Nebenkosten als Eigentümer

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von valada 14.12.09 - 12:31 Uhr

Hallo ihr,

wir wollen in ca 1/2 Jahr bauen. (Fertighaus der Firma Wolf). Welche Kosten im Rahmen mit dem Bau auf uns zukommen (also was bei der Finanzierung mit eingeplant werden muss) wissen wir soweit.

Was wir aber bisher noch nicht so richtig einschätzen können, sind die monatlichen Nebenkosten, die auf uns zukommen. Bisher wohnen wir in einer Mietwohnung in einem 3-Familien-Haus...

Wie sieht es denn erfahrungsmäßig bei euch aus? Mit welchen Betrag monatlich müssen wir denn so rechnen?

LG
Valada

Beitrag von seikon 14.12.09 - 12:36 Uhr

Also es kommen die üblichen Nebenkosten, die ihr als Mieter auch habt. Nur höhere Summen, weil die Kosten ja jetzt auf alle Mieter umgelegt werden, und ihr die nacher alleine zahlen müsst.

Also Strom, Wasser, Gas/Öl, Müll, Telefon/Internet, Hausratversicherung, Haftpflichtversicherung, Gebäudeversicherung, Schornsteinfeger usw.

Dazu kommt dann noch die Grundsteuer und etwaige Umlagen wegen Kanalisation und Straßeninstandhaltung.

Beitrag von coppeliaa 14.12.09 - 12:37 Uhr


was mir so einfällt:
- steuern, gebühren
- kanal
- wasser
- müllabfuhr
- rauchfangkehrer falls notwendig
- strom
- versicherung

wieviel es ausmacht hängt sehr von den umständen ab. ich würde sagen: von 250 - 500 euro ist locker alles drinnen ....

lg

Beitrag von sonne_1975 14.12.09 - 12:39 Uhr

Je nach Wohnort ca. 2-3 EUR pro qm Wohnfläche, da ist schon alles inklusive, auch Strom.

Ist so eine Faustregel, gilt auch für die Mietswohnungen...

LG Alla

Beitrag von seikon 14.12.09 - 13:07 Uhr

Aber bei Eigentum hast du höhere Nebenkosten als bei Miete.
Denn bei Miete gibt es nicht umlagerungsfähige Kosten, die du als Eigentümer aber tragen musst.

Glaube nicht, dass man hier die selbe Summe wie bei Mietwohnungen ansetzen kann.

Beitrag von mini-bibo 14.12.09 - 13:11 Uhr

Ich bezahle mehr als 3 Euro / qm für meine MIETwohnung an Nebenkosten... ;-)

Beitrag von blacksnoopy 14.12.09 - 14:06 Uhr

Aber mit Sicherheit ist das dann kein Neubau (-> weniger Energiekosten).

Beitrag von coppeliaa 14.12.09 - 15:25 Uhr


glaub ich auch nicht, dass das ein neubau ist.

früher hat man sowieso weniger auf nebenkosten geschaut. ich hab mir mal eine wohnung angesehen, bei der über 4 euro pro qm fällig geworden wären (ohne parkplatz). die stromheizung hat da sicher auch zu buche geschlagen (160 strom gesamt im monat), aber darüber hinaus waren es vor allem der hausmeister und die liftanlage, die bei einer relativ kleinen wohnanlage echte preistreiber waren...

mir war das damals zu teuer.

lg

co

Beitrag von mini-bibo 14.12.09 - 22:50 Uhr

Naja, "neubau", das Haus wurde vor etwa 15 Jahren gebaut oder so...
Also durchaus "neuer" die haben aber echt einen hau ab, wegen der Nebenkosten, der Mieterschutzbund ist da nun aber am Ball...

Beitrag von wasteline 14.12.09 - 19:22 Uhr

Damit kommst Du als Eigentümer eines Einfamilienhauses aber nicht aus.

Beitrag von sonne_1975 14.12.09 - 23:41 Uhr

Wir haben ein 2-Fam-Haus und teilen uns eigentlich nur die Versicherung und Grundsteuer (ca. 25 EUR im Monat wären es mehr gewesen, es sind ca. 0,25 EUR pro qm). Der Rest wäre für uns alleine viel weniger gewesen (wie Müll). Verbrauchsbezogen Kosten (Wasser, Heizung, Strom) werden sowieso einzeln gerechnet.

Wir kommen mit 2 EUR pro qm aus, schon vor der Dämmung. Nach der Sanierung werden wir mit viel weniger auskommen.

Früher, in der Mietswohnung, haben wir ca. 2,4 EUR pro qm gezahlt (gar nicht gedämmt), ist also günstiger geworden.

Beitrag von cami_79 14.12.09 - 14:36 Uhr

Hi,

unsre Bank rechnet mit 2,50 - 3,00 Euro pro qm Wohnfläche. Da ist dann aber auch alles drin (Müll, Strom etc.).

LG C

Beitrag von silsil 15.12.09 - 08:50 Uhr

Hallo,

wir bauen auch gerade mit der Firma Wolf.:-)

Unsere Banken haben 25,-- bis 30,-- pro qm fürs Jahr angesetzt.

lg
Silvia