlung von übelkeit und erbrechen in der schwangerschaft und für einen blähbauch kann ich dir nur lefax empfehlen.. das nehmen die säuglinge schon!

lg mel

Beitrag von eifelkind 14.12.09 - 11:09 Uhr

Hallo!

Ein Tipp meiner Hebamme (wirklich sehr hilfreich) ist Ingwertee. Das hilft total gut gegen Übelkeit. Und wie schon empfohlen, Zwieback und Knäckebrot knabbern.

Alles Gute fürs Gespräch mit dem Chef.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von anja1971 14.12.09 - 11:09 Uhr

Ich hab Vomex immer bei Reiseübelkeit genommen und es stimmt - man wird bleimüde und bekommt einen pupstrockenen Mund. Versuch doch mal Zintona - das ist Ingwerwurzel. Hat bei mir - in Kombination mit INgwertee gut geholfen.

Beitrag von lilie80 14.12.09 - 11:24 Uhr

ich hatte mehrere Sachen, die ich mit meiner Übelkeit versucht hatte:
Nausema (ist n Vitamin B komplex, der für Übelkeit in der SS sein sollte)
MCP-Tropfen
Vomex-Zäpfchen (da max. 1 am Tag nehmen lt. meinem FA- aber wann, wenn man 24h rund um die Uhr brechen könnte? #kratz #rofl)
schlußendlich haben mir Paspertin-Tabletten geholfen (vom FA verschrieben, ohne Zuzahlung bekommen in der SS, ist nichts anderes als die MCP-Tropfen in Tablettenform)- da 4x täglich eine- und meine Übelkeit war seeeeehr viel besser!!

ich denke, Vomex ist schon ok- mir hat mein FA erzählt, dass, wenn es nicht besser wird, ich ins KH käme- und übern Tropf bekommst da auch nichts anderes als Vomex- und zwar intravenös. insofern, bevor du selber total schwächelst und damit dem Kind eher schaden könntest (da du ja keine Nährstoffe etc. bei dir behälst), würde ich schon mit Vomex anfangen und evt. MCP-Tropfen bzw. Paspertin versuchen.

n Tipp meiner Hebi war: Akkupunktur. such dir eine, die das machen kann, in der Frühss können die damit sehr gute Ergebnisse erzielen (hat mir meine erst in der 17.SSW gesagt, da brauchte ich des nimmer #augen aber fürs nächste Mal weiß ich des ;-))

LG und dir und deinem Bauchzwerg alles gute :-)

Nicole