Rippenfell-Entzündung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von riki2000 14.12.09 - 12:30 Uhr

Hallo meine lieben Mitschwangeren,

hab nach 10 Tagen starkem Husten, ziemlich starke Schmerzen im linken Rippenbereich. War dann heute mal bei meiner Hausärztin und die vermutet eine Rippenfell Entzündung. Zuerst wollte sie mir Voltarengel empfehlen aber auf meinen Einwand, dass ich ja ab der 30 SSW kein Diclofenac mehr nehmen darf, hat sie mich zu einem Kollegen überwiesen. Der wollte mir dann was gegen die Schmerzen spritzen und zwar direkt unter die schmerzenden Rippen. Das wäre ein Lokalanästhetikum, wie man es verabreicht bekommt, wenn man z.B. eine Wunde genäht bekommt!
Gehts eigentlich noch??? Ich hab das natürlich abgelehnt. Vorallem bringt es ja nichts für die Heilung sondern nur gegen die Schmerzen. Und die kann ich schon irgendwie aushalten. Ansonsten kann er mir nichts anbieten, meinte er.

Jetzt meine Frage an euch:
Hatte das vielleicht jemand von euch schon mal und kann mir ein paar Tipps zur Linderung und Heilung geben?

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe.

Grüßle RIKI

Beitrag von kleiner-gruener-hase 14.12.09 - 12:32 Uhr

Darf ich dich mal fragen wie sich diese Schmerzen bemerkbar machen? Also tut es eher weh wenn du hustest oder einatmest? Ich habe nämlich bei mir auch so einen Verdacht... Und ich hatte vor 2 Wochen die Schweinegrippe und auch heftig Husten seitdem.

Beitrag von jennychrischi 14.12.09 - 12:34 Uhr

Es tat bei mir zum beispiel am Anfang bei jedem Husten so weh. Und dann später sogar beim lachen, beim tieferen einatmen etc. Lass das bloß vom Doc abklären. Verschleppen macht es nur viel viel schlimmer.

Beitrag von riki2000 14.12.09 - 12:35 Uhr

Es tut beim Husten weh und wenn ich die Muskeln anspanne. Also auch beim Arm anheben, etwas hochheben usw.
Mittlerweile habe ich auch Schmerzen, wenn ich drauf fasse. Es ist sehr schmerzhaft.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 14.12.09 - 12:43 Uhr

Danke dir und gute Besserung!

Beitrag von jennychrischi 14.12.09 - 12:33 Uhr

Viel Ruhe, versuchen, nicht mehr so viel zu Husten (Ich weiß, sagt sich so leicht) und Entspannungsbäder. Gegen den Schmerz Paracetamol. Aber inwieweit sich die Entzündung auf deinen Zwerg auswirken kann, weiß ich leider nicht. Als ich krank war war ich nicht schwanger.

Beitrag von seikon 14.12.09 - 12:54 Uhr

Ich plage mich zur Zeit auch mit so etwas rum. Zuerst habe ich geglaubt, es ist nur ein eingeklemmter Nerv.
Aber die Schmerzen wurden immer schlimmer. Es tat beim Anspannen des Brustkorbes weh, beim Arm heben, wenn ich meine Tochter hoch gehoben habe und zuletzt sogar heftigst beim drauf fassen/liegen im Bett.

Da ich aber im zweiten SS Drittel bin hab ich mich zwei Tage lang mit Voltaren eingecremt.
Was mir auch gut geholfen hat war ein fester Verband um die Rippen. Fast wie bei einem Rippenbruch. Und mir haben Thermacare Umschläge auf die Stelle auch gut geholfen.

Mittlerweile ist das ganze am abklingen und ich habe eigentlich nur noch Probleme, wenn ich fest drauf drücke.

Allerdings geht das ganze bei mir jetzt bestimmt schon 6 Wochen. Ist also ne langwierige Sache, wenn man nicht wirklich was machen kann.

Ich würde auf jeden Fall mal mit meinem Gyn reden, ob du nicht doch Voltaren Gel nehmen kannst. Das hat eine wirklich extreme Erleichterung bei mir gebracht.
Vielleicht gibt es auch eine alternative Salbe, die dir helfen kann.

Beitrag von krislo 14.12.09 - 13:56 Uhr

ich hatte genau das gleiche vor 2 wochen! 4 wochen husten u das war dann das resultat der ganzen sch....!
habe penicillin vom FA verschrieben bekommen, gegen die rippenfellentzündung nichts. meine ärztin meinte, man muss die ursache behandeln. die erkältung ist nun ein paar tage weg u die rippenschmerzen werden sooo ganz langsam auch besser! da muss man etwas geduld haben! ich wollte aber auch keine schmerzmittel oder salben, fand das antibiotikum schon schlimm genug.
also glaub mir, wenn der husten weg ist, wird das mit den schmerzen auch wieder!
lg u gute besserung!