U3 Kind...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von geli03062000 14.12.09 - 13:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Maus ist zwar noch kein Kiga Kind, soll es aber ab August 2010 werden;-).
Wir haben telefonisch bereits die Zusage...
Aber so richtig freuen kann ich mich nicht wirklich...
Es geht mir jetzt um folgendes, Lena kommt im August 2010 in den Kiga, sie wird im November 2010 - 3 Jahre alt, dass wir die Monate August - November U3 zahlen müssen damit hatte ich gerechnet... Jetzt hat mich der Kiga allerdings angerufen und gesagt, dass wir das gesamte Kiga Jahr als U3 zahlen müssen! Das ist schon ein heftiger Geldunterschied... Kennt Ihr das oder habt davon schon gehört??? Wir wohnen in Köln - NRW, es ist ja auch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich....

Über Eure Antworten würd ich mich sehr freuen...

Bis dahin eine lieben Gruß aus Köln,

Angelika & Lena

Beitrag von wort75 14.12.09 - 14:33 Uhr

soo viel ist das ja doch nicht - es geht ja nur um einen monat.
aber so kenne ich das nicht.
in unserer krippe (schweiz) ist es so, dass man für die gruppe zahlt, wo das kind ist. die meisten kinder wechseln mit 18 monaten in die kleinkindgruppe, sprich, es wird dann merklich preiswerter. aber es gibt auch kinder, die bleiben bis 20 oder sogar 22 moante in der babygruppe - weil sie z.B. noch nicht laufen oder sich unwohl bei den grossen fühlen.
bei der gemischten gruppe ist es altersabhängig. der betreuungsschlüssel ist ja auf die altersstufe abgerichtet. ab 18 mnt ist die betreuung nicht mehr 2.5 babies pro frau sondern 4 kinder pro frau. und daher zahlt man entsprechend mehr- oder weniger.

guck mal im vertrag - wenn jeweils pro kalenderjahr bezahlt wird, ist ggf. anders als bei monatlichen leistungen.

Beitrag von mabo02 14.12.09 - 14:42 Uhr

Das ist schon ein gewalltiger Unterschied und es geht der TE darum, dass sie es ein ganzes Jahr lang zahlen soll.

Je nach Komune kann das schonmal das doppelte oder sogar noch mehr an Beiträgen ausmachen.
Bei uns konkret ist es ein Unterschied von 304 Euro für U3 und 115 Euro ab 3 Jahre.

Beitrag von mabo02 14.12.09 - 14:44 Uhr

Sind zwar nicht aus Köln aber direkt in der nahen Umgebung (Rhein-Sieg-Kreis).

So wie ich das verstanden habe macht man im August den Vertrag für ein Jahr aus und den dort festgelegten Beitrag muss man dann ein Jahr lang zahlen.
Dann erst wieder kann man einen neuen Vertrag mit ausmachen...

Aber ungerecht ist das schon.

Hast du schonmal beim JA nachgefragt?
Die regeln das mit den KiTabeiträgen.

Beitrag von sway110283 14.12.09 - 14:48 Uhr

Hallo,
meine Tochter geht seit letzten August in den Kiga.
Sie wird im Januar 2010 drei Jahre alt, hat also momentan auch einen U3 Platz. Aber bei uns ist es so das die Geschwisterkinder nichts bezahlen brauchen.
Also bezahle ich momentan ( für zwei Kinder ) 51 Euro für eine Betreuungszeit von max 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr.
Mittagessen kostet natürlich zusätzlich. 1,40 Euro pro Kind, wobei man das jeden Morgen bis 9.00 Uhr bestellen muß, oder eben nicht. Jeder wie es möchte.
Allerdings würde 'nur' der Kiga Platz für unsere Tochter auch nicht mehr kosten, da es bei uns nach Einkommen geht und nicht nach Alter. Sind hier allerdings auf einem kleinen Dorf in der Nähe von Euskirchen.
Was ich bei euch nicht verstehe, warum ihr für ein komplettes Kindergartenjahr einen U3 Platz bezahlen sollt #kratz. Ist deine Tochter da in einer Gruppe nur für unter 3-jährige und wechselt erst nach dem Jahr?
LG Daniela

Beitrag von geli03062000 15.12.09 - 09:44 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten!

Also um es mal konkret zu sagen, sprechen wir bei uns von knapp € 200 pro Monat mehr als über U 3, der U3 Platz kostet knapp 300 € und der über 3 knappe 115 Euro (Einkommensabhängig). Betreuungszeit 35 Stunden, wobei ich diese auch nicht benötige... Leider bietet dieser Kiga keine Blockbetreuung an. Zusätzlich kommt dann noch das Frühstücksgeld hinzu, Mittagessen benötigen wir nicht.

Lena würde von 08:30 bis 12:30 Uhr in den Kiga gehen, für spezielle Anlässe wie z. B. Nikolaus, Weihnachtsfeiern, Basteln etc. würde man dann Nachmittags nocheinmal hingehen. Da ich von 08:00 - 14.00 Uhr arbeite und Oma die Kleine dann um halb eins abholen wird, passt die Zeit.

Man sagte, dass dies nochmal mit der Stadt geklärt werden müsse, weil ich dies so noch nie gehört habe.

Die Eltern meines Patenkindes (im Januar 2010 3 Jahre - auch seit August 2009 im Kiga) zahlen auch "nur" die Monate August - Dezember U3, im Januar dann direkt den geringeren Satz da Luna dann 3 Jahre alt ist...

Ich werde mich nocheinmal genau informieren....

Vielen Dank nocheinmal und lieben Gruß aus Köln,

Angelika & Lena