Zykluslänge bei Hormonbehandlung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von wodmos 14.12.09 - 14:18 Uhr

Hallo,

mein Zyklus macht in diesem Monat was er will und ich weiß nicht, was ich davon halten soll.

Eine kurze Zusammenfassung meines letzten Zyklusses:
Eigentlich war eine IVF geplant, der Zyklus davor war ein Pillenzyklus. Am 10.11. begann die Blutung, vom 3.-7. ZT habe ich Clomifen genommen, vom 5.-10. ZT Menagon und Puregon, beim US war ein 11mm Follikel zu sehen, zuwenig für eine PU, die Blutwerte waren so, als ob ich gar nicht auf die Hormone reagiert hätte. Dann sollte ich 4 Tage mit den Hormonen pausieren und am 15 ZT wieder anfangen, am 18 ZT war dann der 2. US Termin, mit dem Ergbnis: Abbruch, es war nichts mehr zusehen.

Es wäre ja durchaus möglich, dass ich zwischen den beiden US-Terminen meinen Eisprung hatte, aber dann müsste doch meine Regelblutung einsetzen oder? Ich bin jetzt 6 Tage überfällig, GV hatten wir, aber meine Eileiter sind dicht, der SS-Frühtest war auch negativ, eine Schwangerschaft scheint mir sehr unwahrscheinlich, warum setzt meine Regelblutung nicht ein, selbst wenn ich keinen Eisprung hatte, müsste dann nicht trotzdem die Periode kommen, meine Zyklen liegen immer so zwischen 26-28 Tage.

Ich habe schon nach alten Beiträgen mit ähnlichen Geschichten gesucht, aber nichts gefunden.

Hat jemand einen Rat?

lg
wodmos

Beitrag von resi-t 14.12.09 - 16:34 Uhr

Falls der Folikel nicht gesprungen ist, du also keinen ES hattest kann es sein dass sich deine Periode stark verschiebt.
Ich habe z.B. ohne Stimu keine Eisprünge und daher auch nur alle 2-3 Monate mal eine Blutung (ganz, ganz leichte).
Die Blutung kommt bei mir nur mit Stimu pünktlich.
Fehlt der ES kann die Periode sich um mehrere Wochen verschieben.

Es kann auch sein, dass dein Körper durch die ganzen Medis verwirrt ist.

Frage doch mal bei der KiWu oder beim FA nach was du machen sollst.
Man kann die Periode auch mit Gestakadin oder Duphaston (beides nimmt man so 10-12 Tage, anschließend kommt die Periode - funktioniert ganz gut). auchslösen.

Lg,
Resi mit #stern#stern (9.SSW) und #stern (14.SSW)