Wie lern ich ihm "Guten Tag" sagen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wort75 14.12.09 - 14:28 Uhr

Hallo zusammen. ich habe einen lieben jungen (3.5) der gut erzogen ist. er hält sich die hand vor den mund beim husten, beim gähnen und niesen, er benutzt ein taschentuch dass er auch selber entsorgt, er mantscht nicht zuuu sehr im essen herum und legt das besteck nach dem essen ordentlich in den teller... also ein gutes kerlchen. ABER er sagt nie "grüezi" sprich "guten tag".

entweder er sagt nichts, oder er überfällt besucher gleich mit einem redestrom. eigentlich fand ich das (typisch mama) noch nicht so schlimm. er ist ja noch jung. aber es beginnt besucher zu stören oder sie sagen dann "he, sag mal "grüezi"" und das tut er dann natürlich erst recht nicht...

komisch ist, hand vor den mund und besteck in den teller musste ich ihm nie lernen - das konnte er irgendwann einfach. hat er uns abgeguckt. ABER wir grüssen. Sogar recht altmodisch meistens mit handschlag. ausser bei meiner schwester und dem schwager inklusive kinder - weil wir die täglich sehen... da umarmen wir uns kurz - oder eben... wir quasseln einfach drauflos. in letzter zeit haben wir aber darum begonnen, uns ganz deutlich zu grüssen - aber es färbt nicht ab. wenn ich will, dass er grüsst, muss ich den kleinen fast bedrohen "he, sag unbedingt grüezi bevor du losquasselst, gell! sonst hört dir bestimmt keiner zu" und das geht doch auch nicht.

gibts da ein nettes buch oder eine nette idee? einfach auf meine bitte hört er nicht. und es geht auch nicth drum, dass er fremde grüssen soll - einfach unsere nachbarn, die ihn alle sehr lieb haben und sich auch immer zeit für ihn nehmen. er ist sonst so ein lieber kerl aber grüssen und tschüss sagen ist nicht sein ding...

Beitrag von maus_2000 14.12.09 - 14:48 Uhr

Hi Wort75

Viele Grüsse aus der Schweiz#sonne

Unsere Tochter ist fast genauso als wie euer Sohnemann und wie du es beschreibst kenn ich es auch.

Wir sagen zwar nicht "Grüezi" sondern "Grüessäch" und unsere Tochter hat das auch noch nie gesagt und wir "erwarten" es von ihr auch gar nicht. ABER sie sagt Hallo#huepf

Versucht es doch einfach eurem Sohn beizubringen das er "Hallo" sagt, die anderen beiden Grussformeln sind echt schwer oder? Sie können ja die halben Vokalen noch gar nicht aussprechen#schwitz

Beitrag von wort75 14.12.09 - 15:31 Uhr

hallo zurück!

nö, "hallo" nimmt er nicht als alternative an. er hat glaub einfach was gegens grüssen an sich. vielleicht sollte ichs einfach mal für ein paar monate ruhen lassen...

naja, er ist ja wirklich noch sehr jung. aber eben auch sehr gross. ginge locker als fünfjähriger durch. und da sind die leute nicht mehr so tolerant, wenn ein kind nicht grüsst....

Beitrag von maus_2000 14.12.09 - 15:39 Uhr

Stimmt....deswegen ist unsere Tochter gerade ein besonderer "minimizer" ;-)

Aber mit dem "Hallo" sagen machen wir eigentlich von anfang an, sind da aber auch nicht so darauf das sie zu jemandem "Hallo" sagt. oftmals gibt sie den Leuten wie wir die Hand...

Sorry aber Leute die da direkt was auszusetzen haben wenn ein Kind nicht grüsst#kratz

Ist ja bekannt das Kinder anfangs oft verschlossen sind und den Mund kaum aufmachen#gruebel

Das ganze würd ich eh nicht so eng sehen#liebdrueck

Beitrag von engelchen28 14.12.09 - 16:37 Uhr

hallo!

dein sohn (und jeder andere) sollte sich NIE die hand vor den mund halten beim husten / niesen. entweder man hustet in ein taschentuch oder in die ellenbeuge. wenn man in die hand hustet und dann fröhlich die hand gibt oder türklinken oder einkaufswagen anfasst, gehen infekte noch viel schneller herum.

bzgl. des grüßens würde ich mit meiner schwester folgendes vereinbaren. sie grüßt deinen sohn einfach mal gar nicht. kurz danach nimmst du deinen sohn beiseite und fragst ihn, ob er das nicht auch sehr unhöflich fand. vielleicht sieht er, wie unschön es ist, nicht gegrüßt zu werden?!

ansonsten denke ich: einfach weiter fröhlich vormachen. bei uns hier im ort grüßt man sich auch und selbst meine kleine ruft schon von alleine "morgääään" oder "hallooo".

lg
julia mit sophie (4,5 j.) & paulina (2,5 j.) #freu

Beitrag von ayshe 15.12.09 - 09:29 Uhr

finde ich auch, beides ;-)

außerdem werden die keime beim niesen unglaublich verschleudert, wenn man in die hand niest.
sie spritzen in einem unheimlichen radius durch die ritzen.
es ist im grunde echt super eklig.
wenn man einfach richtung boden niest oder hustet,
ist es wenigstens gar nicht so verteilt.


lg
ayshe