Manche Leute kotzen mich an

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sophiea_1977 14.12.09 - 11:12 Uhr

Ich muss mich jetzt mal ausheulen sorry.#schmoll

Mein Sohn 14 Monate (kann noch nicht reden ausser Mama Papa,da und sowas) er hat zur Zeit ne Phase wo er nur am nölen, am schreine ist und immer bei Mama an der seite sein will. Ich hoffe die geht bald vorbei :-(

Wenn wir in geschäften sind fängt er nach ner weile an zu schreien und zu nölen weil es ihn zu langweilig ist oder er alles haben will. Heute genau das gleiche, wollte einkaufen und nach der weile in der Kaufhalle fing er wieder an, ich sagte zu ihn (im normalen ton) es reicht und er solle aufhören... und versuchte ihn anzulengen mit mein schlüssel. Da sagte nicht ne älte Dame zu mir...ich solle doch mein Kind fragen was er hat und soll ihn nicht anschreien. Ich habe gedacht ich bin im falschen Film :-[
Ersten habe ich mein Kind nicht angeschrien und zweitens weiß ich ja was los ist.

Das ist aber nicht das erstemal....in ein Bäcker hatte mir ne Frau gesagt ob ich mein Kind nicht beruhigen könnte es würde ihr auf die nerven gehen. Dazu muss ich sagen war Fabian müde deswegen hat er genölt.

Dann bin ich mit meiner Tochter Schuhe kaufen gegangen Nachmittags, weil es ja anders nicht geht da sie ja in der Schule ist.

Bin ich in den Laden (Fabian war lieb) wollte an einer jungen Frau vorbei mit dem wagen, fragte sie ob ich mal vorbei darf....da sagte sie nicht ich solle doch an ein anderen Tag in die Stadt gehen oder zu einer anderen Zeit....ich frage mich echt was das soll....was denken sich manche....das an den Kindern ein Knopf ist zum abstellen :-[

Als Mutter ist man eh schon gestresst wenn die kleinen nörglich sind, und dann kommen noch Leute die einen belehren wollen....

Ich bin so sauer :-[:-[:-[:-[

Sorry aber das muste mal raus.

Lg Sylvia+ Fabian der kleine Teufel ;-)

Beitrag von jannikseinemama 14.12.09 - 11:20 Uhr

Das ist ja echt unter aller Sau, was du erlebt hast. Hast du denn wenigstens kräftig kontra gegeben?

Ich wäre ausgeflippt, obwohl ich von natur aus meist die Klappe halte, aber manchmal ist echt schluß.

Schöne Adventszeit noch!!

LG Tatjana

Beitrag von kendra.26 14.12.09 - 11:22 Uhr

Hallo sophiea,

jaa das kommt mir alles bekannt vor ;-)
Ich habe drei Mädels zwischen 2,5 und 9 Jahren und wenn ich mit der ganzen Bande in der Stadt bin und der Zickenkrieg mal wieder ausbricht , habe ich auch schon oft erlebt das die Leute entweder genervt schauen oder aber tuscheln, so direkt hat mir noch nie jemand gesagt wie ich meine Kinder erziehen soll, das sollte sich mal jemand wagen !!

Ich finde es eine Frechheit was sich manche rausnehmen, letztens im Supermarkt war auch eine junge Mama an der Kasse, und ihr Kleiner liess sich nicht beruhigen und hat geschrien wie am Spiess und die Leute haben alle mit dem Kopf geschüttelt , die arme Mutter wurde ganz nervös, ich höre so etwas gar nicht, das ist halt leider Deutschland.

Wir waren im Sommer in der Türkei , bei meinem Mann in der Heimatstadt und dort habe ich die Kinder immer bei meinen Schwiegereltern gelassen wenn ich einkaufen wollte, aber die Eltern hatten immer alle ihre Kinder mit und das waren nicht wenige ;)
Dementsprechend war auch der Geräuschpegel von Babygeschrei bis lautes Spielen war alles dabei und es hat NIEMANDEN gestört.

Ich denke mal das liegt an der allgemeinen Frustration der Leute , das die Nerven eh schon blank liegen wegen dem Alltag und den Sorgen.

Mach dir nichts draus, solche Leute muss man einfach nur belächeln :-p

LG Jasmin

Beitrag von criseldis2006 14.12.09 - 11:27 Uhr

Hallo,

ich kann dich gut verstehen.

Ging mir auch mal so. Ich war mit meiner Großen (damals noch ein Baby) einkaufen und sie war meckerisch. Eine ältere Dame sagte zu mir: Können Sie nicht mal das Kind beruhigen? Das Geblärre ist ja schrecklich.
Ich antwortete ihr: Doch, ich könnte ihr ja den Mund zu kleben und sie an Händen und Füßen festbinden, dann wäre mein Baby ruhig und was sie dann sagen würde.

Daraufhin ging sie wortlos und kopfschütteln weg.

LG Heike


Beitrag von popmaus 14.12.09 - 11:31 Uhr

Hi,

ja, das ist mir auch schon mal passiert.
Chantal kann auch ganz schön bockig werden wenn sie was will und es nicht bekommt.
Wir waren mal beim LIDL an der Kasse und sie wollte unbedingt ein Milchbrötchen essen.
Ich hab aber gesagt es gibt jetzt keins da wir gleich Mittagessen (hätte max noch ne halbe Std. gedauert).
Da hat sie den totalen Aufstand gemacht.
Ne ältere Frau vor mir meinte dann ich soll ihr doch eins geben damit sie und die Kasiererin wieder Ruhe hätte#kratz:-[
Ich hab gesagt sie soll sich da nicht einmischen und das Chantal einfach nur ihre Grenzen austestet und wenn ich einmal nachgebe macht sie es immer.
Hiter mir hat mir auch ne Mutter recht gegeben.

Ja,ja solche Leute wirds eben immer geben.

LG
Carmen

Beitrag von wort75 14.12.09 - 11:46 Uhr

oh je. und wahrscheinlich sind alle so gestresst, weil sie noch weihnachts-zeug kaufen müssen. da hat man für nächstenliebe natürlich keine zeit mehr :-)

tut mir leid für dich. besserwisser gibts immer. genau solche storries erzählt mir meine mutter schon. sie hat sich als junge mutter immer so zeug anhören müssen. hat sich wohl nichts geändert. mir ists bisher noch nie so ergangen. aber ich denke, das wird noch kommen, wenn meine kinder älter sind...

behalt die nerven!

Beitrag von nakiki 14.12.09 - 11:48 Uhr

Hallo!

"Da sagte nicht ne älte Dame zu mir...ich solle doch mein Kind fragen was er hat und soll ihn nicht anschreien."

"da sagte sie nicht ich solle doch an ein anderen Tag in die Stadt gehen oder zu einer anderen Zeit"

Die beiden Damen haben doch nach deiner Schilderung diese Sätze NICHT gesagt! Also ist das doch alles kein Problem.

Falls sie diese Sätze doch gesagt haben, kann ich es nicht nachvollziehen. Ich habe solche Problem nicht gehabt.

Gruß nakiki

Beitrag von sophiea_1977 14.12.09 - 12:51 Uhr

Hi

Wir reden hier so sorry ;-) natürlich ohne nicht...

Beitrag von annarblau 14.12.09 - 12:58 Uhr

"Schlaumeise!" :-p

Beitrag von woelkchen1 14.12.09 - 12:02 Uhr

Da mußt du dir eine große Klappe anlegen!

Ich war vorhin im Einkaufcenter, treffe eine Freundin und wir stehen nebeneinander und erzählen- im Eingangsbereich.

Neben uns ist der Gang ca. 6 Meter frei- aber nein, Oma und Opa erzählen uns, hier können wir uns nicht hinstellen, sie wollen da durch! Da bin ich auch pampig geworden!

Aber es gibt auch schöne Dinge! War vorhin schnell beim Frisör mit Kind (nur zum Ponny-schneiden, dauert keine 3 Minuten), und Scarlett schreit und nörgelt. Die Frau die mich bedient hat, hat sich echt beeilt. Da steht eine Oma auf, kniet sich neben Scarletts Wagen und erzählt mit ihr ect..
Das fand ich total niedlich!

Aber meist fallen einem die blöden Sachen mehr ins Gewicht!

Beitrag von siebzehn 14.12.09 - 12:06 Uhr

Hm.

Auch unser Sohn hat schon mal den ganzen Supermarkt oder die Fußgängerzone "unterhalten". Dumm angemacht oder auch nur angeguckt wurde ich deshalb noch nie. Höchstens mitleidige Blicke anderer Eltern habe ich registriert.

Vielleicht kommt es drauf an, wie man in einer solchen Situation reagiert. Ich versuche immer abzuwägen, was in welcher Situation angemessen ist. In der Fußgängerzone darf er auch mal 10 Minuten bockend auf dem Boden liegen und ich stehe lässig daneben und pfeif mir ein Liedchen. In anderen Situationen, wo es andere Leute wirklich sehr stören könnte (und ich habe vollstes Verständnis dafür, dass andere Leute durch ständiges Kindergeschrei genervt sein können!) entferne ich ihn vielleicht auch schon mal ein Stück von den Leuten oder lasse mir was einfallen, um ihn abzulenken oder zu beruhigen (ohne inkonsequent zu werden).

Vielleicht aber kommt es auch darauf an, wie man seiner Umwelt generell begegnet. Wenn jemand mit der Vorstellung durch die Welt läuft, dass hier in Deutschland sowieso alle kinderfeindlich sind und dazu beim Einkaufen selber ständig ein Gesicht zieht, als wäre ihm eine Herde Läuse über die Leber gelaufen, trifft vielleicht eher auf Unverständnis der Mitmenschen. Oder hat eine selektive Wahrnehmung, die ihn in seiner Meinung ("alle kinderfeindlich") bestätigt.

Beitrag von mylife35 14.12.09 - 12:11 Uhr

dem kann ich mich nur anschließen.

LG mylife

Beitrag von stephanieanne 14.12.09 - 12:19 Uhr

Ehrlich gesagt kotzen mich solche Leute so an, dass ich überhaupt nie mit allen Kindern (3) gemeinsam einkaufen gehe.

Das Knüllererlebnis, das ich mal hatte, war, als ich mit den dreien einmal bei ALDI war. Wir standen an der Kasse, alle Kinder haben sich auch echt gut benommen, sagte hinter mir eine ältere Frau zu ihrem Mann "schau mal, wieder so eine, die ganz jung jede Menge Kinder bekommt und sich dann vom Staat durchfüttern lässt" (ich war da 34, sehe aber viel jünger aus. Da hat es mir so die Sprache verschlagen (LEIDER!), ... das wars dann.

LG
Anne

Beitrag von enni12 14.12.09 - 12:30 Uhr

Hallo,

ja, manche Leute haben schon einen Schaden #augen
War vor kurzem mit den Zwillingen im Kaufland. Einer im Tragetuch, einer im Wagen, Kombikiste auch im Wagen ;-)
Sie waren super brav, haben gelacht und Spaß gemacht und es war entspannt. Und trotzdem musste ich mir etliche dummer Kommentare anhören #augen

Oh, die arme Frau, Zwillinge und keinen Mann... #augen
Die armen Kinder, kann die nicht abends einkaufne gehen?
Das ist ja gemein, einer wird getragen und der andere muss im Wagen sitzen
#bla#bla
Ich sage nur: Keine eigenen Probleme #klatsch

LG

Dani

Beitrag von sheila-25 14.12.09 - 12:53 Uhr

Huhu...

ich wäre der jungen Frau kräftig über´s Maul gefahren (sorry für den Ausdruck) solche blöden Kommentare kann man sich echt ersparen.

Uns ging es letztens nich anders:-[
Manche Menschen meinen echt sie wären alleine auf der Welt.
Und die meisten sind dann auch noch gestresst wegen Weihnachten.

Mein kleiner (13 Monate) ist momentan auch so wie deiner.
Er fängt zum meckern an wenn wir beim einkaufen sind oder beim bummeln.
Und wenn mir dann so blöde Leute kommen, entweder ich hör nicht auf die, oder die bekommen ordentlich was zu hören.

Lass dich von denen nicht ärgern und wenn doch dann ärger zurück:-p

LG

Beitrag von melli8280 14.12.09 - 13:38 Uhr

Oh ja, ich kann Dich gut verstehen!!!!
Ich war neulich im Real einkaufen, Malina war gut drauf und hat vor Freude geschrien. Ich fand es gar nicht schlimm, habe aber trotzdem zu ihr gesagt, dass sie etwas leiser sein soll. Die Leute haben uns freundlich angelächelt, bis aufeinmal von hinten eine "Hexe" ankam und Malina angemacht hat: sie sollte mal etwas leiser sein, sie nervt!. Ich war total perplext und habe nur noch hinterher gerufen: Hallo - das ist ein Kind!!! Die Schrulle meinte dann nur: Das ist wohl Erziehungssache.
Ich war so sauer. Ich mußte mir das heulen echt verkneifen. Die Leute haben auch nur den Kopf geschüttelt und ein Opi hat mir noch gut zugesprochen. (das tat gut in der Situation)
Malina war natürlich total eingeschüchtert. Ich habe ihr gesat, dass wir die Hexe suchen un sie ihr dann direkt ins Ohr schreien soll. Malina sagte immer nur: Lina nein schrein.
Ich habe mich den ganzen Abend soooo geärgert.

Liebe Grüße!
Melanie & Malina (24.9.07)

Beitrag von sashimi1 14.12.09 - 14:40 Uhr

oje... das finde ich aber auch unmöglich!!

aber ich muss sagen, dass mir sowas noch nie passiert ist - im gegenteil! gut, lara ist meistens recht brav beim einkaufen (supermarkt), in klamottengeschäfte gehe ich meist alleine, weil´s mir zu anstrengend ist mit anprobieren etc.

ein paarmal hatte ich lara aber auch schon dabei und bisher war nur eine h&m kassiererin ein bisschen genervt, wobei die aber auch nichts gesagt hat. bissl versteh ich die sogar, weil an dem tag nur mütter mit kleinen kindern und babies im h&m waren und da einige halt auch geplärrt haben.

ansonsten haben mich alle immer (mitleidig??) angelächelt oder sogar versucht, lara zum lachen zu bringen. gestern beim spazieren gehen hat lara auch ein bisschen gemeckert, da kam ne joggerin vorbei und meinte: "ui, da ist wohl ein kleines böckchen" hihi

wahrscheinlich kommen meine "schlimmen" zeiten dann noch, wenn die trotzphase richtig losgeht. #schwitz

lg sashimi & lara *28.04.08