Hilfe. Babý 5,5 Monate trinkt viel weniger als sonst. Normal?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jacky 14.12.09 - 13:32 Uhr

Alles fing gestern an. Die Kleine wollte nach ihrer Flasche am Morgen nicht mehr trinken. Auch nichts essen. Wir haben alles probiert: Milch, Wasser, Tee, Banane, Griesbrei etc. Nix. Erst nachmittags hat sie eine 3/4 Flasche getrunken und nach viel probieren abends nochmal 90 ml.

Wir waren auch beim Arzt, der behauptet hat, das wäre nicht schlimm. Es würde Kinder geben, die schon mal 2-3 Tage nix trinken wollen. So lange sie munter wären, wäre das nicht schlimm. Der hat doch einen Schaden, oder?

Meine Kleine trinkt sonst immer 5 Flaschen plus ihren Brei. Warum sollte sie plötzlich soviel weniger trinken?

Sie ist eine, die sich nun echt keine Flasche durch die Lappen gehen lässt... Schon von Geburt an hat sie wie ein Weltmeister getrunken.

Sie ist allerdings tatsächlich putzmunter. Lacht, spielt, erzählt. Sieht auch nicht krank aus. Hat kein Fieber. Anzeichen für Zähne sehe ich keine. Schmerzen scheint sie keine zu haben. Sie ist ja fröhlich...

Ist das nun wirklich normal? Stellt sie sich etwa auf 4 Flaschen pro Tag um?

Hoffe, ihr könnt mir einen Tipp geben!

Beitrag von butterflyeffekt 14.12.09 - 15:33 Uhr

Ich muß dem Arzt leider recht geben.
Das hat mein Sohn auch so gemacht mal mehr mal weniger.Wenn die Maus hunger hat wird sie sich melden.
Vertrau Deinem Kind!!!
LG