rauchen????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von heddi79 14.12.09 - 15:18 Uhr

Hallo zusammen,
bin jetzt es+5 und hab mal ne Frage.

Ich habe gerne und auch nicht gerade wenig(1 Packung am Tag) geraucht.
Seit der pu bin ich nun dabei, nur noch ab und zu mal an einer Zigarette zu ziehen.
Ich spüre leichte Entzugserscheinungen #schwitz Was ist denn nun besser? Erst mal reduzieren oder gleich ganz aufhören??
Ich weiß, beides ist nicht gut, aber es ist halt die Sucht.
Wer hat auch dieses Problem??
Bitte helft mir doch!!
Danke!!

#kuss#kuss#kuss

lg Heddi

Beitrag von katici 14.12.09 - 15:28 Uhr

habe vor der ersten langsam auf ein paar zigis am tag reduziert von einer schachtel.dann immer ab stimu ganz aufgehört (immerhin schadet rauchen schon die eizellreifung und nicht nur einnistung).
nach icisi1 hab ich aus frust wieder angefangen und vor ivf2 wieder aufgehört. jetzt hab ich nimmer angefangen und bin nichtraucher.ist null schwer gefallen. und es ist im ivf-register,der die ganzen statistiken erhebt nachgewiesen,dass rauchen in der ivf die chancen senkt.
das sollte ansporn genug sein.

ps, ich hatte keine entzugserscheinugnen und keine lust,weil ich immer wusste,wofür ich aufhöre...

lg und viel erfolg!
katici

Beitrag von jurbs 14.12.09 - 15:41 Uhr

auf einmal ganz aufhören ist das beste ,,, entzugserscheinungen kannst du rein faktisch ga nicht bekommen, so lange rauchst du noch nicht (nehm ich an) - das sind mehr gewohnheitsmäßige erscheinungen und außerdem muss dein körper erst lernen wieder selbst ausreichen nikotin zu produkzieren - das lernt er am schnellst wenn kein "fremdes" mehr zugeführt wird! viel erfolg!

Beitrag von samcok 14.12.09 - 17:57 Uhr

Der Körper produziert eigenes Nikotin???

Das ist mir neu! #augen

Beitrag von jurbs 14.12.09 - 21:17 Uhr

in geringsten mengen ja - im zentralen nervensystem gibt es nitrogenerge acetylcholinrezeptoren - die eben nicht nur ach verstoffewechseln .... mein güte, ist lang her, dass ich mich damit mal beschäftigen musste - neurophysiologie fand ich schon immer unspannend

Beitrag von kra-li 14.12.09 - 16:11 Uhr

sofort und gleich ganz aufhören...

Beitrag von firneregiel 14.12.09 - 16:11 Uhr

Hallo Heddi,

als ich schwanger geworden bin und die Bestätigung vom FA hatte, hab ich von heut auf morgen aufgehört. Im Moment bin ich Gelegenheitsraucher. Wenn ich arg unter Druck stehe, rauche ich gerne mal eine, ansonsten geht es auch super ohne.

Ich denke, wenn du es langsam angehst und von Tag zu Tag weniger rauchst, ist das dann schon ok!

LG
firne