Die Geburt von Lara

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von feenengel 14.12.09 - 11:45 Uhr

Es ist zwar schon ein weilchen her aber besser spät als nie. Wir versuchen nämlich schwanger zu werden und es ist bessen wenn ich die geburt unserer Maus vorher noch zu papier bringe:-D

Der errechnete entbingungstermin war der 19.03. . Aber uns war von anfang an bewußt das sie sich Zeit lassen würde (mein Mann ist auch eine gemütlicher Mensch). Am 18.03 hatten wir unseren letzten Untersuchungstermin und der Frauenarzt meinte wenn sich bis Freitag nichts tut müßte ich nochmal vorbei schauen und dann wollte er uns vor dem Wochenende nochmal untersuchen. Gesagt getan bis Freitag. Außer ab und zu mal ein paar Senkwehen ging es mir gut. Als wir dann am Freitag beim FA waren meinte er das der Schleimpropf sich gelöst hatte und am Wochenende unser Kind kommen sollte. Gott sei Dank ich wollte nicht mehr. Das muss jetzt aber auch reichen. Der Samstag verging und nichts geschah. Ich wurde ungeduldig. Dann sagte am Sonntag mein Schatz zu mir " Zieh dich an wir machen einen ausgedehnten Spaziergang vielleicht hilft es ja das dann etwas in gang kommt. Wir 2 beide sind unterwegs und mein Mann hat kein Handy mitgenommen. Haben dann so gescherzt das die Maus vielleicht unterwegs kommen würde #rofl. Als wir dann endlich wieder zuhause waren so nach drei Stunden.Ich war echt müde und dann haben wir uns erstmal schlafen gelegt. Bin so gegen 17:00 Uhr aufgewacht und verspürte ein leichtes ziehen im Bauch. Habe es wahrgenommen habe aber die arbeiten verrichtet die in meinen zustand noch möglich waren. Gegen 21:00 wurde es schon ein bisschen doller und ich packte meine Kliniktasche zu ende. Mein Mann schaute mir aufmecksam dabei zu und sagte anschließend " Müssen wir losfahren " . Ich sagte ihm das ich erst nochmal duschen gehe. Er hatte absolut kein Verständnis das ich so ruhig und gelassen blieb " (was mich selber wunderte). Beim duschen merkte ich das die Wehen regelmäßig kamen und orderte mein mann an auf die Uhr zu achten ( alle 6 min.) . O.K. das ging ja noch . zu ende geduscht noch eingecremt ,haare geföhnt und dann los. Waren so gegen 22:30 Uhr in der Klinik und mein Mann sagte zu der Schwester an der Anmeldung das ich starke wehen habe und das kind jeden Moment kommen würde. Ich war aber ebend zur toilette gegangen und habe das nicht mit bekommen. Als ich von der Toilette rauskam standen da gerade ein Arzt eine Hebamme und eine Schwester und wollten mich liegend abholen. dDie wunderten sich nur das ich noch so gut laufen konnte. Der Arzt klopfte meinen Mann auf die Schulter und fragte lächelnd:" Ist das Ihr erstes Kind ? ". Ich ging dann mit meinen Mann hoch zu Kreißsaal und wurde schon erwartet( Die wußten jetzt ja das wir kommen). Das CTG wurde angeschlossen und ich merkte schon beim Treppenlaufen das ich die schmerzen kaum aushalten konnte.Beim CTG konnten schöne wehen gesehen werden. Bei der untersuchung stellte die Hebi fest das der MUMU 6 cm geöffnet ist. Also wieder auf die Beine und laufen, laufen, laufen. Um 1 Uhr wieder ans CTG wehen sind gut aber bei der untersuchung des MUMU 7 cm. Jetzt wollte ich nicht mehr. Die heftigen wehen das tat alles so weh und ich sagte zu meinen Mann das ich es mir anders überlegt habe ich möchte jetzt eigentlich kein Kind mehr aber er lachte nur und stand mir prima bei. Er half mir bei jeder wehe diese zu veratmen und massierte mir den Rücken. Dann kam mir die Idee "PDA" das wäre jetzt toll . Hebi gerufen sie untersuchte mich und meinte das das jetzt zu spät sei der MUMU ist vollständig geöffnet . Wassergeburt ade . ich war froh das ich es soweit geschafft hatte. Als die Presswehen begannen hatte ich probleme mit der Atmung . Wir hatten zwar im Geburtsvoebereitungskurs gelehrt wir man atmet nur ich hatte alles vergessen. Ich nahm nur mich und mein Kind wahr. Das mein Mann zu meiner linken stand nur weil ich nich an Ihn fest klammerte . Als ich wieder dem Geschehen folgen konnte kam ich den anweisungen der Hebi nach. Als sie sagte Pressen, presste ich . Als sie sagte schieben, schob ich. Als sie sagte atmen, atmete ich. da war auch schon der Kopf geboren. Ich konnte ihren Kopf fühlen sie hatte auch Haare. Mein Mann war ganz von den Socken. Er wollte sogerne unsere Tochter empfangen und ging zur unterseite des Kreißbettes die Hebi gab die anweisung und stand direkt neben meinen Mann um ein zuschreiten wenn was sein sollte. Ich sollte noch 1mal pressen und dann bei der nächsten wehe nur noch schieben und mein mann empfing unser kind unter tränen UNSER KIND. Er legte sie mir auf den Bauch nabelte sie mit hilfe der Hebi ab und legte sich dann zu uns um zukuscheln. Nach ca. 10 min wollte die Hebi die U1 durch führen und störte uns in unsere dreisamkeit. Als wir wieder an geschehen teilnahmen bemerkten wir den Arzt den im Zimmer war. Er gratulierte uns zu unserer Tochter und bot meinen Mann eine Stelle als Geburtshelfer an. Die Kleine wurde von der Hebi gemessen und gewogen. Von meinen Mann gebadet und angezogen. Es folgte das die ersten Bilder vom KH.

Lara 24.03.03
51 cm / 3160 g/ 35 cm

Diese ist jetzt bald 7 Jahre her und wir können uns noch ganz genau dran erinnern. Wir hoffen das wir vielen werdenen Mamis ein bisschen helfen konnten keine Angst von der Entbindungen zu haben. Es so nehmen wie es kommt und vielleicht auch auf ein KS zuverzichten die schmerzen wenn nicht zu schlimm in Kauf zunehmen . Die schmerzen sind schnell vergessen.

LG Feenengel und Mann
die hoffen bald wieder so etwas erleben zu dürfen #herzlich

Beitrag von pers86 15.12.09 - 12:57 Uhr

Hallo!

Na ja, um zu gratulieren, ist es wohl schon etwas zu spät!!!!:-p#rofl

Aber trotz allem....ein sehr schöner Geburtsbericht!!!

Ich drücke euch die Daumen, dass alles gut geht und ihr bald wieder ein kleines Baby in euren Armen halten könnt!! Alles Gute!#klee

GLG Maike und Maja (23 Monate)

Beitrag von f.orbidden 18.12.09 - 19:23 Uhr

trotz der zeit ein toller bericht!!! :-D

viel glück beim schwanger werden #klee