Wie bringt Ihr...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jenny31787 14.12.09 - 10:55 Uhr

eure Mäuschen um den 6.Monat rum ins Bettchen zum Mittag und Nachtschlaf ?

Also ich nehme Mittags meinen Kleinen auf den Arm,schunkle und kuschel ihn und dann schläft er ganz schnell ein....

Nun durfte ich mir gestern anhören, dass das nicht GUT wäre, weil er dann nie lernt, alleine einzuschlafen...#schmoll
Ich merke ja auch, dass er von alleine nicht einschlafen will, so lange, bis er auf meinem Arm einschlafen darf aber ich denke mir, er braucht meine Nähe einfach...
Abends schläft er ganz alleine in seinem Bettchen ein, nur tagsüber klappt das halt nicht.
Ich genieße aber auch die Nähe, wenn ich ihn in meinen Armen halte und merke, wie er die Nähe genießt und total vertraut in meinen Armen einschläft.... #verliebt
Manchmal schaut er mich noch 5 Minuten lang an und lächelt ganz müde....
Nur wenn er die 10-15 Kg Marke irgendwann mal hat, kann ich ihn ja auch nicht mehr in den Schlaf schaukeln...

Also wie macht Ihr das und habt Ihr einen Tip, wie ich ihn auch tagsüber seelig in den Schlaf bringe ?

LG Jenny und Lennox 23W5T

Beitrag von micha.ela 14.12.09 - 11:01 Uhr

Hallo Jenny,

das durfte ich mir ganze 10 Monate anhören #augen...erst schlief sie mit bei uns im Bett, dann funktionierte das Einschlafen nur auf dem Arm und das 3 Mal am Tag..#schwitz

Klar, zum Schluss hin gings in Rücken ABER ich habs gern gemacht, mein Baby hat es gebraucht und sie hat es bekommen.

Lass dir blos von niemanden reinreden, mittlerweile schläft sie ganz alleine in ihrem Bett ein, ohne Geschrei oder sonstiges, ich leg sie rein geb ihr Küsschen, verabschiede mich, gehe raus, spätestens in 15 min schläft sie, frühestens in 2.#freu

Das gibt sich mit der zeit, dann will er es von selbst nicht mehr.#niko

LG und Alles Gute, Ela#herzlich

Beitrag von d4rk_elf 14.12.09 - 11:02 Uhr

Hi,

ich habe zwar keine Probleme damit unsere Kleine ins Bett zu bringen. Aber wenn sie mal so garnicht alleine in den Schlaf findet leg ich mich mit ihr in unser grosses Bett und dann schläft sie schnell und gut ein.
Vorallem ohne das mir nachher die Arme lahm werden.

LG
d4rk_elf

Beitrag von jenny31787 14.12.09 - 11:06 Uhr

Das Problem ist halt auch noch, dass mein kleiner Sonnenschein nur auf dem Bauch schläft, sodass einfach mal im großem Bett einschlafen und danach ins Kinderbett legen bisl schwer ist, da er dann immer wieder aufwacht....

Abends schläft er bombig ein, ohne Probleme.... nur tagsüber brauch er mich immer beim einschlafen...

Danke für die ANtworten !

LG

Beitrag von hafipower 14.12.09 - 11:41 Uhr

Bei uns ists auch so!

Tagsüber bloß net schlafen - man könnt ja was verpassen - und wenn nur auf mamas arm!

Abends ins bett und ruck zuck alleine eigeschlafen!

ich hör meistens ich würd den kleinen ja verwöhnen, aber ich finds auch schön, wenn er sich in meinen armen fallen lasst!

Lass die leute reden.......

lg

hafipower + #baby Marco (übermorgen 6 monate alt, knapp 9kg schwer und schlafend auf meinem arm;-):-p)

Beitrag von woelkchen1 14.12.09 - 11:53 Uhr

Du machst das richtig, laß dir nix einreden! Ihr genießt es beide und braucht es, also ist es richtig.

Keiner kennt dein Kind wie du und weiß so sehr, was für ihn richtig ist! Meine Tochter ist 14 Monate und wird in den Schlaf gestillt- im Kiga geht das auch super ohne stillen!

Und sie wiegt 9 Kilo- also die Mäuse nehmen nicht weiter so stetig zu wie bis jetzt!

Und wenn er zu schwer wird... Probleme löst man, wenn sie da sind!

Scarlett wollte auch lange in den Schlaf getragen werden, von heut auf morgen wollte sie das nicht mehr!
Also laß die anderen labern, es ist doch für euch nur eine Quälerei, es anders zu machen!

lg sandra, die auch recht lange gebraucht hat, um vernünftig mit der Sabberei anderer Leute zurecht zu kommen!

Beitrag von haruka80 14.12.09 - 12:00 Uhr

Das war bei uns auch lange so,oft mußte ich mich sogar mithinlegen, weil mein Süßer nicht schlafen wollte. Hab das dann auf der Couch gemacht mit ihm. Dann bin ich dazu übergegangen, mich zu ihm auf die Couch zu setzen, muß ja lernen(hab Ende Januar Prüfung) und die Zeit zu nutzen, aber dennoch immer bei ihm zu sein. Ein paar Mal hab ich versucht, ihn ins BEtt zu legen, das klappte nie.
BIs letzte Woche, seit ner Woche schläft er nachmittags 2 Std in seinem Bettchen#ole, ich habs einfach immer mal ausprobiert. Mein Sohn ist knapp 8 Monate jetzt.

L.G.

Haruka

Beitrag von jenny31787 14.12.09 - 12:10 Uhr

Wow, auch schon 8 Monate #freu

Hab deine Beiträge ja auch immer schon im Ss-Forum gelesen und verfolgt...
Mensch, wie die Zeit vergeht ist echt der Wahnsinn !

Gut, dann werde ich alles so beibehalten, wie ich es jetzt mache...(mein Kleiner schläft auch tagsüber immer auf der Couch #ole

Das doofe is nur, das auch mein Mann meint, der Kleine müsste nun alleine in seinem Bett zumMittag einschlafen, obwohl er es nie mitbekommt durch seine Arbeit,wie es tagsüber ist....
Naajjaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa :-p

Beitrag von haruka80 14.12.09 - 14:00 Uhr

ja, verrückt, oder?
Das geht echt soooo schnell alles.
Ich fand es immer schön, das mein Süßer bei mir war, er brauchte das und ich fands ok!