HILFERUF bzgl. Übelkeit..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von larajane90 14.12.09 - 12:21 Uhr

Hallo Mädels..

Brauche GANZ DRINGEND eure Hilfe..
Habe tierische Schwangerschaftsübelkeit ( 6 ssw)..
und das den ganzen Tag.. Mir ist den ganzen Tag Kotzübel, aber kann nicht spuken -.-
Hatte das in meiner ersten ss auch ganz doll, und habe dann Vomex bekommen, was GAR NICHT geholfen hat..
Und nun habe ich ja ne 2 Jährige Tochter da, und mir MUSS es etwas besser gehen, drehe am Rad. das ist kaum auszuhalten..

wer weiss Rat, oder ein gutes Medikament??

Beitrag von nancy13 14.12.09 - 12:22 Uhr

versuch mal ein Glas Cola...das hatte bei mir geholfen

Beitrag von lisett 14.12.09 - 12:22 Uhr

herzlichen glückwunsch!!!! sage es einfach deiner FA meine hatte mir auch erst vomex verschrieben die haben aber nicht geholfen da hat mir meine was stärkeres gegeben...

Beitrag von bunny007 14.12.09 - 12:26 Uhr

hallo..
mir hat morgens ein apfel geholfen und mal ein glas cola..

wenn es richtig schlimm wurde hab ich die nausan genommen.. die haben super gewirkt und sind für die ss-übelkeit!!

lg

Beitrag von lilie80 14.12.09 - 12:33 Uhr

Paspertintabletten!!!4x täglich eine!

frag deinen FA, der soll dir das verschreiben. hatte auch rund um die Uhr Übelkeit, Vomex hat nur für 1-2h geholfen.

wenn du MCP-Tropfen daheim haben solltest, die gehen erstmal auch. aber Paspertin sind traumhaft gut!!!!! sofort wieder!! (ist derselbe Wirkstoff wie die MCP-Tropfen).

wenn des so arg hast, helfen weder Ingwertees noch Zwieback knabbern- ich kann da echt mitfühlen!!

wie gesagt, ruf deinen FA an sag du willst des haben, in der Apo sagst, du bist ss, dann bekommst es kostenlos mit Rezept!

alles Gute!
LG
Nicole

Beitrag von haseundmaus 14.12.09 - 12:34 Uhr

Hallo!

Ich hatte Nausema, also Vitamin B, das hat mir gut geholfen. Allerdings hatte ich nicht so sehr starke Übelkeit.

Gute Besserung!

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von zanzibar 14.12.09 - 12:38 Uhr

Ich weiss ganz genau wie Du Dich gerade fühlst!!!
Bin auch soweit wie Du und Plage mich mit dem selben Mist herum...

Gut zu wissen,dass man nicht allein ist!!!

Beitrag von wurmologin 14.12.09 - 12:39 Uhr

Hi,

ich weiß genau wie du dich fühlst...ich bin inzwischen in der 33SSW und ich plage mich immer noch mit Übelkeit rum. Bei mir hat zeitweise gar nichts geholfen, hab aber dafür auch einiges durch:

- Ingwer, in alles Varianten (Ingwerwasser, einfach Ingwer riechen, Ingwer am Essen oder sogar einfach an einem Stückchen Ingwer knabbern)

- viele kleine Mahlzeiten / manchmal hängt die Übelkeit mit niedrigem Blutzucker zusammen

- Kohlensäurehaltige Getränke (Cola, gingerale, sprite...)

- Vit.B komlexe (gibts als Depotinjektion beim FA oder als Tabletten (z.B. Nausema)

- Folsäure weglassen der Präparat wechseln

- seabands - sind Akkupressurbänder für die Handgelenke

-homöopathisch Nux vomica oder von Weleda Nausyn-Tabletten

- Akkupunktur

-Vomex

- Postafen (muss dir dein FA verschreiben und die Apo muß es importieren, in D ist das Medikament nicht mehr erhältlich, aber noch zugelassen)

- MCP - tropfen (auch ab zum FA, der berät dich)

- es gibt noch mehr Medikamente, aber dazu kannst Du mal bei den clubs unter "Hyperemesis" suchen

Noch ein Tipp: kontaktiere eine Hebamme (eventuell eine, die Naturheilkunde und Akkuunktur macht) - die KK zahlt die ab Beginn der Schwangerschaft. Meist haben die gute Tipps und können auch mit fuxreflexzonenmassage helfen.
Wenn Du wirklich wenig auf die Reihe bekommst, die KK zahlt eine HAushaltshilfe. anrufen, Antrag zuschicken lassen, damit zum FA...
Ich wäre ohne unsere HH nicht mal in der LAge gewesen, meinem Sohn ein Bch vorzulesen. Kochen konnte ich gar nciht - die hat mir echt viel abgenommen.

viele Grüße
w.

Beitrag von lilly7686 14.12.09 - 12:52 Uhr

Ich kenn das... Bis vor zwei Wochen gings mir auch so mies.

Meine Tochter wollte dann eines Tages Sushi essen mittags, und weil ich in der Nähe eines japan. Restaurants was erledigen musste, dachte ich mir, ich nehm uns was für Mittag mit (für mich natürlich Gemüse-Sushi ;-) ).
In dem hiesigen Sushi-Lokal kriegt man immer was zu trinken wenn man wartet. Ich hab diesmal grünen Tee bekommen. UNd ich hasse grünen Tee, zumal der dort auch noch ohne Zucker ist (ja, die Leute dort scheinen den Zucker zu verstecken). Also dachte ich, ich trink halt der Höflichkeit wegen ein paar Schluck und hoffe, dass mein Essen bald fertig ist.

Und was soll ich sagen? Mir gings plötzlich viel besser und im Endeffekt hab ich die ganze Kanne ausgetrunken!
Schmeckt zwar wirklich grausig ohne Zucker, aber es hilft!

Hab mir gleich am nächsten Tag Grünen Tee geholt.
Aber den losen, nicht die im fertigen Beutel (da ist meist irgendwas dazu gemischt wie Zitrone oder so).
Wir haben hier einen Asia-Laden, wo ich dann reinen grünen Tee geholt hab.

Also versuch mal grünen Tee! Aber ohne Zucker und in kleinen Schlucken!

Ich trink jetzt jeden Tag ein paar Tassen davon!